Leutzscher Freundeskreis Forum

BSG Chemie Leipzig e.V. => Regionalliga – I. Mannschaft => Thema gestartet von: UrBöhlener am 17. September 2020, 00:53

Titel: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: UrBöhlener am 17. September 2020, 00:53
Seit gestern 15 Uhr bis heute (00:50 Uhr) sind Tickets verfügbar... Es kann sich keiner beschweren, wenn er keine bekommt...

Aber mal ne dumme Frage: kommen auch die Kartenkäufer mit Jenaer Adresse ins AKS, oder lässt man die Horda dann draußen stehen?
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: Meinereiner am 17. September 2020, 07:20
Seit gestern 15 Uhr bis heute (00:50 Uhr) sind Tickets verfügbar... Es kann sich keiner beschweren, wenn er keine bekommt...

Aber mal ne dumme Frage: kommen auch die Kartenkäufer mit Jenaer Adresse ins AKS, oder lässt man die Horda dann draußen stehen?
Kann mir nicht vorstellen, dass es rechtlich machbar, ist jemanden die Karte auf Grund der Herkunft zu verweigern. Vor Corona konnte man doch auch ein Ticket für den Heimbereich kaufen, wenn man Gästefan war.
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: Esca am 17. September 2020, 08:45
Die Jenaer Ultra- und Fanszene hat bereits vor der Saison beschlossen, den Spielen ihres Vereins innerhalb des Stadions erstmal fern zu bleiben. Sprich, so lange kein Normalzustand herrscht, ist von denen keiner da. Ich denke auch nicht, dass besonders viele Jenaer Einzelaktivisten Mittwochnachmittag Zeit, Lust und vor allem Nerven haben, im AKS nicht aufzufallen... ;)
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: eagle14 am 17. September 2020, 21:48
ich find es doof denen keine karten zu geben, wir spielen auch noch in jena und würden uns über 200 karten freuen. wenn verschiedene leute keine lust haben, gibt es noch genügend, die sich freuen würden.
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: UrBöhlener am 18. September 2020, 00:41
ich find es doof denen keine karten zu geben, wir spielen auch noch in jena und würden uns über 200 karten freuen. wenn verschiedene leute keine lust haben, gibt es noch genügend, die sich freuen würden.
Also, es konnte jeder seit vorgestern 15Uhr Karten online ordern, auch die Jenenser, die sich informiert haben, deshalb habe ich hier mal die Frage gestellt, was mit den Thüringern wird, die eine Karte online gekauft haben und am Mi. mit ihrer Jenaer Adresse vor den Toren des AKS stehen. Schlimmstenfalls sitzen 500-700 Horda-Chaoten auf dem Dammsitz. Oder man lässt sie nicht rein, dann gibt es auch Stress. Deshalb finde ich die Entscheidung, den Gästebereich nicht zu öffnen, zumindest fragwürdig.

Und @Esca:  ich weiß, dass ettliche Thüringer Karten geordert haben. (man ist von Jena aus schneller im AKS (A9) wie z.B. von Grimma aus)
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: ReinerUnsinn am 18. September 2020, 09:34


Und @Esca:  ich weiß, dass ettliche Thüringer Karten geordert haben. (man ist von Jena aus schneller im AKS (A9) wie z.B. von Grimma aus)
Wenn man in Grimma die falsche Auffahrt nimmt oder wie :lol
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: Esca am 18. September 2020, 11:03
Also, es konnte jeder seit vorgestern 15Uhr Karten online ordern, auch die Jenenser, die sich informiert haben, deshalb habe ich hier mal die Frage gestellt, was mit den Thüringern wird, die eine Karte online gekauft haben und am Mi. mit ihrer Jenaer Adresse vor den Toren des AKS stehen. Schlimmstenfalls sitzen 500-700 Horda-Chaoten auf dem Dammsitz. Oder man lässt sie nicht rein, dann gibt es auch Stress. Deshalb finde ich die Entscheidung, den Gästebereich nicht zu öffnen, zumindest fragwürdig.

Und @Esca:  ich weiß, dass ettliche Thüringer Karten geordert haben. (man ist von Jena aus schneller im AKS (A9) wie z.B. von Grimma aus)

Ich möchte mich ja nun zukünftig bemühen etwas ruhiger und unaufgeregter, vielleicht auch weniger radikal zu antworten damit sich nicht gleich wieder Leute auf den Schlips getreten fühlen. Ich gebe mir wirklich Mühe.

1. Es gibt keine "500 - 700 Horda Chaoten". Jena zählt sicherlich nicht zu unseren Freunden (auch wenn die Horda vom Wertesystem der unsrigen Szene ähnelt) aber es sind weder "Chaoten" noch sind es so viele Personen. Käse!

2. Ich weiß weder was von Kartenkäufen noch gehe ich von vielen Jenaer Personen im Heimbereich aus. Wenn Chemie bspw. bei TeBe oder in Lichtenberg Tickets für Heim- oder neutrale Bereiche kauft, dann ist das Risiko für Probleme mit Einheimischen kalkuliert und eher gering, da man mit diesen Leuten keine bzw. kaum Probleme erwarten kann. Wir sind darüber hinaus als Chemiker keine stillosen Assis! In Jena, Cottbus oder Chemnitz macht man sowas eher nicht, weil es Szenen in Größenordnung sind und diese ihr Stadion stellenweise im Griff haben... Bis auf den Gästeblock. Bei uns in Leutzsch ist es ähnlich. Ich halte Jena jedenfalls nicht für so dumm und die Horda bzw. deren Südkurve schon gleich gar nicht, weil die ihre Prinzipien nicht selber torpedieren werden. Was andere Jenaer Gruppen machen, weiß ich nicht aber sie sollten sich das vorher genau überlegt haben. Völlig wertfrei.

