Leutzscher Freundeskreis Forum

BSG Chemie Leipzig e.V. => Regionalliga – I. Mannschaft => Thema gestartet von: Uller am 19. Juli 2020, 12:02

Titel: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Uller am 19. Juli 2020, 12:02
https://www.chemie-leipzig.de/2020/07/19/dauerkartenverkauf-startet-ab-morgen/
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Menti am 19. Juli 2020, 12:20
Wollte mir dieses Jahr eigentlich mal eine zu legen, sieht aber so aus als wird es nichts. Schade das nicht auch an die Mitglieder gedacht wurde. Und ja ich weiß das dies der richtige Weg ist.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Esca am 19. Juli 2020, 13:40
Wollte mir dieses Jahr eigentlich mal eine zu legen, sieht aber so aus als wird es nichts. Schade das nicht auch an die Mitglieder gedacht wurde. Und ja ich weiß das dies der richtige Weg ist.

Es wird auch Dauerkarten für alle anderen geben! Aber eben erst nachdem geklärt ist, wieviel Zuschauer rein dürfen. Der Vorzug von DK-Inhabern der vergangenen Saison ist einfach eine Entschuldigung für die ausgefallenen Spiele und ein Dankeschön, dass so gut wie niemand seine Kohle für die entgangenen Spiele eingefordert hat. Natürlich hätte ich es noch besser gefunden, wenn man auch Mitglieder ohne DK aus dem Vorjahr einen Vorzug beim Kauf eingeräumt hätte.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: ChristianS am 19. Juli 2020, 13:46
Wartet noch ein wenig ab...  :cof
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Menti am 19. Juli 2020, 13:55
Wir sind geduldig. Zum ersten Spiel könnte ich eh nicht, da ich hoffentlich da aus dem Urlaub komme.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Beto am 19. Juli 2020, 17:05
Ich habe letztes Jahr zwei DK gekauft. Die Kundennummer ist bei beiden identisch. Kriege ich damit dann auch 2 neue Dauerkarten? Oder kann jede Kundennummer nur für eine DK verwendet werden?
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Der Bär am 19. Juli 2020, 17:59
Ich habe letztes Jahr zwei DK gekauft. Die Kundennummer ist bei beiden identisch. Kriege ich damit dann auch 2 neue Dauerkarten? Oder kann jede Kundennummer nur für eine DK verwendet werden?
Das würde mich auch interessieren, da es bei mir genauso aussieht.  :pan
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: egon am 19. Juli 2020, 19:24
Das würde mich auch interessieren, da es bei mir genauso aussieht.  :pan
Bei mir ist es auch so. Diese Nummer ist ja auch die Kundennummer und nicht die Kartennumer. Da bin ich auch gespannt, wie das funktioniert, da ich 3 Dauerkarten gekauft habe.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Meinereiner am 19. Juli 2020, 19:37
Ja, einfach mal abwarten. Eventuell kann man ja mehrere Karten kaufen.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Esca am 19. Juli 2020, 21:42
http://diablos-leutzsch.net/news/dauerkarte-x/
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Beto am 20. Juli 2020, 00:03
Falls jemand die Antwort braucht: Geht leider nicht mit mehreren Tickets wenn auf den bestehenden Dauerkarten die gleiche Kundennummer aufgedruckt ist ... sehr ungünstig, wie bekomme ich denn jetzt die 2. DK?
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Meinereiner am 20. Juli 2020, 00:13
Ich bin ja mal gespannt welche Kartennummer ich um 0:04 Uhr erwischt habe. Wenn man mal anschaut wie viele Karten noch verfügbar sind, mach mich das etwas stutzig. Grob geschätzt 2000, VIP Tickets gab es gar nicht mehr.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: egon am 20. Juli 2020, 07:11
Ich bin ja mal gespannt welche Kartennummer ich um 0:04 Uhr erwischt habe. Wenn man mal anschaut wie viele Karten noch verfügbar sind, mach mich das etwas stutzig. Grob geschätzt 2000, VIP Tickets gab es gar nicht mehr.


Klasse, für eine Kundennummer gibt es nur eine neue Dauerkarte. Was ist denn dass für eine  :poo . Haben die wirklich gedacht, dass jeder in der Geschäftsstelle letztes Jahr nur 1 Dauerkarte gekauft hat?

Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Meinereiner am 20. Juli 2020, 07:14
Was auch merkwürdig ist, ich hab bisher weder einer Kaufbestätigung von etix noch eine Belastung meines PayPal Kontos. Wenn ich allerdings versuche noch mal zu bestellen, dann steht da, dass mein Code schon verwendet wurde.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: egon am 20. Juli 2020, 07:17
Was auch merkwürdig ist, ich hab bisher weder einer Kaufbestätigung von etix noch eine Belastung meines PayPal Kontos. Wenn ich allerdings versuche noch mal zu bestellen, dann steht da, dass mein Code schon verwendet wurde.


Also ich hab mir notgedrungen erst mal eine DK gekauft und habe von ETIX auch eine Bestätigung bekommen. Und bei Paypal ist das Geld auch schon weg.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: ChristianS am 20. Juli 2020, 07:26
Ich kann euch allen nur empfehlen mit dem Problem heute mal in der Geschäftsstelle anzurufen. Ich will es nicht ausschließen, dass man da was übersehen hat.  :lesen
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Der Bär am 20. Juli 2020, 07:37
Ich habe mich per Kontaktformular an den Verein gewendet, wenn ich was erfahre, lass ich es euch wissen. Die Bestellung der einen Karte verlief ohne Probleme. 
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Beto am 20. Juli 2020, 07:38
Ich kann euch allen nur empfehlen mit dem Problem heute mal in der Geschäftsstelle anzurufen. Ich will es nicht ausschließen, dass man da was übersehen hat.  :lesen

Habe ich auch überlegt. Aber bei Facebook unter dem DK-Post gibt es schon diverse Kommentare wegen dem Problem mit mehreren Dauerkarten, ich denke das wird man bemerken und es muss nicht jeder nochmal anrufen, hoffe ich.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Sündenbock am 20. Juli 2020, 08:26
Ist etwas irritierend, dass das Szenario "mehrere Dauerkarten auf eine Kundennummer" offenbar nicht bedacht wurde. Ungünstig, denn nun hat man wahrscheinlich den zehnfachen Aufwand...
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: ChristianS am 20. Juli 2020, 08:55
Ja, gab nun eine erste Rückmeldung: bitte in der Geschäftsstelle anrufen in dem Fall dass mehrere Karten auf einer Nummer existieren.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Sündenbock am 20. Juli 2020, 09:02
Ja, gab nun eine erste Rückmeldung: bitte in der Geschäftsstelle anrufen in dem Fall dass mehrere Karten auf einer Nummer existieren.

Oha. Mutig, aber sehr fanfreundlich ;-)
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Sisch am 20. Juli 2020, 09:20
Liebe Chemiker,

momentan können viele von euch, die in der letzten Saison mehrere Dauerkarten mit einer Kundennummer erworben haben, nicht die Vorjahresmenge, sondern lediglich eine einzelne Dauerkarte kaufen.

Das ist natürlich so nicht gedacht! Wir versuchen das Problem schnellstmöglich mit unserem neuen Dienstleister in den Griff zu bekommen. Es tut uns leid, dass der Verkaufsstart für einige deshalb nicht rund lief und eine kleine Enttäuschung war.

Bitte habt etwas Geduld, wir kümmern uns! Danke!

Info vom Verein zum aktuellen Problem.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Dantel am 20. Juli 2020, 09:29
Die Bestätigungsmail ist auch kryptisch. Das Wort Dauerkarte erscheint dort nirgends, stattdessen eine lange Liste von Tageskarten an aufeinanderfolgenden(!) Tagen im Oktober und November, nicht einmal Spieltage. Entspricht so in keiner Weise der Bestellung, naja außer bei der Endsumme. Aber als Rechnung taugt das zu gar nichts.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Der Bär am 20. Juli 2020, 09:50
Hab gerade ne Mail bekommen wo drin steht, das der Fehler behoben ist.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: ChristianS am 20. Juli 2020, 09:51
Zitat
+++UPDATE+++
Das Problem ist gelöst. Ihr könnt ab sofort auf eine Kundennummer die Anzahl Dauerkarten erwerben, die ihr auch im letzten Jahr hattet.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Sündenbock am 20. Juli 2020, 10:01
Die Bestätigungsmail ist auch kryptisch. Das Wort Dauerkarte erscheint dort nirgends, stattdessen eine lange Liste von Tageskarten an aufeinanderfolgenden(!) Tagen im Oktober und November, nicht einmal Spieltage. Entspricht so in keiner Weise der Bestellung, naja außer bei der Endsumme. Aber als Rechnung taugt das zu gar nichts.

Ja, stimmt. Wobei es ja auch noch nicht die Rechnung sein wird, sondern lediglich die Auftragsbestätigung. Die Rechnung wird vermutlich zusammen mit der Dauerkarte per Post zugestellt.