Ein voller Gästeblock und normale Verhältnisse sind mir auch lieber und nichts wünsche ich mir mehr, als wieder mit anderen Szenen in den Wettstreit zu gehen. Aber im Moment ist es eben nicht möglich. Klar wäre ich z.B. auch dafür, ein Gästekontingent anzubieten. Doch gibt es sicherlich triftige Gründe (Hygienevorgaben, Polizei usw.) warum man es nicht anbietet. Da vertraue ich aber mal auf unsere Offiziellen. Deren Vorstellung von Fußball und Atmosphäre ist der derzeitige Ist-Zustand mit Cluster, Schnuffeltuch und 1,50 Abstand auch nicht.
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: UrBöhlener am 18. September 2020, 13:31
Das ist mal wieder ein gutes Beispiel, wie man mit etwas Übertreibung eine Diskussion anregen kann  :13:

Aber mal nacheinander: Ich habe schon mehrfach von Grimma bis nach Leutzsch 70...80 min. Fahrzeit gebraucht (mit Stop & Go) und war dann aber auf der Rückfahrt nach Eisenberg in weniger als 50 min. an der Abfahrt nach Jena...  deshalb der Vergleich! (der Abellio braucht auch nur etwas über eine Stunde vom Paradies bis nach Leutzsch)

Und: es mag sein, daß es nach dem Jenaer Abstieg keine 500 aktiven Hordas mehr gibt, aber es könnten trotzdem um die 500 Jenenser (ob nun Ultras oder nicht) Karten gekauft haben...und die sitzen dann bunt gemischt zwischen den Chemikern... ob das sooo gut ist? Aber zum "Glück" sind ja alle personalisiert.... :str3

Und drittens habe ich nicht von stillosen Assis gesprochen, aber eine gewisse räumliche Trennung gegnerischer Fans wäre die bessere Lösung.
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: Esca am 18. September 2020, 14:42
Das ist mal wieder ein gutes Beispiel, wie man mit etwas Übertreibung eine Diskussion anregen kann  :13:

Aber mal nacheinander: Ich habe schon mehrfach von Grimma bis nach Leutzsch 70...80 min. Fahrzeit gebraucht (mit Stop & Go) und war dann aber auf der Rückfahrt nach Eisenberg in weniger als 50 min. an der Abfahrt nach Jena...  deshalb der Vergleich! (der Abellio braucht auch nur etwas über eine Stunde vom Paradies bis nach Leutzsch)

Und: es mag sein, daß es nach dem Jenaer Abstieg keine 500 aktiven Hordas mehr gibt, aber es könnten trotzdem um die 500 Jenenser (ob nun Ultras oder nicht) Karten gekauft haben...und die sitzen dann bunt gemischt zwischen den Chemikern... ob das sooo gut ist? Aber zum "Glück" sind ja alle personalisiert.... :str3

Und drittens habe ich nicht von stillosen Assis gesprochen, aber eine gewisse räumliche Trennung gegnerischer Fans wäre die bessere Lösung.

Du glaubst doch nicht das die einfach so in den AKS kommen. Da wäre wohl schon am Parkplatz Schicht wenn deine Version eintreffen würde...
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: Hanseat am 19. September 2020, 19:42
Man stelle sich mal vor, wir hätten keine Pandemie aber schon Flutlicht und auch keine 4999 Zuschauerbeschränkung.
Was könnte das für ein herrlicher Fußballabend am Mittwoch sein.
Wir auf einer sensationellen Erfolgswoge und der FCCZ spielt sich auch langsam frei.
Was wäre das für ein herrliches Fluidum im AKS mit zahlreichen Gästefans und wir mit einer richtig hohen Zuschauerzahl.
Vielleicht ja denn nächstes oder übernächstes Jahr.
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: UrBöhlener am 19. September 2020, 22:06
...es gibt immer noch Karten für den Familienblock und den Dammsitz...ran an die Buletten...
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: egon am 21. September 2020, 18:14
...es gibt immer noch Karten für den Familienblock und den Dammsitz...ran an die Buletten...


Der Familienblock ist ausverkauft.
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: Greenspan am 22. September 2020, 11:23
"Die Veranstaltung ist ausverkauft"
 :fahne :fahne :fahne
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: Double1982 am 22. September 2020, 11:47
ich dachte schon das wird nix .. na dann auf gehts ihr Helden , holt uns die Punkte ... wir werden Lärm für 10000 machen ..  :D

Nicht vergessen heute 15:30 Benny Boltze im MDR Livestream ..
https://www.mdr.de/sport/fussball_rl/vor-top-duell-bsg-chemie-leipzig-fc-carl-zeiss-jena-100.html#kommentare (https://www.mdr.de/sport/fussball_rl/vor-top-duell-bsg-chemie-leipzig-fc-carl-zeiss-jena-100.html#kommentare)
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: Bürokrat am 22. September 2020, 11:47
Sehr schön, wer weiss wie lange wir im Herbst noch Zuschauer in dieser Größenordnung begrüßen dürfen.

Das Spiel an sich wird hart. Jena kommt jetzt offensiv langsam in Fahrt und unsere starken Konter haben sich ja nun langsam herumgesprochen
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: Double1982 am 22. September 2020, 12:03
Sehr schön, wer weiss wie lange wir im Herbst noch Zuschauer in dieser Größenordnung begrüßen dürfen.

Das Spiel an sich wird hart. Jena kommt jetzt offensiv langsam in Fahrt und unsere starken Konter haben sich ja nun langsam herumgesprochen

ich tippe auf die selbe Strategie wie gegen Hertha II  .. mal sehen was Miro und unsere Männers  ausm Hut zaubern  :D
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: Bürokrat am 22. September 2020, 12:19
Könnte funktionieren, wenn die " teils unerfahrenen" Jenaer mit hoher Geschwindigkeit unter Druck gesetzt werden. Mal schauen wie lange die Kräfte reichen...
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: Hanseat am 22. September 2020, 18:07
Wir werden sicherlich, genau wie die Spiele zuvor, aus einer starken Defensive versuchen auf Konter zu spielen. Allerdings sollten wir uns nicht so massiv hinten reindrängen lassen, wie in manchen Spielen zuvor. Denn das man jedesmal so viel Gück hat, wie gegen den ZFC, ist eher unwahrscheinlich.
Beim FCCZ müssen wir auf alle Fälle auf die Offensive achten, denn die hat sich so langsam eingespielt, was der 5:1 Sieg beim BAK mehr als deutlich macht. Vor allem Verhoek und Österhellwig sind da zu beachten.
Im übrigen waren beim Livestream beim BAK, mehr Jenenser Zuschauer auf der Tribüne zu hören, als Einheimische.
Was unsere Aufstellung betrifft, wird das sicher von der Verfügbarkeit der Spieler abhängen. Hoffen wir mal, das nicht mehr so viele Spiele verletzt sind
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: Esca am 22. September 2020, 19:10
Wir werden sicherlich, genau wie die Spiele zuvor, aus einer starken Defensive versuchen auf Konter zu spielen. Allerdings sollten wir uns nicht so massiv hinten reindrängen lassen, wie in manchen Spielen zuvor. Denn das man jedesmal so viel Gück hat, wie gegen den ZFC, ist eher unwahrscheinlich.
Beim FCCZ müssen wir auf alle Fälle auf die Offensive achten, denn die hat sich so langsam eingespielt, was der 5:1 Sieg beim BAK mehr als deutlich macht. Vor allem Verhoek und Österhellwig sind da zu beachten.
Im übrigen waren beim Livestream beim BAK, mehr Jenenser Zuschauer auf der Tribüne zu hören, als Einheimische.
Was unsere Aufstellung betrifft, wird das sicher von der Verfügbarkeit der Spieler abhängen. Hoffen wir mal, das nicht mehr so viele Spiele verletzt sind

Nochmal. Das war BAK und nicht Chemie. Da musst du schon richtig Eier haben oder in Masse im Stadion auflaufen wenn du bei uns im Heimbereich den Lauten machen willst. Zumindest ohne vorher aufzufallen. Jeder Auswärtsfan weiß, dass bei Chemie und auch in anderen Stadien mit großer, aktiver Ultraszene sowas ganz schnell böse ins Auge gehen kann. Zumindest wenn man sich nicht vorher abspricht.
Dieses Thema hatten wir auch schon Mal nach nem Ortsderby. Wobei dies nochmal was Spezielles ist und man es nicht mit dem Ligaalltag vergleichen kann.
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: Hanseat am 22. September 2020, 22:02
Es war eigentlich auch nur eine Feststellung, daß FCCZ Fans beim BAK im Heimbereich waren, ähnlich wir unsere Fans bei TeBe oder L47. Im übrigen wäre es gerade in den jetzigen Coronazeiten mit den vorhandenen Einschränkungen von uns auch eine große Geste Gästefans im Heimbereich zu zulassen. Wenn es denn FFCZ Fans gibt, die eine Karte für Mittwoch haben. Vielleicht könnte man sie im Dammsitzbereich Richtung Gästefanblock platzieren. Zumindestens sollten wir durchaus so großzügig sein dies zu gestatten. Denn uns wurde das bei TeBE und dem ZFC ja auch gestattet. Da sollte man in Fankreisen auch ein bißchen offener und zugänglicher sein. Sicher nicht bei allen Vereinen (Klo,CFC,CB), aber bei einigen anderen schon.
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: Esca am 22. September 2020, 23:11
Es war eigentlich auch nur eine Feststellung, daß FCCZ Fans beim BAK im Heimbereich waren, ähnlich wir unsere Fans bei TeBe oder L47. Im übrigen wäre es gerade in den jetzigen Coronazeiten mit den vorhandenen Einschränkungen von uns auch eine große Geste Gästefans im Heimbereich zu zulassen. Wenn es denn FFCZ Fans gibt, die eine Karte für Mittwoch haben. Vielleicht könnte man sie im Dammsitzbereich Richtung Gästefanblock platzieren. Zumindestens sollten wir durchaus so großzügig sein dies zu gestatten. Denn uns wurde das bei TeBE und dem ZFC ja auch gestattet. Da sollte man in Fankreisen auch ein bißchen offener und zugänglicher sein. Sicher nicht bei allen Vereinen (Klo,CFC,CB), aber bei einigen anderen schon.

Ist immer eine Frage wie man zueinander steht. TeBe zählt jetzt nicht zu den Rivalen mit denen man sich duelliert und den ZFC nimmt auf Fanebene keiner ernst. Bei Jena ist dies schon was Anderes. Da regieren schon einige Rivalitäten. War schon schlimmer aber mögen tut man sich nicht. Ist hier aber nicht das Thema.
Von der Überlegung her klingt nicht falsch was du schreibst. Es seitens der Jenaer aber ohne Rücksprache einfach zu machen, würde trotzdem einigen Teilen der Leutzscher Szene als Provokation ziemlich sauer aufstoßen. Ich drücke es mal diplomatisch aus. Corona hin oder her.
Gästefans gehören dazu! Dann aber auch im Gästeblock oder aber durch interne Absprache.
Bei ZFC, BAK, Optik Rathenow, Viktoria Berlin oder anderen Vereinen mit kaum eigenem Publikum ist dies natürlich absolut Wurst. Die sind sogar froh wenn du denen noch die Bude voll machst.
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: thommy am 23. September 2020, 08:01
Ich glaube Ihr redet aneinander vorbei.

Wenn Uwe Müller, 50 Jahre alt und seit 40 Jahren Jenafan, mit Peter Schmidt, 53 Jahre alt, und seit 45 Jahren Jenafan, heute auf dem Dammsitz sitzen und sich über ein Jenator freuen ( welches allerdings wegen Abseits wieder aberkannt wird  :D ) , sollte jeder die Größe haben damit kein Problem zu haben.

Wenn es allerdings im Jenaforum so einen wie Esca gäbe, der im AKS einen auf dicke Hose macht, dann sperren wir ihn die 90 Minuten im Dixi ein.

Und jetzt freut Euch auf's Spiel.
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: Esca am 23. September 2020, 09:33
Ich glaube Ihr redet aneinander vorbei.

Wenn Uwe Müller, 50 Jahre alt und seit 40 Jahren Jenafan, mit Peter Schmidt, 53 Jahre alt, und seit 45 Jahren Jenafan, heute auf dem Dammsitz sitzen und sich über ein Jenator freuen ( welches allerdings wegen Abseits wieder aberkannt wird  :D ) , sollte jeder die Größe haben damit kein Problem zu haben.

Wenn es allerdings im Jenaforum so einen wie Esca gäbe, der im AKS einen auf dicke Hose macht, dann sperren wir ihn die 90 Minuten im Dixi ein.

Und jetzt freut Euch auf's Spiel.

Du magst es lustig sehen und ich rede nicht von den Mitfünfzigern Uwe und Peter sondern um aktive Szene. Aber so weit kämen die wahrscheinlich gar nicht...
Ist so wie ich sage. Und dies wäre dann eben auch nicht mehr lustig...