Immerhin: Die Problematik mit der Kundennummer ist behoben. Feuer frei!
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Dantel am 20. Juli 2020, 18:09
Zusammenfassung vom Taucha-Spiel:

https://www.sachsenkick.tv/artikel/neuzugaenge-luis-und-fassbender-zaubern-im-test-fuer-chemie-sg-taucha-99-bsg-chemie-leipzig-testspiel/
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Uller am 20. Juli 2020, 20:49
Die ein oder andere Dauerkarte ging ja dann doch weg.  :gr :13:
https://www.chemie-leipzig.de/2020/07/20/12539/
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Struppi am 20. Juli 2020, 21:49
Die ein oder andere Dauerkarte ging ja dann doch weg.  :gr :13:
https://www.chemie-leipzig.de/2020/07/20/12539/

Man gönnt sich ja sonst nichts.
Toll fand ich natürlich den 10%-Rabatt. Musste ich letztes Jahr noch 168€ für die Tribünen-Dauerkarte zahlen, waren es heute nur 255€.  :cof

P.S. Aber es trifft ja keinen Armen. Grüße aus Westerland/Sylt  :bier:
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Meinereiner am 20. Juli 2020, 22:09
Die ein oder andere Dauerkarte ging ja dann doch weg.  :gr :13:
https://www.chemie-leipzig.de/2020/07/20/12539/
Ich hätte eigentlich gedacht, dass die ersten 1000 gehen heute Vormittag weg. Schließlich ist mit einer Begrenzung auf 1000 Zuschauer bei den ersten Spielen sehr wahrscheinlich.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Uller am 21. Juli 2020, 07:46
Man gönnt sich ja sonst nichts.
Toll fand ich natürlich den 10%-Rabatt. Musste ich letztes Jahr noch 168€ für die Tribünen-Dauerkarte zahlen, waren es heute nur 255€.  :cof
P.S. Aber es trifft ja keinen Armen. Grüße aus Westerland/Sylt  :bier:
Dafür darfst Du aber auch 3 Spiele mehr nicht besuchen. :gr
Viel Spaß bei den Reichen und Schönen ... passt ja zu Dir Daggi. :039:
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Sündenbock am 21. Juli 2020, 07:55
Ich hätte eigentlich gedacht, dass die ersten 1000 gehen heute Vormittag weg. Schließlich ist mit einer Begrenzung auf 1000 Zuschauer bei den ersten Spielen sehr wahrscheinlich.

300 saßen wahrscheinlich während deiner Beitragserstellung hier zeitgleich verzweifelt am Ticketshop. Vielleicht haben sie es ja mittlerweile geschafft. Bin auf das nächste Update gespannt. Das Vorjahresergebnis sollte allemal Ziel sein.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Esca am 21. Juli 2020, 08:43
300 saßen wahrscheinlich während deiner Beitragserstellung hier zeitgleich verzweifelt am Ticketshop. Vielleicht haben sie es ja mittlerweile geschafft. Bin auf das nächste Update gespannt. Das Vorjahresergebnis sollte allemal Ziel sein.

Das Vorjahresergebnis? Wenn ich höre wer letztes Jahr keine Dauerkarte hatte und jetzt eine möchte aber derzeit nicht berücksichtigt wird, könnte es sogar für 2.000 Dauerkarten reichen wenn man optimistisch denkt. Ich hätte den Verkauf gleich offen gestaltet und fertig. Bin kein Fan von Geschäften mit der Angst. In diesem Fall, mit der Angst auf Grund Zuschauerbeschränkungen nicht rein zu kommen. Alle oder Keiner! Ansonsten macht man sich völlig unglaubwürdig wenn man Leute draußen stehen lässt. Stichwort „Chemie-Familie“. Meine persönliche Meinung dazu.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Meinereiner am 21. Juli 2020, 08:49
Das Vorjahresergebnis? Wenn ich höre wer letztes Jahr keine Dauerkarte hatte und jetzt eine möchte aber derzeit nicht berücksichtigt wird, könnte es sogar für 2.000 Dauerkarten reichen wenn man optimistisch denkt. Ich hätte den Verkauf gleich offen gestaltet und fertig. Bin kein Fan von Geschäften mit der Angst. In diesem Fall, mit der Angst auf Grund Zuschauerbeschränkungen nicht rein zu kommen. Alle oder Keiner! Ansonsten macht man sich völlig unglaubwürdig wenn man Leute draußen stehen lässt. Stichwort „Chemie-Familie“. Meine persönliche Meinung dazu.
Es wurde doch aber so kommuniziert, dass bei Zuschauerbeschränkung die Reihenfolge beim Erwerb der Dauerkarte  als Kriterium genommen wird.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Meinereiner am 21. Juli 2020, 09:11
Wie viele Dauerkarten standen eigentlich zum Verkauf?
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Esca am 21. Juli 2020, 10:22
Es wurde doch aber so kommuniziert, dass bei Zuschauerbeschränkung die Reihenfolge beim Erwerb der Dauerkarte  als Kriterium genommen wird.

Ja und? Alle oder keiner! Ich bin gespannt wie weit es mit Moral und Solidarität her ist denn es ist für mich nicht plausibel erklärbar, warum in ein für ursprünglich 21.000 bzw. 18.000 Personen gedachtes Stadion keine 4.999 Zuschauer passen sollen. Auch während einer Pandemie. Ich bin gänzlich gegen Beschränkungen (in unserem Fall) da wir ja schon behördlich eingeschränkt sind. Ich würde mir im Falle einer Begrenzung auf bspw. 1.000 Zuschauer deren Solidarität wünschen in dem sie auch draußen bleiben. Auf Zweiklassengesellschaft habe ich keine Lust und auch nicht auf Selektion via Dauerkarte. Was ist denn bspw. mit den Mitgliedern, welche nicht Inhaber einer Dauerkarte sind? Die verkräzt man gleich mal mit.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Double1982 am 21. Juli 2020, 10:24
Theoretisch so viele wie letztes Jahr verkauft wurden.. Was mich n bissl sauer macht, das die Mitglieder vorerst ausgeklammert wurden sind... @ESCA  du warst schneller als ich.. deinem Kommentar ist ist nichts hinzuzufügen..voll auf den Punkt gebracht
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Sündenbock am 21. Juli 2020, 12:12
Bei allem berechtigten Unmut: Man muss sich wahrscheinlich schon mit dem Gedanken beschäftigen, dass uns trotz ausgeklügeltem Hygienekonzept zwar mehr als 1000, aber eben keine 4999 Zuschauer gestattet werden könnten.

Mit populistischen "Alle oder keiner"-Forderungen, wie sie beispielsweise aus der Cottbuser Fanszene zu lesen sind, ist unserem Verein auch nicht geholfen, denn gespielt wird in jedem Falle, ob wir nun 1000, 2000, 3000 oder 4999 Zuschauer reinlassen dürfen. Die Spieler wollen (zurecht) bezahlt werden und es gibt laufende Ausgaben.

Ich finde es auch absolut gerechtfertigt, insbesondere die Stammzuschauer - und das sind in allererster Linie nun einmal Dauerkarteninhaber - bei der Kaufoption der neuen Dauerkarten zu priorisieren. Man kann es leider nie allen recht machen. Die Mitglieder ohne Dauerkarte der Vorsaison müssen sich nun vermutlich noch etwas gedulden, bis die "Vorbesitzer" versorgt sind. Danach sind sie an der Reihe. Völlig normal.

Die Frage ist ja, warum Mitglieder mit der Möglichkeit und dem erklärten Willen, alle Heimspielen zu besuchen, bisher bzw. in der Vorsaison keine Dauerkarte gekauft haben. Vielleicht sollte man für diese spezielle Teilmenge die Kaufanreize verstärken. Lok macht vor, wie es geht - mit einem Mitgliederrabatt beim Dauerkartenkauf.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Meinereiner am 21. Juli 2020, 12:13
denn es ist für mich nicht plausibel erklärbar, warum in ein für ursprünglich 21.000 bzw. 18.000 Personen gedachtes Stadion keine 4.999 Zuschauer passen sollen.
Weil zur Zeit Veranstaltungen nur mit bis zu 1000 Teilnehmern genehmigt werden?
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Dantel am 21. Juli 2020, 12:22
Vielleicht sollte man versuchen, zeitnah intensiver an der 4.999er Schraube zu drehen. War ja bisher nicht so nötig, könnte aber jetzt der "winning move" sein.

Ich würde im Falle von Beschränkungen mit meiner Dauerkarte ins "Standby" gehen, so weh mir das auch tun würde, wüsste nur gern, wo und wie ich das anzeigen kann, also damit stattdessen andere rein können..
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Meinereiner am 21. Juli 2020, 12:41
Ich kann mich auch nicht erinnern, dass bisher bei unseren ausverkauften Spielen nach "Alle oder Keiner" verfahren wurde. Zumal ich den Sinn nicht verstehen kann. Weder der Verein noch der Verband hat die Limitierung zu verantworten, also kann man hier auch kein "Zeichen" setzen. Änderungen wird es erst geben wenn die Bundesliga wieder startet.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Cottbuser am 21. Juli 2020, 12:42

Ich würde im Falle von Beschränkungen mit meiner Dauerkarte ins "Standby" gehen, so weh mir das auch tun würde, wüsste nur gern, wo und wie ich das anzeigen kann, also damit stattdessen andere rein können..

Dies wäre auch bei mir eine Option, da ich nicht jedes Spiel besuchen kann u.a. die Saisoneröffnung in diesem Jahr gegen den BFC.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: egon am 21. Juli 2020, 12:58
Dies wäre auch bei mir eine Option, da ich nicht jedes Spiel besuchen kann u.a. die Saisoneröffnung in diesem Jahr gegen den BFC.


Ich denke, dass die Personalisierung der Dauerkarten quasi vorgeschrieben ist, um eine "Nachverfolgung" bei eventueller  Corona-Infizierung zu ermöglichen. Zumindest habe ich so etwas beim NOFV gelesen. Das würde bedeuten, dass eine Weitergabe einer Dauerkarte zumindest offiziell nur mit erhöhtem Aufwand möglich wäre. Andererseits müsste bei diesem Konzept am Einlass auch der Ausweis mit der Dauerkarte abgeglichen werden........
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: ChristianS am 21. Juli 2020, 13:04
Ja und? Alle oder keiner! Ich bin gespannt wie weit es mit Moral und Solidarität her ist denn es ist für mich nicht plausibel erklärbar, warum in ein für ursprünglich 21.000 bzw. 18.000 Personen gedachtes Stadion keine 4.999 Zuschauer passen sollen. Auch während einer Pandemie. Ich bin gänzlich gegen Beschränkungen (in unserem Fall) da wir ja schon behördlich eingeschränkt sind. Ich würde mir im Falle einer Begrenzung auf bspw. 1.000 Zuschauer deren Solidarität wünschen in dem sie auch draußen bleiben. Auf Zweiklassengesellschaft habe ich keine Lust und auch nicht auf Selektion via Dauerkarte. Was ist denn bspw. mit den Mitgliedern, welche nicht Inhaber einer Dauerkarte sind? Die verkräzt man gleich mal mit.

Mitglieder, die keine Dauerkarte haben, sollten einfach etwas Geduld haben.

Geduld. Und Ruhe. Und Tee trinken.

Ich finde das Gemecker an allen Ecken und Enden gerade unerträglich. Als ob die Leute beim Verein komplett behämmert wären. Die Meldung ist doch eindeutig: "ab Montag, 20.7.2020 für zunächst erst einmal eine Woche bis einschließlich Sonntag, 26.7.2020 läuft die erste Phase des Verkaufs der Dauerkarten der Saison 2020/21." - ERSTE PHASE! Lesen und verstehen...
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Sündenbock am 21. Juli 2020, 13:14
Mitglieder, die keine Dauerkarte haben, sollten einfach etwas Geduld haben.

Da hätten wir ja auch schon die (durchaus nachvollziehbare) Zielgruppe für die zweite Phase ;-)
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Eutritzscher am 21. Juli 2020, 18:17
Um der Frage, wie viele es nun werden könnten im Stadion, etwas Substanz zu geben:
Unter der annahme, dass der AKS eigentlich ein Fassungsvermögen von 927 Tribünen-, 2.721 Dammsitz- und 14.352 Stehplätze hat und in den oberen Ligen Sitzplätze mit dem Faktor 1/3 bzw. 1/4 sowie Stehplätze mit dem Faktor 0.125 multipliziert werden, ergibt sich für den AKS eine Zuschauerzahl von 3010 bzw. 2706. Abzüglich möglicher Gästefans, die vllt. 10 Prozent ausmachen könnten. Also im Grunde immer noch eine massive Einschränkung, aber bei weitem nicht so gravierend wie bei anderen Clubs. Ob diese Faktoren auch für unsere Liga verwendet werden, steht natürlich auf einem anderen Blatt. Eine solche Zahl würde weiterhin bedeuten, dass im Maximalfall auch jeder Dauerkartenbesitzer ins Stadion könnte + ca. 1000 Karten im freien Verkauf landen würden.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Esca am 21. Juli 2020, 18:28
Um der Frage, wie viele es nun werden könnten im Stadion, etwas Substanz zu geben:
Unter der annahme, dass der AKS eigentlich ein Fassungsvermögen von 927 Tribünen-, 2.721 Dammsitz- und 14.352 Stehplätze hat und in den oberen Ligen Sitzplätze mit dem Faktor 1/3 bzw. 1/4 sowie Stehplätze mit dem Faktor 0.125 multipliziert werden, ergibt sich für den AKS eine Zuschauerzahl von 3010 bzw. 2706. Abzüglich möglicher Gästefans, die vllt. 10 Prozent ausmachen könnten. Also im Grunde immer noch eine massive Einschränkung, aber bei weitem nicht so gravierend wie bei anderen Clubs. Ob diese Faktoren auch für unsere Liga verwendet werden, steht natürlich auf einem anderen Blatt. Eine solche Zahl würde weiterhin bedeuten, dass im Maximalfall auch jeder Dauerkartenbesitzer ins Stadion könnte + ca. 1000 Karten im freien Verkauf landen würden.

Bei dem Entzug in Fankreisen kannst du bei schönem Wetter am 1. Spieltag eher von 4.999 potenziellen Zuschauern ausgehen.
Wären morgen bspw. in Markranstädt Zuschauer zugelassen, man könnte sehr wahrscheinlich von weit über 1.000 Leuten ausgehen.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: suchantke am 21. Juli 2020, 19:06
Um der Frage, wie viele es nun werden könnten im Stadion, etwas Substanz zu geben:
Unter der annahme, dass der AKS eigentlich ein Fassungsvermögen von 927 Tribünen-, 2.721 Dammsitz- und 14.352 Stehplätze hat und in den oberen Ligen Sitzplätze mit dem Faktor 1/3 bzw. 1/4 sowie Stehplätze mit dem Faktor 0.125 multipliziert werden, ergibt sich für den AKS eine Zuschauerzahl von 3010 bzw. 2706. Abzüglich möglicher Gästefans, die vllt. 10 Prozent ausmachen könnten. Also im Grunde immer noch eine massive Einschränkung, aber bei weitem nicht so gravierend wie bei anderen Clubs. Ob diese Faktoren auch für unsere Liga verwendet werden, steht natürlich auf einem anderen Blatt. Eine solche Zahl würde weiterhin bedeuten, dass im Maximalfall auch jeder Dauerkartenbesitzer ins Stadion könnte + ca. 1000 Karten im freien Verkauf landen würden.
Dieses "EIGENTLICH" wird das Gesundheitsamt umstimmen, wieso ist noch Keiner im Verein auf die Idee gekommen... EIGENTLICH erwähnst Du aber auch auch kein Hygienekonzept, was EIGENTLICH zwingend notwendig ist... EIGENTLICH beneide ich unsere Verantwortlichen nicht, die sich wirklich nen Kopf machen... EIGENTLICH würde ich auch mal wieder zu Chemie gehen, aber EIGENTLICH nicht um jeden Preis..
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: RH00 am 21. Juli 2020, 21:13
Um der Frage, wie viele es nun werden könnten im Stadion, etwas Substanz zu geben:
Unter der annahme, dass der AKS eigentlich ein Fassungsvermögen von 927 Tribünen-, 2.721 Dammsitz- und 14.352 Stehplätze hat und in den oberen Ligen Sitzplätze mit dem Faktor 1/3 bzw. 1/4 sowie Stehplätze mit dem Faktor 0.125 multipliziert werden, ergibt sich für den AKS eine Zuschauerzahl von 3010 bzw. 2706. Abzüglich möglicher Gästefans, die vllt. 10 Prozent ausmachen könnten. Also im Grunde immer noch eine massive Einschränkung, aber bei weitem nicht so gravierend wie bei anderen Clubs. Ob diese Faktoren auch für unsere Liga verwendet werden, steht natürlich auf einem anderen Blatt. Eine solche Zahl würde weiterhin bedeuten, dass im Maximalfall auch jeder Dauerkartenbesitzer ins Stadion könnte + ca. 1000 Karten im freien Verkauf landen würden.

logische argumentationen und behördenentscheidungen passen schon lange nicht mehr zusammen.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Uller am 26. Juli 2020, 17:00
Zweite Phase startet um Mitternacht.

https://www.chemie-leipzig.de/2020/07/26/ab-montag-phase-zwei-im-dauerkartenverkauf/
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Menti am 26. Juli 2020, 17:49
5% ist das ein Schreibfehler? Ich sage mal Dauerkartenbesitzer sind wichtig, aber die Mitglieder auch.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Beto am 26. Juli 2020, 17:59
5% ist das ein Schreibfehler? Ich sage mal Dauerkartenbesitzer sind wichtig, aber die Mitglieder auch.

Bedenke bitte, dass die Dauerkartenbesitzer in der letzten Saison auch einige Spiele bezahlt haben aber diese Spiele nicht stattfanden. Daher sind 5% für Mitglieder eigentlich sehr viel.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Menti am 26. Juli 2020, 20:21
Das bedenke ich schon, aber bedenke du auch was man an vollen Mitgliedsbeitrag bezahlt. Nun kannst du dir ausdenken was günstiger ist wenn alle nur noch auf den Trichter kommen und nur Dauerkarten holen. Naja wie dem auch sei. Alles für den Verein.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Sündenbock am 26. Juli 2020, 20:49
Das bedenke ich schon, aber bedenke du auch was man an vollen Mitgliedsbeitrag bezahlt. Nun kannst du dir ausdenken was günstiger ist wenn alle nur noch auf den Trichter kommen und nur Dauerkarten holen. Naja wie dem auch sei. Alles für den Verein.

100 % der betroffenen werden hier natürlich nicht zufriedengestellt. Bedenke aber auch, dass viele DK-Besitzer auch Mitglieder sind. Diese erhalten somit - gewollt oder ungewollt - einen angemessen Rabatt.

Ein Modell für die Zukunft könnte sein:

- Mitglied ODER Dauerkartenbesitzer d. Vorsaison: 5 % Rabatt
- Mitglied UND Dauerkartenbesitzer d. Vorsaison: 10 % Rabatt

Grundsätzlich gebe ich dir Recht: Vielleicht kann es gelingen, künftig (noch) mehr Vorteile bzw. Anreize für eine Mitgliedschaft zu schaffen.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Menti am 27. Juli 2020, 00:02
Das Model was du hier bringst wäre doch schon mal was. Das würde ich so voll unterschreiben. Ich finde es auch gut das die Dauerkartenbesitzer diese Saison in den Genuß der 10% kommen. Wollte lediglich nur sagen das auch ein Mitglied seinen Beitrag leistet. Nicht mehr nicht weniger.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Meinereiner am 27. Juli 2020, 09:02
Warum ist die DK Mitglied teurer als die normale DK?
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Sündenbock am 27. Juli 2020, 10:09
Wie kommst du darauf? Quelle?
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Esca am 27. Juli 2020, 10:47
Mal was Anderes. Ich verstehe ja, wenn man aus Absatzgründen keine neuen Vorverkaufszahlen veröffentlicht. Andererseits ist man schon neugierig wieviel DKs bis jetzt abgesetzt wurden. Ich selber tippe ja mal bis jetzt auf um die 1.200 Dauerkarten. Vielleicht auch schon ein paar mehr, lässt sich aber durch die derzeitigen Umstände schwer schätzen.
Ohne diesen Virusmist wären wir auf Grund der Zusammensetzung der Regio möglicherweise schon bei einem neuen Rekord. Selbst 2.000 hätte ich ohne Übertreibung nicht für unmöglich gehalten.
So, weiß ich es nicht. Wenn die 1.600 aus der Vorsaison erreicht würden, wäre es schon ein Riesenerfolg und würde uns wirtschaftlich trotz schwieriger Rahmenbedingungen erstmal etwas beruhigt nach vorne schauen lassen. Ich hoffe ja persönlich immer noch auf erste Impfungen in Oktober bzw. November, zumindest bei Risikogruppen, Pflegepersonal etc., und hierdurch eine durchgehende Entspannung der globalen Pandemielage. Scheint ja jetzt Schlag auf Schlag in der Impfstoffforschung zu gehen. Was dies mit Dauerkarten zu tun hat? Nun ja. Im Hinblick auf Rückrundendauerkarten ist dies schon relevant denn ich vermute, dass sich Risikogruppen derzeit eher von Sportveranstaltungen fern halten, von einem Dauerkartenkauf daher absehen aber dies bei Ende dieser Mistsituation trotzdem noch in Erwägung ziehen, wenn sie dann endlich wieder normal zum Fußball gehen können. 
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Meinereiner am 27. Juli 2020, 11:46
Wie kommst du darauf? Quelle?
Preis
DK Vollzahler +: 145,00 €
DK ermäßigt +: 115,00 €
DK FV64: 145,00 €
DK FV64 erm.: 115,00 €
DK Mitglied: 155,00 €
DK Mitglied erm.: 120,00 €
0 Tickets
im Ticketshop. Wenn man die Tickets und Anzahl wählt.
Oder verstehe ich da irgendwas falsch?
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Beto am 27. Juli 2020, 12:04
Preis
DK Vollzahler +: 145,00 €
DK ermäßigt +: 115,00 €
DK FV64: 145,00 €
DK FV64 erm.: 115,00 €
DK Mitglied: 155,00 €
DK Mitglied erm.: 120,00 €
0 Tickets
im Ticketshop. Wenn man die Tickets und Anzahl wählt.
Oder verstehe ich da irgendwas falsch?