Und wenn es einen wie Thommy gäbe, der ernsthafte Sachverhalte versucht zu verharmlosen oder sie ins Lächerliche zieht, dann könnte man den, wenn es dann im Stadion hart auf hart käme, auch zum Nachdenken ins Dixie sperren. Wenn er denn durch die Tür passt. :D
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: thommy am 23. September 2020, 09:54
Na sag ich doch !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :violent-smiley-007:
Ich rede von den Mittfünfzigern, und Du von der "aktiven Szene".
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: Dantel am 23. September 2020, 10:07
Gut, dass wir uns nicht über das Spiel austauschen müssen und uns mit den wirklich wichtigen Dingen beschäftigen können. Eigentlich könnten wir auf die Partie auf dem Rasen glatt verzichten. Die lenkt uns nur vom Geschehen auf den Rängen ab.

Achso: Ironie aus. (Oder war das schon Sarkasmus? Egal.)

Junge, Junge...  :rolleyes:
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: Cottbuser am 23. September 2020, 10:32
Steht zwar nichts über Chemie darin, aber es handelt von unserem heutigen Gegner und deren aktiver Fanszene.

https://www.zeit.de/sport/2020-09/ultras-fussball-radikale-fussballfans-gewalt-pyrotechnik



Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: thommy am 23. September 2020, 10:37
Ich weiß mal wieder mal nicht wo Dein eigentliches Problem liegt Esca. :015:

Gehst Du wenigstens mit das die Mitfünfziger Peter und Uwe auf dem Dammsitz das Spiel sehen dürfen, auch wenn sie aus Jena kommen, und sich Karten bei uns gekauft haben ?

Wir drehen uns sonst im Kreis. :fin
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: Esca am 23. September 2020, 10:51
Ich weiß mal wieder mal nicht wo Dein eigentliches Problem liegt Esca. :015:

Gehst Du wenigstens mit das die Mitfünfziger Peter und Uwe auf dem Dammsitz das Spiel sehen dürfen, auch wenn sie aus Jena kommen, und sich Karten bei uns gekauft haben ?

Wir drehen uns sonst im Kreis. :fin

Thommy, mir ist das doch schei*egal. Mein Standpunkt ist trotzdem, dass der, der sich wissentlich in die Höhle des Löwen begibt auch damit rechnen muss das es den Löwen nicht gefällt. Du stellst dich bei Lok doch auch nicht in den Block am Tor 1 und singst Chemie-Lieder oder jubelst bei nem Tor. Oder beim BFC auf der Haupttribüne. Warum ist das denn so? Mehr sage ich doch gar nicht. Kannst du natürlich machen aber dann wundere dich nicht wenn das einigen Leuten zu Recht nicht gefällt und die dich "fragen" was das soll bzw. was du hier machst. Mitfünfziger hin oder her. Das sind doch ganz elementare Dinge und du ziehst es in deiner gewohnten Art in Lächerliche. Sicherlich sollte man in diesen speziellen Zeiten durchaus auch mal Toleranz üben, was jedoch niemals ein Freifahrtschein oder gar als Einladung für den Gegner verstanden werden sollte, die heimischen Reihen zu infiltrieren. In Jena, Cottbus oder Chemnitz würden wir sowas auch nicht ungestraft machen.  Bspw. in Luckenwalde oder bei BAK juckt es keine Sau weil´s da keinen gibt den es jucken würde. So einfach ist die Sachlage. Wenn du es entspannt siehst ist es deine Sache. Andere sehen es wohl eher wie ich. Gerade bei Jena, Klo usw.
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: thommy am 23. September 2020, 10:59
Mhmm, ins Lächerliche ziehe ich eigentlich hier nichts. Mir ging es darum, das wir in diesen beschissenen Coronazeiten ein wenig toleranter mit Fans anderer Mannschaften umgehen, welche sich friedlich und ohne Provokationen ein Spiel "ihrer" Mannschaft bei uns anschauen. Natürlich nicht unbedingt von oben bis unten mit Jena-Fahnen behangen.

Aber Dantel hat Recht, zurück zum sportlichen, ich ärgere mich schon fast mich hier reingehangen zu haben... :shocked:

Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: Esca am 23. September 2020, 11:15
Mhmm, ins Lächerliche ziehe ich eigentlich hier nichts. Mir ging es darum, das wir in diesen beschissenen Coronazeiten ein wenig toleranter mit Fans anderer Mannschaften umgehen, welche sich friedlich und ohne Provokationen ein Spiel "ihrer" Mannschaft bei uns anschauen. Natürlich nicht unbedingt von oben bis unten mit Jena-Fahnen behangen.

Aber Dantel hat Recht, zurück zum sportlichen, ich ärgere mich schon fast mich hier reingehangen zu haben... :shocked:

Um es klar zu stellen. Ich habe kein Problem wenn hier und da auch ein Gästefan dem Spiel beiwohnt oder die sogar irgendwo am Rand sowas wie einen eigenen Block bilden. Das haben die Dresdner bei DFB-Strafaktionen (Gästeausschlüsse) 2011 in Frankfurt oder Frankfurt 2012 bei Union auch hinbekommen. Weil man vorher, bei aller Rivalität, miteinander kommuniziert hat und zumindest während des Spiels die Rivalitäten bei Seite ließ. Kann man machen. Coole Aktion. Bei Ersterer war ich sogar im Stadion auf FFM-Seite. Wie gesagt. Man kann prinzipiell im Leben immer über alles reden. Sehe ich zumindest so. Aber einfach machen, in der Hoffnung und Selbstüberschätzung, dass es schon gut geht, finde ich daneben. Mehr sage ich dazu auch nicht. Wenn Uwe und Peter es so machen dann ist es in Ordnung. Bei hunderten Uwes und Peter fehlt mir jedoch jegliches Verständnis, so man es vorher nicht kommuniziert hat. Was man daran nicht versteht oder skandalisieren will, ist mir schleierhaft. Klare Linie und fertig.

Was das Sportliche angeht. 3:2 Sieg. 2x "Rakete" und einmal Bury.

P.S. Jena war immer lustig. Nur sportlich lief es meistens nicht optimal. 1995 und diese Nummer mit den 3 bzw. 4 vorab publik gewordenen Spielerwechseln von Chemie nach Jena, werde ich nie vergessen. Fast schon ein Trauma.

Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: Double1982 am 23. September 2020, 14:10
1995 und diese Nummer mit den 3 bzw. 4 vorab publik gewordenen Spielerwechseln von Chemie nach Jena, werde ich nie vergessen. Fast schon ein Trauma.

Das unterschreibe ich.. Aber zeugt auch vom Charakter von König und Sänger... umsonst gabs nicht sone Klatsche.. Das Spiel wurde komplett nach Jena verkauft...
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: Bürokrat am 23. September 2020, 19:18
Tja, Jena mit dem glücklichen ersten Tor und wir haben das Glück vom Freitag heute nicht gehabt. Mund abnutzen und weiter machen...
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: Tuco am 23. September 2020, 19:24
Komisches Spiel. Mannschaft gut. Jena will uns einen Punkt schenken, nur der Torhüter nicht. Schöne Atmosphäre im AKS! Weiter gehts! 
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: Meinereiner am 23. September 2020, 20:20
Die konstant gute Leistung der Mannschaft hat sich heute bestätigt. Heute hat das Spielglück eben mal gefehlt. Einen einstelliger Tabellenplatz ist wenn es weiter so geht locker drin.  Im Pokal und in den Derbys müssen wir das Glück erzwingen!  :doppel
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: wiederer am 23. September 2020, 20:34
Solche Spiele wie heute verliert man lieber 0:3 oder höher. Dann ist es eindeutig. Jena war bärenstark, kombinationssicher und schnell.
So ärgert man sich nur über die vergebenen Chancen. Ein Unentschieden wäre am Ende wohl gerecht gewesen. Egal, die Mannschaft hat gekämpft und irgendwann geht immer das erste Spiel verloren. Schade ist es trotzdem.
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: Delantero am 23. September 2020, 21:25
Ein Unentschieden wäre verdient gewesen und wenn man gesehen hat wie sich Jena gefreut hat dann war das schon dickes Kompliment an Chemie.

Ps. Was war denn das mit der „Festung Europa zerstören“ ? Da fehlte mir irgendwie der Bezug zum Spiel, oder habe ich etwas verpasst  :017:
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: Double1982 am 23. September 2020, 21:26
Ne ansprechende Leistung gegen eine Mannschaft die Ihre Kohle mit Fußball verdient.. Ein unentschieden währe vlt. gerechter gewesen.. Hätte hätte.. Abputzen weiter gehts, am Wochenende wird es noch schwerer was zu holen, vielleicht geht was, auch wenn viele nur vor der Glotze sitzen werden, Jungs wir sind bei euch...
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: Meinereiner am 23. September 2020, 21:31
Alles in Allem doch ein  "nicht viel passiert" Spieltag bei schönstem Wetter und ansprechender Kulisse und nem kleinen Schmunzler gege 20.45  :D. Schön , wie das Stadion zum Schluss die Mannschaft gefeiert hat. Weiter gehts..
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: Beto am 23. September 2020, 21:42
Ps. Was war denn das mit der „Festung Europa zerstören“ ? Da fehlte mir irgendwie der Bezug zum Spiel, oder habe ich etwas verpasst  :017:

Es gab doch schon immer wieder mal Spruchbänder zu politischen (und anderen) Themen?
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: Meinereiner am 23. September 2020, 22:08
Es gab doch schon immer wieder mal Spruchbänder zu politischen (und anderen) Themen?
Oder wie ErsteLokomotive in deren Forum in dem beinahe schon philosophischem Satz sagt : "lillyput ist das ein Verein"
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: Delantero am 23. September 2020, 22:30
Es gab doch schon immer wieder mal Spruchbänder zu politischen (und anderen) Themen?

Danke @Beto, aber das war eher eine rhetorische Frage..
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: Esca am 23. September 2020, 22:48
Wir hätten noch 2 Stunden spielen können ohne ein Tor zu erzielen. Ne Mischung aus Pech und Unvermögen. Nun ja, der Hüter von Jena war bärenstark.
Warum sich ein Jenaer Offizieller (Betreuer von der Trainerbank) nach Abpfiff zu Stinkefingern Richtung VIPs und Zuschauer hinreißen lässt, daraufhin ne Bierdusche zur Abkühlung kassiert um dann wie ein Kleinkind samt Chemie-Offiziellen im besagten Block den „Übeltäter“ anzuzinken, ist so dermaßen weg von Profifußball. Kindisch um genau zu sein. Statt einfach mit seiner Mannschaft zu feiern, duschen zu gehen und dann mit 3 glücklichen Punkten zurück ins hässliche Jena-Lobeda zu gondeln. Dort muss erheblicher Druck in den Kernbergen herrschen wenn man sich so dermaßen von ein paar älteren Herrschaften provozieren lässt.
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: suchantke am 23. September 2020, 23:01
Wir hätten noch 2 Stunden spielen können ohne ein Tor zu erzielen. Ne Mischung aus Pech und Unvermögen. Nun ja, der Hüter von Jena war bärenstark.
Warum sich ein Jenaer Offizieller (Betreuer von der Trainerbank) nach Abpfiff zu Stinkefingern Richtung VIPs und Zuschauer hinreißen lässt, daraufhin ne Bierdusche zur Abkühlung kassiert um dann wie ein Kleinkind samt Chemie-Offiziellen im besagten Block den „Übeltäter“ anzuzinken, ist so dermaßen weg von Profifußball. Kindisch um genau zu sein. Statt einfach mit seiner Mannschaft zu feiern, duschen zu gehen und dann mit 3 glücklichen Punkten zurück ins hässliche Jena-Lobeda zu gondeln. Dort muss erheblicher Druck in den Kernbergen herrschen wenn man sich so dermaßen von ein paar älteren Herrschaften provozieren lässt.
Wurdest Du nicht auch mal aus dem Block hinter den Trainerbänken von Frank Kühne hinaus komplimentiert.. :D War aber sicher ne völlig andere Sachlage..
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: Kalle79 am 24. September 2020, 06:05
Das war ein großer Kampf gestern. Zu Recht haben wir die Mannschaft gefeiert. Einzig das Glück war nicht auf unserer Seite. Unglaublich was der Karau für eine Energie noch in sich hat. Ja wirklich schade, dass der Ball einfach nicht rein ging. Ein Punkt wäre wirklich verdient gewesen. Wird wohl eine schwere Woche werden, nun geht's zu Viktoria.
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: Esca am 24. September 2020, 08:42
Wurdest Du nicht auch mal aus dem Block hinter den Trainerbänken von Frank Kühne hinaus komplimentiert.. :D War aber sicher ne völlig andere Sachlage..