DK Vollzahler ist der Preis für Dauerkarteninhaber aus dem Vorjahr, also mit 10% Rabatt.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Meinereiner am 27. Juli 2020, 14:23
Wenn man jetzt noch kommuniziert, dass man als Code Midgliedsnr., Vorname und Familienname eingeben muss, klappt es sicher auch mit dem Kartenverkauf. Ist schon bissl frustrierend, wenn man der Anweisung der Homepage folgt, und 10 mal erfolglos seine ganzen Daten eingibt. Dort steht 14 Stunden später immer noch Vereinsmitglieder: Benutzt eure Mitgliedsnummer+Nachname. Beispiel: 1964Mustermann
Da reagiert nicht mal jemand, wenn man ne Mail schreibt. Anscheinend hat man es nicht mehr nötig, das Vereinsmitglieder ne Karte kaufen  :daumen:
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Sündenbock am 27. Juli 2020, 14:45
Dir ist aber bei allem verständlichen Ärger schon klar, dass wir bei Chemie immer noch von einem Regionalligisten mit nur wenigen Mitarbeitern in Voll-/Teilzeit reden, oder? Selbst bei Profivereinen sind nicht alle Probleme gleich innerhalb weniger Stunden gelöst. Ich war vor 'ner Woche auch leicht genervt, als die Bestellung nicht auf Anhieb funktionierte, aber Chemie hat das Problem beheben lassen.

Und wird sicherlich mit einem stimmigen Hygienekonzept alles versuchen, dass jeder DK-Inhaber, egal, wann er bestellt hat bzw. bestellen konnte, das Stadion betreten darf. So dass sich allenfalls die Nicht-DK-Käufer Gedanken machen müssen, wie sie ins Stadion kommen.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Meinereiner am 27. Juli 2020, 15:21
Dir ist aber bei allem verständlichen Ärger schon klar, dass wir bei Chemie immer noch von einem Regionalligisten mit nur wenigen Mitarbeitern in Voll-/Teilzeit reden, oder? Selbst bei Profivereinen sind nicht alle Probleme gleich innerhalb weniger Stunden gelöst. Ich war vor 'ner Woche auch leicht genervt, als die Bestellung nicht auf Anhieb funktionierte, aber Chemie hat das Problem beheben lassen.

Und wird sicherlich mit einem stimmigen Hygienekonzept alles versuchen, dass jeder DK-Inhaber, egal, wann er bestellt hat bzw. bestellen konnte, das Stadion betreten darf. So dass sich allenfalls die Nicht-DK-Käufer Gedanken machen müssen, wie sie ins Stadion kommen.
Also in dem Fall hab ich kein Verständnis dafür. Das dauert keine 2 Minuten eine Korrektur in FB und Homepage zu machen. Genau wie einen PayPal Spendenbutton auf der Homepage einzubinden. Man muss es den Leuten so einfach wie möglich machen zu Spenden. Ein anderer Regionalligist, gar nicht weit von uns, hat das verstanden. Namen hab ich vergessen, aber ihr könnt ja mal auf deren Webseite vorbei schauen. Und die Spendensumme steht auch noch dabei.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Sündenbock am 27. Juli 2020, 15:31
Ich habe mir erlaubt, das mal an die Verantwortlichen weiterzugeben. Auf FB ist es jetzt korrigiert, der HP-Verantwortliche als echter Berufschemiker (also Forscher und so) ist aktuell wahrscheinlich im Labor aktiv und wird es so schnell wie möglich ändern.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: ChristianS am 27. Juli 2020, 17:17
Der Forscher hat längst nen stinknormalen Bürojob. Und heute mal einen Tag gehabt wo eben nicht nebenher was ging. Auch nicht zwei Minuten.

Zügelt mal euer - in dem Fall ziemlich respektlos formuliertes - Anspruchsdenken. Fehler passieren, und trotz mehrerer Leute mit Zugriff auf die HP kann es eben auch mal sein, dass der Beruf vorgeht. Wem das nicht reicht, dem sei gesagt: Chemie ist das, was du draus machst.

PS: Nen Paypal-Spendenbutton auf der Homepage gibt es längst.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Paparazz Locke am 27. Juli 2020, 17:35
Chemie wird weiter weitgehend von Ehrenamtlichen getragen. Neben ihrem normalen Beruf oder Ausbildung arbeiten sie für unsere BSG in ihrer Freizeit. ChristianS Aufruf kann ich nur unterstützen.

GWG Locke
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Esca am 27. Juli 2020, 17:58
Chemie wird weiter weitgehend von Ehrenamtlichen getragen. Neben ihrem normalen Beruf oder Ausbildung arbeiten sie für unsere BSG in ihrer Freizeit. ChristianS Aufruf kann ich nur unterstützen.

GWG Locke

Naja Locke. Teilweise hast du Recht, teilweise auch nicht. Einen Verein wie Chemie kannst du aber auch gar nicht mehr nur mit rein ehrenamtlicher Arbeit bewirtschaften. Aber das wissen wir ja alle selber und ist eher eine Frage der Logik. Diese Romantik vom allumfassenden, basisdemokratischen Ehrenamtsverein aus Kreisklassezeiten, auch wenn sie noch so Charme hat, wird der Wahrheit nicht mehr gerecht, was aber wiederum auch nicht schlimm ist. Von Vollprofitum und massenweise hauptberuflicher Beschäftigung sind wir natürlich meilenweit entfernt. Manche Bereiche sind sogar durchaus noch reinstes Ehrenamt...
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Kalle79 am 30. Juli 2020, 16:39
Ich hab jetzt mal die aktuelle Nachrichtenlage zu Corona gecheckt. Da kommen einen schon Zweifel ob es mit Zuschauern in 2020 überhaupt was wird. Damit meine ich, ein relativ normaler Stadionbesuch wie vor der Krise ist wohl in weiter Ferne.
Wie lange dauert eigentlich die Zustellung der Dauerkarten? Ich hab Samstag bestellt und bisher nix bekommen.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Sündenbock am 30. Juli 2020, 16:44
Ich hab jetzt mal die aktuelle Nachrichtenlage zu Corona gecheckt. Da kommen einen schon Zweifel ob es mit Zuschauern in 2020 überhaupt was wird. Damit meine ich, ein relativ normaler Stadionbesuch wie vor der Krise ist wohl in weiter Ferne.
Wie lange dauert eigentlich die Zustellung der Dauerkarten? Ich hab Samstag bestellt und bisher nix bekommen.

Ich vermute, dass erst einmal alle Bestellungen aufgenommen werden und dann als Sammelauftrag an die Druckerei gehen.

Darf man fragen, auf welchen Nachrichten genau deine Befürchtung beruht? Wenn ich "Hotspot" google, scheinen sich die kritischen Regionen fast ausschließlich in Nord-, West- und Süddeutschland zu befinden.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Esca am 30. Juli 2020, 16:50
Ich hab jetzt mal die aktuelle Nachrichtenlage zu Corona gecheckt. Da kommen einen schon Zweifel ob es mit Zuschauern in 2020 überhaupt was wird. Damit meine ich, ein relativ normaler Stadionbesuch wie vor der Krise ist wohl in weiter Ferne.
Wie lange dauert eigentlich die Zustellung der Dauerkarten? Ich hab Samstag bestellt und bisher nix bekommen.

Ich lese eher gerade, dass hunderte Covid 19 - Tests bei Tönnies fälschlicherweise positiv gewertet wurden obwohl sie negativ waren. Im Nachhinein drückt dies eher die Statistik als es die Lage verschärft. Ein "normaler" Stadionbesuch wie wir ihn alle vor diesem Mist kannten wird ohnehin erst nach einer flächendeckenden Impfung, einem wirksamen allgemein anwendbaren Medikament oder einer signifikanten Abschwächung der Erkrankung durch Mutation des Virus möglich sein. Es ist bekanntlich nicht im Interesse des Virus, den Wirt zu liquidieren, von daher rechnet man medizinisch mit einer langsamen Abschwächung des Krankheits- und Schädigungsverlaufs. Zumal die meisten Schäden im Körper durch die Überreaktion unseres Immunsystems entstehen. Man rechnet im kommenden Frühjahr mit dem Eintreffen eines dieser 3 Szenarien, wenn man den Forschern glauben möchte. Danach könnte ganz langsam Normalität einziehen. Wir werden mit dem Virus zukünftig leben müssen denn einfach verschwinden wird es nicht mehr.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Scherben und Steine am 30. Juli 2020, 18:39
(...) Es ist bekanntlich nicht im Interesse des Virus, den Wirt zu liquidieren, (...).

Ja, natürlich. Weil "bekanntlich" ein Virus ein Hirn besitzt und eine langfristige Strategie verfolgt.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Sündenbock am 30. Juli 2020, 19:53
Ja, natürlich. Weil "bekanntlich" ein Virus ein Hirn besitzt und eine langfristige Strategie verfolgt.

Das zwar nicht, aber völlig verkehrt ist Escas Aussage deshalb noch lange nicht. Das Virus konnte sich deshalb so gut ausbreiten und lang halten, weil es seinen Wirt eben nicht einfach direkt umbringt. Insofern kann man nun nicht von "hoher Intelligenz" sprechen, aber von einer hohen Anpassungsfähigkeit.

Kann man u.a. hier einfach nachlesen: https://sciencev1.orf.at/ays/142147.html

Aber das ist jetzt auch ganz schön off-topic.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Esca am 30. Juli 2020, 22:32
Ja, natürlich. Weil "bekanntlich" ein Virus ein Hirn besitzt und eine langfristige Strategie verfolgt.

Ein Virus nutzt den Organismus seines Wirtes zur Vermehrung. Tötet er diesen Organismus, tötet er seine Lebensgrundlage. Daher sind viele neue Erreger (Mutationen oder „genetische Mischung“) anfangs sehr gefährlich, passen sich aber über weitere Mutationen seinem Wirt mit der Zeit an.
Sie verlieren an Agressivität und der Wirtskörper baut über Generationen eine Art Hintergrundimmunität auf. Ein Teil der Verstorbenen an Covid 19 verstarben an den Folgen von heftigsten Immunüberreaktionen. Sprich, der Körper ist mit der neuen Situation völlig überfordert und produziert bei der Bekämpfung zusätzliche Entzündungsherde. Wahrscheinlich ist dieser Virus in vielleicht 10 oder 20 Jahren kein wirkliches Problem mehr, auch ohne Impfung. Weil der Körper sich darauf eingestellt hat. Herdenimmunität eben. Vielleicht aber auch nicht. Es wird bis dahin vielleicht auch noch viel schlimmere Erreger geben und Covid 19 war dagegen noch harmlos. Man weiß es eben nicht.

Back to topic.

P.S. Interessante philosophische Anmerkung zu diesem Thema noch. Es gibt noch einen Organismus welcher sich so verhält. Der Mensch. Nur hat dieser es nach 30.000 Jahren Existenz noch nicht begriffen und ruiniert kräftig weiter seinen „Wirt“ bis zur Selbstzerstörung. Der „Wirt“ heißt Erde und diese ist bereits „schwer krank“.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Schuido Gäfer am 30. Juli 2020, 22:50
Weiß jemand wie das mit dem Versand der Dauerkarte abläuft? Sie sollte ja fünf Tage nach Bestellung zugestellt werden. Bei mir ist die Bestellung nun bereits 10 Tage her und ich hab noch nix im Briefkasten.
Kann da jemand Auskunft geben? Anfrage beim Verein lief ins Leere. Danke
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Sündenbock am 31. Juli 2020, 07:55
Ich kenne bisher niemanden, der seine Dauerkarte schon hat und auch im Facebook oder anderswo hat noch niemand ein Foto seiner eingetroffenen Dauerkarte gepostet (was definitiv der Fall gewesen wäre).

Deshalb ist davon auszugehen, dass erst einmal alle Bestellungen gesammelt und erst anschließend bearbeitet werden. Ob das PR-technisch die beste Variante ist oder ob eine andere Lösung vielleicht zusätzliche Werbeeffekte bzw. Anreize verursacht hätte: Wir wissen es nicht.

Ich muss auch zugeben: Irgendwie gefiel mir die mediale Begleitung bei der Dauerkarten-Kampagne im letzten Jahr deutlich besser.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: ChristianS am 31. Juli 2020, 08:16
Da hieß es allerdings auch "Feuer frei! Kauft, was ihr könnt!", das ist dieses Jahr einfach nicht gegeben...

Die Karten kommen rechtzeitig zum 1. Spiel, wurde mir gestern nochmal zugesichert.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Sündenbock am 31. Juli 2020, 10:14
Da hieß es allerdings auch "Feuer frei! Kauft, was ihr könnt!", das ist dieses Jahr einfach nicht gegeben...

Warum nicht? Wegen Corona? Als ob bei offensiverer Werbung direkt 5000 Stück verkauft würden... Bei DK kann es doch nur "volle Kanone" geben - und nicht "kauft mal bitte ein paar Dauerkarten, aber bitte nicht zuviele". Oder?

Die Karten kommen rechtzeitig zum 1. Spiel, wurde mir gestern nochmal zugesichert.

Und das ist auch vollkommen ausreichend und legitim. Vielleicht kann man die Info ja in die nächste Updatemeldung zur den Dauerkarten einbauen.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Sündenbock am 31. Juli 2020, 15:14
Auch wenn ich die Meldung unverständlich defensiv finde, hier ist das Update:

Zitat
FANS | Daumen drücken für das chemische Hygienekonzept

Heute hat unser Verein das Hygienekonzept für die Heimspiele der kommenden Regionalliga-Saison 2020/21 offiziell beim Gesundheitsamt eingereicht. Wir bedanken uns in diesem Zuge ganz ausdrücklich bei allen zuständigen Stellen, Firmen und Ämtern für die Zuarbeit beziehungsweise Zusammenarbeit!

Damit heißt es nun für uns alle: Daumen drücken! Zu den Einzelheiten des Konzeptes wollen wir uns aber erst dann äußern, wenn alles in trockenen Tüchern ist – bitte habt dafür Verständnis und noch Geduld. Vielen Dank!

Unterdessen können wir bei den Dauerkarten einen neuen Zwischenstand vermelden: Bereits 1300 Dauerkarten für die kommende Saison habt ihr gekauft. Das ist wirklich phänomenal, auch dafür bedanken wir uns herzlich!

Deshalb aber der Aufruf: Noch bis Sonntag haben alle Vereinsmitglieder und Dauerkartenbesitzer der Vorsaison das exklusive Recht auf den Dauerkarten-Vorverkauf. Unsere Empfehlung: nutzt dieses Recht! Alle Infos findet ihr auf der Homepage: https://www.chemie-leipzig.de/…/ab-montag-phase-zwei-im-da…/ Auch wenn wir alle gemeinsam ab heute die Daumen drücken, im Ernstfall würde es lauten: Wer zuerst seine Dauerkarte erworben hat, hat den Vorrang. Bitte denkt daran!

Allen, die schon kaum noch erwarten können, dass die Dauerkarte endlich im Briefkasten liegt sei versichert: die Dauerkarten werden rechtzeitig vor dem ersten Spiel versendet. Keine Sorge!

Ansonsten biegen wir nun alle gemeinsam auf die heiße Phase der Saison-Vorfreude ein. Noch 15 Tage bis zum Auftakt gegen den BFC!

Für die es in der Meldung etwas untergeht: Es wurden bereits 1300 Dauerkarten verkauft. Richtig geil, aber da geht noch was. Zumindest die Vorjahreszahl wollen wir doch gemeinsam erreichen!
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Dantel am 31. Juli 2020, 15:16
Unverständlich defensiv?!? Erklär mal bitte.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Sündenbock am 31. Juli 2020, 15:36
Unverständlich defensiv?!? Erklär mal bitte.

Die Grafik, die Überschrift (keine Zahl in der Grafik, überhaupt keine Erwähnung der DK in der Überschrift) und die Tatsache, dass nach gefühlten Ewigkeiten ohne Zwischenstand erst im dritten Absatz mal die aktuelle Zahl erwähnt wird. Auch der Enthusiasmus der beiden Vorjahre geht völlig abhanden.

Als wäre man entweder schon satt oder aber finanziell bereits so gut aufgestellt, dass ein paar (hundert) mehr oder wenige verkaufte DK auch nicht weiter ins Gewicht fallen. Dann würde ich mir aber auch wünschen, dass sich dies in der Kaderzusammenstellung und unseren anderen Baustellen im Verein äußert.

Ich empfinde es als kleine Sensation, dass die Chemie-Fans trotz teilweise gewiss vorherrschender finanzieller Unsicherheiten in Coronazeiten bei den DK wieder so abgehen. Und dass es in den Vorjahren wie gesagt ein richtig geiler Hype war, der da einerseits von allein entstanden war, andererseits durch die damals in meinen Augen sehr gelungene mediale Begleitung unseres Vereins auch forciert wurde. (Damit keine Missverständnisse entstehen: Ich war daran null beteiligt. Es waren m.E. dieselben Leute wie jetzt.)
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Dantel am 31. Juli 2020, 15:43
Okay. Und weiss, @all, irgend jemand, woran das liegt, das mit der Defensive? Wär schön, wenn man das (er-)klären könnte.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Esca am 31. Juli 2020, 16:03
Spekulation ist so eine Sache. Möglicherweise kann es auch daran liegen, dass ohnehin nicht mehr als 1.000 Leute rein dürfen. Vielleicht liegt dort der Hase im Pfeffer? Ich weiß es auch nicht. Zumindest ist es aktuell so bis 31.08. und ob man bis dahin Ausnahmen bekommt oder es danach weiter lockert, wird sich an den regionalen Infektionszahlen orientieren. Aktuell steigen die Infektionszahlen im Bundestrend. Langsam zwar, aber sie steigen. Vermutlich werden sich alle Landesregierungen bzw. die Gesundheitsminister*innen am 24.08. neu besprechen und schauen, ob man weiter lockert oder nicht. Wir sollten hoffen, dass die Infektionszahlen wieder zurückgehen, ansonsten wird es bei den Regelungen bleiben, wenn man nicht gar wieder verschärfen muss, weil eine mögliche 2. Welle anrollt. Bis hin zu regionalen Lockdowns was natürlich keiner hofft. Man ist gerade dabei, diese Szenarien zu verhindern aber wenn sich Teile der Bevölkerung wie eine offene Hose benehmen, wird man wohl schlimmstenfalls gezwungen sein wieder die Zügel kürzer zu nehmen. Ein Stück weit liegt es auch an jeden selber wie wir bis zu einem Impfstoff oder zumindest einem Medikament diese Sache meistern.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Sündenbock am 31. Juli 2020, 17:03
Spekulation ist so eine Sache. Möglicherweise kann es auch daran liegen, dass ohnehin nicht mehr als 1.000 Leute rein dürfen. Vielleicht liegt dort der Hase im Pfeffer? Ich weiß es auch nicht. [..]