 :lol War es auch weil von der Sachlage sogar schlimmer. Aber eben nicht raus komplimentiert. 2015 oder 16 mal reumütig selbst aus dem Block an der Geschäftsstelle gegangen, da mir ein Bierbecher aus der Hand entglitt und beinahe den äußerst miserabel pfeifenden Schiri getroffen hätte. Hätte zwar durchaus den Richtigen getroffen aber eben doch nicht so cool weil es schei*e für den Verein gewesen wäre. Später entschuldigt und gut war. Mache ich auch keinen Hehl draus. Ist nämlich immer noch Fußball und nicht das Gewandhaus, auch wenn einige Verbandsfunktionäre gerne ein Gewandhauspublikum in den Stadien hätten...

Da du ja so persönlich wirst. Wie stets denn bei dir als Praxisbetreiber, angehender Virologe und Pandemieexperte? Gehst du eigentlich wieder ins Stadion oder verfasst du weiterhin deine Kritiken und Weisheiten auf der Grundlage des Livestreams?
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: Bürokrat am 24. September 2020, 09:12
Wir viele Zuschauer waren den nun da? Im Vorfeld wurde etwas von 2.500 zugelassenen Zuschauern geschrieben und ausverkauft gemeldet. Und jetzt steht im Vorbericht und Kurzbericht nach dem Spiel etwas von 2.300 Zuschauern??? Bin verwirrt :017:
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: Cottbuser am 24. September 2020, 09:36
Mit 2500 sind sicherlich alle am Spiel Beteiligten gemeint. Also 2300 Zuschauer und 200 andere im Stadion befindliche Personen, einschließlich beider Mannschaften und deren Betreuerstab.
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: ReinerUnsinn am 24. September 2020, 10:09
- trotz Niederlage, starkes Spiel unserer Mannschaft
- der Hüter von Jena leider ebenso stark
- die Stimmung im AKS noch stärker
- carlito´s Frisur am stärksten :gr
- Mund abputzen, gegen Victoria aber bitte gleich von Beginn an so forsch spielen... erstens brauchen wir uns in dieser Liga vor KEINEM verstecken, zweitens würde es unser Spiel gut tun selbst in Führung zu gehen und dann zu kontern
- PS: wer erklärt eigentlich dem Forumsbetreiber, dass die 6-Sekunden Regel für Torhüter nur bei ABSCHLAG und nicht bei ABSTOSS gilt :ren
- PPS: Esca… du wolltest ruhiger werden :rolleyes:
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: Dantel am 24. September 2020, 11:17
Ja, das war schon brutal. Alle Bälle, die in Meuselwitz noch drin waren, blieben gestern am Keeper kleben. Die Mannschaft hatte mindestens einen Punkt verdient, Chancen waren da für mehr. Für einen Mittwoch Nachmittag gegen eine Profitruppe wieder eine sehr starke Leistung. Und weil eben die Konstanz in der Leistung da ist, müssen wir uns auch momentan keine Sorgen machen.  Ich hab jedenfalls gegenwärtig sehr viel Freude am Spiel unserer Mannschaft.

Jena war viel schwächer, als ich es erwartet/befürchtet hatte. Der Kunert redet sich die Sache schön mit diesem Unsinn von 60-70 Prozent. Wenn die gegen uns trotz der zusammengekauften Qualität derart Schwierigkeiten haben. Das ist alles nur ein leises Pfeifen im dunklen Wald. Jetzt könnte man sagen: Ein gutes Pferd springt nur so hoch, wie es muss. Das war es aber nicht. Dafür fehlte über weite Strecken des Spieles jede Souveränität. Ich hab keinen möglichen Aufsteiger gesehen, auch wenn die Ansetzungen so liegen, dass sie bequem in der Spitze mitspielen werden.

Den möglichen Aufsteiger sehen wir ja vielleicht am Wochenende gegen Viktoria. Ohne Punktverlust Tabellenführer, die Abwehr noch immer souverän, Schwächen im Angriffsspiel behoben...ungleich schwerer. Ich bin sehr auf unseren Auftritt gespannt. Die Ansetzungen versprachen ja eigentlich vor der Saison aus den drei Spielen 0-1 Punkte, insofern können die Jungs unbeschwert Gas geben.

Achso eins noch, damit hier nicht wieder Legenden entstehen: Ich lasse mich gern korrigieren, aber es waren genau und nur diese beiden Spieler, Sänger und König, und keiner sonst, die vom FC Sachsen damals nach Jena gewechselt sind. Und zur Wahrheit gehört auch, dass Sänger 2 oder 3 Jahre danach noch einmal eine Saison für den FC Sachsen aufgelaufen ist, sogar eine Zeit lang Spielertrainer war. Jena war damals eigentlich stark genug, uns auch so zu schlagen, hat sich aber damit natürlich rückversichert.

PS.: So ähnlich hat RB damals den Aufstieg in die 3. Liga nur geschafft, weil man einen Verteidiger von den Sportfreunden Lotte (dem Anschein nach erst nach dem Spiel) für zwei Jahre verpflichtet hat. Zufällig war es der Spieler (Tobias Willers), der durch zwei grobe Eingriffe ins Spiel in der Verlängerung, den Aufstieg erst möglich machte. Aber das ist schon wieder eine andere Geschichte. Nur um zu sagen: So unüblich ist sowas im Fußballgeschäft nicht. Geht ja um viel Geld.
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: Klemme66 am 24. September 2020, 19:15
Ja, das war schon brutal. Alle Bälle, die in Meuselwitz noch drin waren, blieben gestern am Keeper kleben. Die Mannschaft hatte mindestens einen Punkt verdient, Chancen waren da für mehr. Für einen Mittwoch Nachmittag gegen eine Profitruppe wieder eine sehr starke Leistung. Und weil eben die Konstanz in der Leistung da ist, müssen wir uns auch momentan keine Sorgen machen.  Ich hab jedenfalls gegenwärtig sehr viel Freude am Spiel unserer Mannschaft.