Ich gehe einmal davon aus, dass wir bzw. unsere Vereinsführung in den bisherigen Gesprächen mit den zuständigen Behörden schon einmal "vorgefühlt" hat und bei einer zu befürchtenden Beschränkung auf 1000 Zuschauer eine andere Strategie bezüglich der Dauerkarten verfolgen würde.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Kalle79 am 31. Juli 2020, 17:11
@Esca: genau so sehe ich das auch.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Meinereiner am 31. Juli 2020, 20:26
Wenn man bei RB tatsächlich 20 tsd Zuschauer rein lässt, wäre es schwer zu erklären, wenn bei uns nur 1000 rein dürften. Es geht schließlich nicht nur um die Situation im Stadion, sondern auch um die Anreise zum Spiel.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: suchantke am 31. Juli 2020, 22:07
Wenn man bei RB tatsächlich 20 tsd Zuschauer rein lässt, wäre es schwer zu erklären, wenn bei uns nur 1000 rein dürften. Es geht schließlich nicht nur um die Situation im Stadion, sondern auch um die Anreise zum Spiel.
Erstmal weiß ich nicht, wie die ominösen 1000 hier ins Spiel kommen, zweitens dürften die Anreisebedingungen unser geringstes Problem sein... Hier geht es um ein HYGIENE-Konzept... Meine Frau begleitet mich seit Jahren zum Fußball, sie war nie auf dem Klo... Weil die Bedingungen einfach unzumutbar sind... Fantrennung auf dem Norddamm und Vernunft, ich lach mich tot, dazu kenn ich mich selber zu genau... Zahlen steigen, Impfstoff nicht in Sicht... Es gibt nur Vernunft oder wir spielen weiter Malle und beten...
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Meinereiner am 31. Juli 2020, 23:28
Erstmal weiß ich nicht, wie die ominösen 1000 hier ins Spiel kommen, zweitens dürften die Anreisebedingungen unser geringstes Problem sein... Hier geht es um ein HYGIENE-Konzept... Meine Frau begleitet mich seit Jahren zum Fußball, sie war nie auf dem Klo... Weil die Bedingungen einfach unzumutbar sind... Fantrennung auf dem Norddamm und Vernunft, ich lach mich tot, dazu kenn ich mich selber zu genau... Zahlen steigen, Impfstoff nicht in Sicht... Es gibt nur Vernunft oder wir spielen weiter Malle und beten...
Weil zum Beispiele diverse Testspiele ( wie auch unseres gegen Sandersdorf)  oder das Pokalhalbfinale mit diesen Zuschauerzahlen genehmigt wurden.Weiterhin ist das wohl aktuell die Obergrenze für Veranstaltungen. Das Konzepte, bzw. die Einhaltung, nicht 100 % funktionieren ist schon klar. Das sieht man täglich im Supermarkt. Ich geleite mich übrigens auch seit Jahren zu Chemie, und wusste gar nicht, dass wir dort ein Lok Klo haben. :D

Aber mal im Ernst. Bei den Hygienekonzepten geht es mehr um die Wahrung des Sicherheitsabstandes , als um das Pinkeln gehen. Unser Problem ist eher die große Anzahl an Stehplätzen. Dort muss halt glaubhaft gemacht werden, dass sich niemand dauerhaft zu nahe kommt.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: suchantke am 31. Juli 2020, 23:49
Weil zum Beispiele diverse Testspiele ( wie auch unseres gegen Sandersdorf)  oder das Pokalhalbfinale mit diesen Zuschauerzahlen genehmigt wurden. Das Konzepte, bzw. die Einhaltung, nicht 100 % funktionieren ist schon klar. Das sieht man täglich im Supermarkt. Ich geleite mich übrigens auch seit Jahren zu Chemie, und wusste gar nicht, dass wir dort ein Lok Klo haben. :D

Aber mal im Ernst. Bei den Hygienekonzepten geht es mehr um die Wahrung des Sicherheitsabstandes , als um das Pinkeln gehen. Unser Problem ist eher die große Anzahl an Stehplätzen. Dort muss halt glaubhaft gemacht werden, dass sich niemand dauerhaft zu nahe kommt.
Ich pisse auch immer hinter der Fanbude vor den Augen meines Lieblingskleingärtners.... Meine Frau steht da eher nicht drauf.. Aber das Problem Hygienekonzept im AKS seh ich als sehr schwierig an... Auch wenn Cottbus in Brandenburg liegt, sollten beim Stadionvergleich rote Lampe angehen.. Ich finde es schön, wie sachlich das Thema hier debattiert wird... Dank auch an Dich..
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Meinereiner am 01. August 2020, 00:00
Das Konzept bei RB sieht wohl im Groben so aus, dass wohl jeder 2. Sitzplatz frei bleibt und das die Dauerkarteninhaber diese* einnehmen werden. Sicher noch Maske und Desinfektionsmittel an bestimmten stellen. Es wird auf 2 Punkte hinaus laufen. Mindestabstand und Nachverfolgbarkeit der Zuschauer.
*also eher den, der nicht frei bleibt
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: suchantke am 01. August 2020, 00:08
Das Konzept bei RB sieht wohl im Groben so aus, dass wohl jeder 2. Sitzplatz frei bleibt und das die Dauerkarteninhaber diese* einnehmen werden. Sicher noch Maske und Desinfektionsmittel an bestimmten stellen. Es wird auf 2 Punkte hinaus laufen. Mindestabstand und Nachverfolgbarkeit der Zuschauer.
*also eher den, der nicht frei bleibt
Nachvollziehbar.. Ich bin ja hier als Klugscheißer verschrieen, aber mir fällt da in Richtung AKS nix ein...Dazu muss man ja noch den völlig emotionslos den Break-even-Point einrechnen... Im Klartext, Spiele mit sehr wenigen Zuschauern können durch Personalkosten teurer als Geisterspiele... Klingt Scheiße, ist aber so.. Ich beneide die Verantwortlichen gerade nicht...
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Meinereiner am 01. August 2020, 21:31
Ich kenne ja nur den Gästebereich in Nordhausen, und der hatte auch nur ein paar Dixi's. Trotzdem können die 1500 zum Pokal rein lassen. Das macht Mut. :bier:
https://www.mdr.de/thueringen/nord-thueringen/nordhausen/pokalspiel-wacker-jena-zuschauer-100.html (https://www.mdr.de/thueringen/nord-thueringen/nordhausen/pokalspiel-wacker-jena-zuschauer-100.html)
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Scherbe67 am 01. August 2020, 21:51
Ich kenne ja nur den Gästebereich in Nordhausen, und der hatte auch nur ein paar Dixi's. Trotzdem können die 1500 zum Pokal rein lassen. Das macht Mut. :bier:
https://www.mdr.de/thueringen/nord-thueringen/nordhausen/pokalspiel-wacker-jena-zuschauer-100.html (https://www.mdr.de/thueringen/nord-thueringen/nordhausen/pokalspiel-wacker-jena-zuschauer-100.html)


Das ändert aber nicht unsere und da hat Holm recht Bescheide Toilettensituation , selbst für mich als assi sind die Dixies hinter der Tribüne manchmal eine Zumutung wie soll es da erst den mädels gehen.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Meinereiner am 01. August 2020, 22:14
Wenn dann bei uns auch nur 1500 Leute rein dürfen, wird sich die Toilettensituation zumindest nicht verschlechtern.  Hab auch keine Ahnung, was Coronabeschränkungen mit der Anzahl der Pissbuden zu tun hat. Restaurants, Bahnhöfe und Supermärkte haben doch nicht auch noch zusätzlich Toiletten installiert. Und in Eilenburg kann ich mich an auch nichts anderes, als Dixis erinnern.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Scherbe67 am 01. August 2020, 22:29
Ich sage es mal die meisten Menschen waschen sich immer die Hände danach soweit das möglich ist grade in der jetzigen Zeit, ich vermute mal das sowas Teil des hygienischen Konzept is was Chemie erstellt oder erstellen muss..
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Meinereiner am 01. August 2020, 22:39
Ich sage es mal die meisten Menschen waschen sich immer die Hände danach soweit das möglich ist grade in der jetzigen Zeit, ich vermute mal das sowas Teil des hygienischen Konzept is was Chemie erstellt oder erstellen muss..
Was meinst du mit "danach"? Ich hab mir mir auch vor Corona versucht "danach" die Hände zu waschen. Sollte das nicht unmittelbar möglich sein, wird man sich auch zukünftig nicht mit Corona infizieren, falls mit "danach" pinkeln gemeint ist. Und das wissen sicher auch das RKI und die Behörden ;)
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Brandenburger am 01. August 2020, 22:41
Das mdr-chemieschwein ist nun mal nicht die hellste Kerze auf der Torte.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Scherbe67 am 01. August 2020, 23:02
Die meisten Mädels die ich kenne vom dammsitz arbeiten im Gesundheitswesen frage die mal was die von deiner Einstellung halten, du solltest dir abgewöhnen als mann zu denken dafür gehen mittlerweile zu viele frauen zu Chemie.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Meinereiner am 01. August 2020, 23:15
Die meisten Mädels die ich kenne vom dammsitz arbeiten im Gesundheitswesen frage die mal was die von deiner Einstellung halten, du solltest dir abgewöhnen als mann zu denken dafür gehen mittlerweile zu viele frauen zu Chemie.
Das ist doch ein Problem, ganz unabhängig von Corona oder Dauerkarte und Chemie. Versuch doch mal in nem anderen Stadion in der Halbzeitpause auf ne Toilette zu kommen, da stehen 80 Leute vor dir.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Schuido Gäfer am 02. August 2020, 00:13
Bitte zurück zum Thema "Dauerkarten". Danke...
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: sharky am 02. August 2020, 11:08
...
Die Karten kommen rechtzeitig zum 1. Spiel, wurde mir gestern nochmal zugesichert.