Jena war viel schwächer, als ich es erwartet/befürchtet hatte. Der Kunert redet sich die Sache schön mit diesem Unsinn von 60-70 Prozent. Wenn die gegen uns trotz der zusammengekauften Qualität derart Schwierigkeiten haben. Das ist alles nur ein leises Pfeifen im dunklen Wald. Jetzt könnte man sagen: Ein gutes Pferd springt nur so hoch, wie es muss. Das war es aber nicht. Dafür fehlte über weite Strecken des Spieles jede Souveränität. Ich hab keinen möglichen Aufsteiger gesehen, auch wenn die Ansetzungen so liegen, dass sie bequem in der Spitze mitspielen werden.

Den möglichen Aufsteiger sehen wir ja vielleicht am Wochenende gegen Viktoria. Ohne Punktverlust Tabellenführer, die Abwehr noch immer souverän, Schwächen im Angriffsspiel behoben...ungleich schwerer. Ich bin sehr auf unseren Auftritt gespannt. Die Ansetzungen versprachen ja eigentlich vor der Saison aus den drei Spielen 0-1 Punkte, insofern können die Jungs unbeschwert Gas geben.

Achso eins noch, damit hier nicht wieder Legenden entstehen: Ich lasse mich gern korrigieren, aber es waren genau und nur diese beiden Spieler, Sänger und König, und keiner sonst, die vom FC Sachsen damals nach Jena gewechselt sind. Und zur Wahrheit gehört auch, dass Sänger 2 oder 3 Jahre danach noch einmal eine Saison für den FC Sachsen aufgelaufen ist, sogar eine Zeit lang Spielertrainer war. Jena war damals eigentlich stark genug, uns auch so zu schlagen, hat sich aber damit natürlich rückversichert.

PS.: So ähnlich hat RB damals den Aufstieg in die 3. Liga nur geschafft, weil man einen Verteidiger von den Sportfreunden Lotte (dem Anschein nach erst nach dem Spiel) für zwei Jahre verpflichtet hat. Zufällig war es der Spieler (Tobias Willers), der durch zwei grobe Eingriffe ins Spiel in der Verlängerung, den Aufstieg erst möglich machte. Aber das ist schon wieder eine andere Geschichte. Nur um zu sagen: So unüblich ist sowas im Fußballgeschäft nicht. Geht ja um viel Geld.

Aber einer, ich weiß es jetzt nicht mehr so genau, könnte Zimmerling gewesen sein, muss wohl einen gut dotierten Vorvertrag in Cottbus unterschrieben haben, der wäre wohl bei Aufstieg nichtig gewesen. Kann mich aber auch beim Namen irren. Auf alle Fälle gabs ca. 3 faule Eier, und das kann schon reichen.
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: Dantel am 24. September 2020, 19:36
Aber einer, ich weiß es jetzt nicht mehr so genau, könnte Zimmerling gewesen sein, muss wohl einen gut dotierten Vorvertrag in Cottbus unterschrieben haben, der wäre wohl bei Aufstieg nichtig gewesen. Kann mich aber auch beim Namen irren. Auf alle Fälle gabs ca. 3 faule Eier, und das kann schon reichen.

Zimmerling hat in der Saison gar nicht für den FCS gespielt. Torwart Thomas Köhler und Sven Baum sind nach Dresden gewechselt, Dirk Pfitzner nach Erfurt.

Der FCS hat in der Saison zweimal zu oft unentschieden gespielt (11mal insgesamt) Hätten sie zum Beispiel Spandau stattdessen zweimal geschlagen oder Eisenhüttenstadt, dann hätten wir in Jena sogar die Niederlage feiern können. Da es nicht so kam, hatte Jena diese Möglichkeit der Manipulation.
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: eagle14 am 24. September 2020, 20:28
hatten dies aber 2006 ? korrigiert, wo kujat irgendwo in chemnitz 8 min vor schluss das 0:1 schoss und jena zeitgleich zu hause gegen neugersdorf verlor, wobei sie sich noch den luxus erlaubten, nen elfer zu verballern. wir wurden dadurch tabellenführer 2 ? spieltage vor schluss. in hof gewann chemie gegen pösnek  4zu1. jena legte protest wegen wettbewerbsverzerrung ein, da ja in pösnek keine 5000 chemiker hätten anwesend sein können. er wurde abgeschmettert.