Na das will ich doch mal hoffen...
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Esca am 02. August 2020, 11:39
Um das mal klar und unmissverständlich zu sagen.
Wenn die Zahlen weiter so steigen und weitere Idiotenpolonaisen, wie bspw. gestern in Berlin, durch Großstädte ziehen, hat sich das Thema Zuschauer und Großveranstaltungen bis auf Weiteres erledigt...
Ergo, ist es dann fast schon egal wann die Dauerkarte im Briefkasten liegt.

P.S. Noch dümmer als der Deppenumzug in Berlin sind Ostseebesucher, die wie Heringe eng an eng am Strand liegen. Die zweite Welle ist, wenn sie kommt, hausgemacht. Und die Dritte im Herbst oder Winter wird dann auch der Wirtschaft den Rest geben. So viel gesellschaftliche Dummheit gepaart mit Selbstzerstörungstrieb muss eigentlich schon sehr weh tun.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Uller am 02. August 2020, 14:53
https://www.chemie-leipzig.de/2020/08/02/offener-dauerkartenvorverkauf-ab-morgen/
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Kalle79 am 02. August 2020, 17:06
So isses @Esca. Passiert kein Wunder, dann steuern wir gerade volle Kanne auf einen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Supergau zu. Das ist meine Prognose, hoffe noch, sie stimmt nicht.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Sündenbock am 03. August 2020, 15:39
Um das mal klar und unmissverständlich zu sagen.
Wenn die Zahlen weiter so steigen und weitere Idiotenpolonaisen, wie bspw. gestern in Berlin, durch Großstädte ziehen, hat sich das Thema Zuschauer und Großveranstaltungen bis auf Weiteres erledigt...
Ergo, ist es dann fast schon egal wann die Dauerkarte im Briefkasten liegt.

P.S. Noch dümmer als der Deppenumzug in Berlin sind Ostseebesucher, die wie Heringe eng an eng am Strand liegen. Die zweite Welle ist, wenn sie kommt, hausgemacht. Und die Dritte im Herbst oder Winter wird dann auch der Wirtschaft den Rest geben. So viel gesellschaftliche Dummheit gepaart mit Selbstzerstörungstrieb muss eigentlich schon sehr weh tun.

Die Corona-Situation wurde nicht erst von den Lemmingen vom Wochenende gefährdet, sondern schon zuvor bei verschiedenen Demonstrationen, Gegendemonstrationen und anderen Massenveranstaltungen. Nur fiel die Reaktion eines Teils der deutschen Öffentlichkeit, v.a. Politik und Medien, da weitaus verständnisvoller aus. Auch wenn es einem nicht passt: Das Grundgesetz unterscheidet zum Glück nicht zwischen "richtigen" und "falschen" Demonstrationsgründen, denn es maßt sich nicht an, ein Urteil darüber zu fällen. Hoffentlich bleibt das auch so.

Davon abgesehen, fallen einem tatsächlich wenig wohlmeinende Zuschreibungen für die Demonstrationsteilnehmer vom Wochenende ein. Gruselig.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Meinereiner am 04. August 2020, 21:35
Ich hoffe mal, es wird nicht die Stehplatzregelung der DFL als Maß für die Regionalliga genommen. Das letzte Wort haben schließlich die Ämter und nicht die regionalen Verbände. Ansonsten bleibt nur die Möglichkeit Chemie als Religion anmelden (was es ja quasi ist) und dann auf Ausübung der Religionsfreiheit zu pochen.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Esca am 04. August 2020, 22:18
Ich hoffe mal, es wird nicht die Stehplatzregelung der DFL als Maß für die Regionalliga genommen. Das letzte Wort haben schließlich die Ämter und nicht die regionalen Verbände. Ansonsten bleibt nur die Möglichkeit Chemie als Religion anmelden (was es ja quasi ist) und dann auf Ausübung der Religionsfreiheit zu pochen.

So oder so darf es keinesfalls auch nur ein Fünkchen Normalität geben! Massive Zuschauerbeschränkungen - keine Zaunfahnen, „Singverbot“ - Fernbleiben usw.
Wenn man es der Mannschaft plausibel erklärt dann wird sie es verstehen.
Bundesligastadien sind für mich schon mal bis auf Weiteres unbetretbar! Unter den DFL-Vorgaben ist ein Stadionbesuch nur Arbeit und kein Vergnügen. Wenn dies der Fußball der nächsten Zeit oder gar für immer wird, dann ciao! Ich mache echt sehr viel mit aber hier ist jetzt die Grenze des Zumutbaren erreicht. Dauerkarte, Merchendise, Spenden usw. alles sehr gerne. Aber ein Stadionbesuch unter solchen Umständen geht gegen alles was ich mir vorstellen kann. Und da kann Verein und Szene schreiben was sie möchte. Normalität und Normalzustand darstellen in dem ich bspw. Fahnen aufhänge und supporte als wäre nichts, ist für mich nicht machbar. Liebe und Stolz zu Verein und Kurve hin oder her. Wenn Leute draußen bleiben müssen oder singen/supporten verboten wird, ist dies nicht „mein“ Fußball. Und ja. Auch Bier und Bratwurst gehören dazu auch wenn es nur Beiwerk ist.
 
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Struppi am 04. August 2020, 22:47
Ich glaube, mich hat Corona schon vor fünfzehn Jahren heimgesucht.
Bundesliga, WM, Champions-Liga, EM und jeden Tag irgendwelche sinnfreien Begegnungen zwischen Tampere und Sibiu im TV - nee, das wollte ich nicht mehr.
Ich verharre also weiter in meinem Lockdown und warte auf die Dauerkarte für den richtigen Fußball. Wenn die natürlich wieder mit LVZ-Post kommt, sehen wir uns erst zur Rückrunde.  :bier:
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Esca am 04. August 2020, 23:09
Wer den Artikel richtig liest, weiß wohin die Reise geht... Zumindest bis Anfang September.

https://www.sportbuzzer.de/artikel/sachsens-gesundheitsministerin-rat-bei-fussball-mit-fans-zu-vorsicht/
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Sündenbock am 05. August 2020, 08:34
Wer den Artikel richtig liest, weiß wohin die Reise geht... Zumindest bis Anfang September.

https://www.sportbuzzer.de/artikel/sachsens-gesundheitsministerin-rat-bei-fussball-mit-fans-zu-vorsicht/

Zur Vorsicht raten, schön und gut. Trotzdem hoffe ich, dass unsere (d.h. hier Sachsens) Gesundheitsministerin ggf. Mut beweist, den Grad der Einschränkungen abhängig von der Situation hier in Sachsen zu machen. Wenn Bayern als Grenzland zu Risikoregionen volles Programm machen will, schön und gut. "Wichtig ist mir aber auf jeden Fall ein bundesweit einheitliches Vorgehen" (Köpping) klingt mir leider nicht nach der Bereitschaft, notfalls einen eigenen Plan zu erstellen.

Ob man sich damit einen Gefallen tun wird? Ein sächsischer Unternehmer/Veranstalter (noch mehr einer aus Mecklenburg-Vorpommern), der sich einem zwar nicht zu verharmlosenden, aber keineswegs apokalyptischen Bedrohungszenario durch Corona ausgesetzt sieht; ob der Verständnis dafür aufbringen wird, sich den gleichen Einschränkungen und damit wirtschaftlichen Schwächungen unterwerfen zu müssen wie jemand aus Bayern, Baden-Württemberg, NRW oder dem Saarland?

Betrifft mich persönlich z.B. nicht, viele andere Menschen schon. Aber andererseits möchte die SPD ja eh keine Volkspartei mehr sein. Mein Fehler.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Esca am 05. August 2020, 08:55
Zur Vorsicht raten, schön und gut. Trotzdem hoffe ich, dass unsere (d.h. hier Sachsens) Gesundheitsministerin ggf. Mut beweist, den Grad der Einschränkungen abhängig von der Situation hier in Sachsen zu machen. Wenn Bayern als Grenzland zu Risikoregionen volles Programm machen will, schön und gut. "Wichtig ist mir aber auf jeden Fall ein bundesweit einheitliches Vorgehen" (Köpping) klingt mir leider nicht nach einem eigenen Plan.

Ob man sich damit einen Gefallen tun wird? Ein sächsischer Unternehmer/Veranstalter (noch mehr einer aus Mecklenburg-Vorpommern), der sich einem zwar nicht zu verharmlosenden, aber keineswegs apokalyptischen Bedrohungszenario durch Corona ausgesetzt sieht; ob der Verständnis dafür aufbringen wird, sich den gleichen Einschränkungen und damit wirtschaftlichen Schwächungen unterwerfen zu müssen wie jemand aus Bayern, Baden-Württemberg, NRW oder dem Saarland?

Betrifft mich persönlich z.B. nicht, viele andere Menschen schon. Aber andererseits möchte die SPD ja eh keine Volkspartei mehr sein. Mein Fehler.