chemie hatte gestern nicht das glück von meuselwitz, wo von 4 schüssen alle im gästetor landen. egal, gekämpft und alles gegeben und jena mehrfach ins straucheln gebracht. tolle leistung
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: Delantero am 24. September 2020, 21:41
Denke das war 2003..
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: Esca am 24. September 2020, 22:47
2002/03 war das. Wir gewinnen durch ein Tor von Kujat in der 82. Minute beim VfB Chemnitz. Beim Torjubel gab’s sogar Verletzte weil die Leute vor Freude geradezu übereinander herfielen... Hoonara stellte die Security... Da Jena daheim 0:1 gegen Neugersdorf verlor waren wir plötzlich Tabellenführer, was in einem spontanen Platzsturm nach Abpfiff mündete.
Zum Glück hielt sich die „Security“ zurück, sonst hätte es wohl nochmal Verletzte gegeben. Gott waren da Brocken dabei. Gefühlt 500 Jahre Knast... 
Dann kam das Heimspiel gegen Plauen als der Schiri den Gästen ein reguläres Tor in der 90. Minute wegpfiff... Böse Zungen behaupten bis heute, dass da wohl der „Bonus“ als „Hoffnung Mitteldeutschlands“ mithalf... Das 4:1 gegen Pößneck in Hof vor 6.000 Chemikern und die siegreichen Relegationsspiele gegen Schönberg sind Geschichte. Der darauffolgende Abstieg und der langsame Niedergang des FCS auch.
Alles Geschichte! Heute zählt!
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: Günni am 25. September 2020, 11:54
... 
Dann kam das Heimspiel gegen Plauen als der Schiri den Gästen ein reguläres Tor in der 90. Minute wegpfiff... Böse Zungen behaupten bis heute, dass da wohl der „Bonus“ als „Hoffnung Mitteldeutschlands“ mithalf...
Um mal der "falschen Legendenbildung" vorzubeugen ;-) :
Ich hatte mich mal vor Jahren bei einem Schiri-Lehrgang mit Daniel Kresin (heute bei SG Olympia und Oberliga-Schiedrichter) darüber unterhalten. Er war damals beim FCS Jung-Schiri und hat die "Aufbereitung" dieser Szene direkt miterlebt, er sagte mir dazu sinngemäß folgendes:
Die Bekanntgabe der Benotung des Schiedsrichters (sowas ist in den oberen Spielklassen üblich) nach diesem Spiel erfolgte deutlich später, als allgemein üblich - Knackpunkt für die Verzögerung war eben jenes aberkannte Ausgleichstor in der Schlussminute. Je nach Beurteilung dieser Situation ging es um eine schwache oder sehr gute Note für den Schiri Cyklaff. Dieser bekam letzlich fast die Höchstnote. Ob die Aberkennung des Plauener Ausgleichs berechtigt war, hing davon ab, ob die (zugegebener Maßen knappe) Abseitsposition eines Plaueners als passiv (also nicht strafbar), oder aktiv (strafbar) zu bewerten war. Da ein Plauener Spieler quasi in der Schussbahn des Plauener Fernschusses (oder war's ein Freistoss?) rumhampelte, er somit den Hüter irrtierte, tendierte man zu letzterem.
Wir müssen uns also nicht für einen geschenkten Sieg/Aufstieg rechtfertigen, sondern wir hatten einfach nur riesiges Glück, dass der Schiri (bzw. der Linienrichter) einen sehr schwer erkennbaren Regelverstoß bemerkt- und geahndet hat.
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: Esca am 25. September 2020, 12:02
Um mal der "falschen Legendenbildung" vorzubeugen ;-) :
Ich hatte mich mal vor Jahren bei einem Schiri-Lehrgang mit Daniel Kresin (heute bei SG Olympia und Oberliga-Schiedrichter) darüber unterhalten. Er war damals beim FCS Jung-Schiri und hat die "Aufbereitung" dieser Szene direkt miterlebt, er sagte mir dazu sinngemäß folgendes:
Die Bekanntgabe der Benotung des Schiedsrichters (sowas ist in den oberen Spielklassen üblich) nach diesem Spiel erfolgte deutlich später, als allgemein üblich - Knackpunkt für die Verzögerung war eben jenes aberkannte Ausgleichstor in der Schlussminute. Je nach Beurteilung dieser Situation ging es um eine schwache oder sehr gute Note für den Schiri Cyklaff. Dieser bekam letzlich fast die Höchstnote. Ob die Aberkennung des Plauener Ausgleichs berechtigt war, hing davon ab, ob die (zugegebener Maßen knappe) Abseitsposition eines Plaueners als passiv (also nicht strafbar), oder aktiv (strafbar) zu bewerten war. Da ein Plauener Spieler quasi in der Schussbahn des Plauener Fernschusses (oder war's ein Freistoss?) rumhampelte, er somit den Hüter irrtierte, tendierte man zu letzterem.
Wir müssen uns also nicht für einen geschenkten Sieg/Aufstieg rechtfertigen, sondern wir hatten einfach nur riesiges Glück, dass der Schiri (bzw. der Linienrichter) einen sehr schwer erkennbaren Regelverstoß bemerkt- und geahndet hat.

Niemand schrieb etwas von einem "geschenkten Sieg". Die Situation war lediglich strittig. Gejubelt haben wir ja am Ende alle, dass er dieses Tor nicht gab. Man sollte es nur immer dazu erwähnen. Es gab auch Schiris, die hätten das Tor gegeben. Ist jetzt auch egal.
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: Paxelander am 25. September 2020, 12:51
Um mal der "falschen Legendenbildung" vorzubeugen ;-) :
Dankeschön für die Aufklärung! Die Diskussion der Entscheidung war schon direkt nach dem Spiel differenzierter und sachlicher als es ein einseitiges "reguläres Tor in der 90. Minute wegpfeifen" heute vermuten lässt.
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: Uller am 25. September 2020, 14:37
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: Esca am 25. September 2020, 17:18
Dankeschön für die Aufklärung! Die Diskussion der Entscheidung war schon direkt nach dem Spiel differenzierter und sachlicher als es ein einseitiges "reguläres Tor in der 90. Minute wegpfeifen" heute vermuten lässt.

"Die Legende vom Plauen-Tor". Endlich wurde der Mythos entzaubert. Wembley war ein Schei*dreck dagegen. Merkste selber, oder?
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: Günni am 25. September 2020, 18:14
...Niemand schrieb etwas von einem "geschenkten Sieg".
Ohh sorry...wenn der Schiri den Gästen ein reguläres Tor in der 90. Minute wegpfeift, ist das natürlich was ...kaaans anderes :lol
Titel: Re: 7. Spieltag Regionalliga BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Beitrag von: suchantke am 26. September 2020, 23:44
:lol War es auch weil von der Sachlage sogar schlimmer. Aber eben nicht raus komplimentiert. 2015 oder 16 mal reumütig selbst aus dem Block an der Geschäftsstelle gegangen, da mir ein Bierbecher aus der Hand entglitt und beinahe den äußerst miserabel pfeifenden Schiri getroffen hätte. Hätte zwar durchaus den Richtigen getroffen aber eben doch nicht so cool weil es schei*e für den Verein gewesen wäre. Später entschuldigt und gut war. Mache ich auch keinen Hehl draus. Ist nämlich immer noch Fußball und nicht das Gewandhaus, auch wenn einige Verbandsfunktionäre gerne ein Gewandhauspublikum in den Stadien hätten...

Da du ja so persönlich wirst. Wie stets denn bei dir als Praxisbetreiber, angehender Virologe und Pandemieexperte? Gehst du eigentlich wieder ins Stadion oder verfasst du weiterhin deine Kritiken und Weisheiten auf der Grundlage des Livestreams?
Praxisangestellter, der bewusst gerade nicht ins Stadion geht und schon gar nicht auswärts fährt...Muss Jeder für sich entscheiden... Ich lass auch Spielwertungen weg, wenn ich nicht dabei war... Wenn Du Becher wirfst ist das okay, wenn der gegnerische Trainer den Mittelfinger zeigt, ist das ein Skandal... Werd irgendwann mal erwachsen...