Als jemand mit etwas Hintergrundwissen kann ich dir sagen, dass Petra von allen Amtsträgerinnen der Länder noch die ist, die am mutigsten operiert ohne dabei unvorsichtig zu werden. Neben Thüringen kamen die meisten realistischen Lockerungsvorschläge aus Sachsen. Natürlich favorisiert sie eine bundesweit einheitliche Lösung damit Bürgerinnen und Bürger wissen was gehauen und gestochen ist. Dieses SPD-Bashing kannst du dir in dieser Hinsicht kneifen denn gerade die SPD macht hier in der Krise sowohl Bundes- als auch Landesweit in den Koalitionen eigentlich nur die „Drecksarbeit“ (weil das Sozialressort logischerweise meist der SPD zufällt) und dies sogar recht gut. Als Dank gibt’s mal wieder Prügel und für die Unionsparteien die Lorbeeren in den Umfragen. Man gewöhnt sich als Soze aber an alles...
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Sündenbock am 05. August 2020, 09:42
Als jemand mit etwas Hintergrundwissen kann ich dir sagen, dass Petra von allen Amtsträgerinnen der Länder noch die ist, die am mutigsten operiert ohne dabei unvorsichtig zu werden. Neben Thüringen kamen die meisten realistischen Lockerungsvorschläge aus Sachsen. Natürlich favorisiert sie eine bundesweit einheitliche Lösung damit Bürgerinnen und Bürger wissen was gehauen und gestochen ist. Dieses SPD-Bashing kannst du dir in dieser Hinsicht kneifen denn gerade die SPD macht hier in der Krise sowohl Bundes- als auch Landesweit in den Koalitionen eigentlich nur die „Drecksarbeit“ (weil das Sozialressort logischerweise meist der SPD zufällt) und dies sogar recht gut. Als Dank gibt’s mal wieder Prügel und für die Unionsparteien die Lorbeeren in den Umfragen. Man gewöhnt sich als Soze aber an alles...

Danke für dein Hintergrundwissen. Und zu wissen, "was gehauen und gestochen ist", ist auch immer ganz toll. Aber sei unbesorgt: Der Sachse hätte schon Verständnis dafür, sich über seine Einschränkungen im MDR auf dem Laufenden zu halten - und nicht in der Tagesschau. Weitaus weniger Verständnis hätte er wohl dafür, genauso wie ein Bewohner der süd- oder westdeutschen Grenzregionen behandelt zu werden.

Wir werden sehen, wie es läuft. Dass die Sozis sich ein dickes Fell zugelegt haben, ist ja schon mal ein Anfang. Und wahrscheinlich eine zukunftsträchtige Entscheidung, wenn sich nichts ändert. Ob sie dem Prügelknaben-Dasein wieder entfliehen können, liegt im übrigen nur an ihnen selbst, und an niemandem sonst.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Esca am 05. August 2020, 10:24
Danke für dein Hintergrundwissen. Und zu wissen, "was gehauen und gestochen ist", ist auch immer ganz toll. Aber sei unbesorgt: Der Sachse hätte schon Verständnis dafür, sich über seine Einschränkungen im MDR auf dem Laufenden zu halten - und nicht in der Tagesschau. Weitaus weniger Verständnis hätte er wohl dafür, genauso wie ein Bewohner der süd- oder westdeutschen Grenzregionen behandelt zu werden.

Wir werden sehen, wie es läuft. Dass die Sozis sich ein dickes Fell zugelegt haben, ist ja schon mal ein Anfang. Und wahrscheinlich eine zukunftsträchtige Entscheidung, wenn sich nichts ändert. Ob sie dem Prügelknaben-Dasein wieder entfliehen können, liegt im übrigen nur an ihnen selbst, und an niemandem sonst.

Gehauen und gestochen sind bis auf Weiteres die 1.000 Zuschauer. Zumindest bis 31. August. Stand jetzt. Was das Gesundheitsamt Leipzig sagt und den AKS bzgl. Hygienekonzept bewertet, weiß ich nicht. Im Zweifel orientieren die sich am Land. Im Artikel wird ja auch auf eine Studie im Rahmen eines Konzerts mit 4.000 freiwilligen Besuchern am 22. August verwiesen. An den Ergebnissen wird man sich sicherlich zukünftig ebenfalls orientieren.

P.S. Die Bundesliga bekommt auf Grund der modernen Arenen eine Extrawurst. Mal wieder.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Dantel am 05. August 2020, 10:34
Danke für dein Hintergrundwissen. Und zu wissen, "was gehauen und gestochen ist", ist auch immer ganz toll. Aber sei unbesorgt: Der Sachse hätte schon Verständnis dafür, sich über seine Einschränkungen im MDR auf dem Laufenden zu halten - und nicht in der Tagesschau. Weitaus weniger Verständnis hätte er wohl dafür, genauso wie ein Bewohner der süd- oder westdeutschen Grenzregionen behandelt zu werden.

Solange der Sachse schön brav in seinem Bundesland bleibt und keinen anderen Ausbundesbürger reinlässt und nicht ständig ins Bundesausland zur Arbeit oder in den Urlaub muss mag das sogar stimmen.

Generell wäre es angebracht, sich in beiden Medien zu informieren. Für mich ergeben allgemeingültige Grundsätze wie die Maskenpflicht absolut Sinn und sie gehören daher auf eine bundesweite Ebene gehoben. Wir sind alle so mobil. In einer globalisierten Welt ist einfach mal sehr viel Bewegung drin. Da verschwimmen Grenzen. Was ist denn zum Beispiel mit Thüringern oder Sachsen, die zur Arbeit nach Bayern fahren müssen, oder Niedersachen, die nach Hamburg fahren? Im Umfeld dieser Grundsätze kann sich dann der Föderalismus gern betätigen, wie man es für angeraten hält. Dieses entweder/oder ist genau so unangebracht, wie das alle oder keiner.

Ob sie dem Prügelknaben-Dasein wieder entfliehen können, liegt im übrigen nur an ihnen selbst, und an niemandem sonst.

Seh ich anders. Gehören immer auch die dazu, die prügeln. Und es ist so schwer, Gewohnheiten aufzugeben. Wenn der Prügelknabe sich erhebt und einem entgegentritt, nimmt man lieber einen größeren Knüppel oder erhöht die Schlagkraft. Dann geht es erst richtig los. Aber wie heißt es so schön: Es muss erst viel schlimmer werden, damit es wieder besser wird. Insofern muss man als Prügelknabe schon die Initiative wagen. Die europäische Rechte macht es ja seit Jahren vor, wie man den Medien den Knüppel wegnimmt.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: thommy am 05. August 2020, 10:44
Ist es nicht ein bisschen armselig für eine einst stolze Volkspartei wie der SPD, sich einzig und allein darüber zu definieren die "Drecksarbeit für andere zu machen" und vom Volk "Prügel zu beziehen" ? Gibt es nicht vielleicht noch andere Ursachen für den Untergang derselbigen ?

Sorry meine Herren, der von mir hoch verehrte Willy Brandt würde sich im Grabe umdrehen ob des verweigerten Realismuses.

PS: Aber hier geht es um Dauerkarten, also lasst uns nicht zu sehr abschweifen. :D
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Dantel am 05. August 2020, 10:58
Ist es nicht ein bisschen armselig für eine einst stolze Volkspartei wie der SPD, sich einzig und allein darüber zu definieren die "Drecksarbeit für andere zu machen" und vom Volk "Prügel zu beziehen" ? Gibt es nicht vielleicht noch andere Ursachen für den Untergang derselbigen ?

Sorry meine Herren, der von mir hoch verehrte Willy Brandt würde sich im Grabe umdrehen ob des verweigerten Realismuses.

PS: Aber hier geht es um Dauerkarten, also lasst uns nicht zu sehr abschweifen. :D

Es lag mir fern, die SPD oder irgendeine Partei verteidigen zu wollen. Die SPD interessiert mich nicht. Die Aussagen sollten allgemeingültig sein. Tut mir leid, dass das nicht klar geworden ist. Ich mag es nicht, wenn versucht wird, mich in eine Ecke zu drängen.

Abgesehen davon: DAS war polemisch. War das nötig?
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Esca am 05. August 2020, 11:13
Ist es nicht ein bisschen armselig für eine einst stolze Volkspartei wie der SPD, sich einzig und allein darüber zu definieren die "Drecksarbeit für andere zu machen" und vom Volk "Prügel zu beziehen" ? Gibt es nicht vielleicht noch andere Ursachen für den Untergang derselbigen ?

Sorry meine Herren, der von mir hoch verehrte Willy Brandt würde sich im Grabe umdrehen ob des verweigerten Realismuses.

PS: Aber hier geht es um Dauerkarten, also lasst uns nicht zu sehr abschweifen. :D

Ich bin Freund des einfachen Ausdruckes. Die Bundesrepublik steht nicht umsonst im Vergleich mit anderen Industrienationen bei der pandemischen Lage noch vergleichsweise gut da. Und eben nicht weil ein Lindner Wirtschaftliedchen jodelt oder ein Merz radikale Marktwirtschaft propagiert. Sondern weil eine Bundesregierung wie auch viele Landesregierungen trotz aller Differenzen in der Krise einen guten Job machen. Übrigens fährt von der SPD während der Pandemie auch keiner Bötchen um Kronprinzen dem zahlreich anwesenden Untertanen am Flußufer zu präsentieren. Dies nur nebenbei.
Denkt mal drüber nach.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: thommy am 05. August 2020, 11:34
Es lag mir fern, die SPD oder irgendeine Partei verteidigen zu wollen. Die SPD interessiert mich nicht. Die Aussagen sollten allgemeingültig sein. Tut mir leid, dass das nicht klar geworden ist. Ich mag es nicht, wenn versucht wird, mich in eine Ecke zu drängen.

Abgesehen davon: DAS war polemisch. War das nötig?

Mein Post war nicht explizit auf Dich gemünzt, lieber Dantel. Ich fand ihn jetzt auch eigentlich nicht unbedingt polemisch  :017:.  Esca brachte doch die Prügelknabenmentalität der SPD ins Spiel. Ich gebe Dir natürlich uneingeschränkt Recht dass die "Prügelnden" nicht viel besser sind als die Geprügelten. Wobei man hier schnell mit der Verrohung der Sitten kommt. Schaut man sich allerdings Bundestagsdebatten der 70-er und frühen 80-er Jahre an, dann wurde dort noch mehr aufeinander eingeprügelt. Allerdings mit dem Unterschied, dass Brandt, Schmidt, Wehner auf der einen Seite, und Strauß, Karstens oder Geißler auf der anderen Bank allesamt dennoch ein gewisses NIVEAU in Rhetorik und vor Allem Ausstrahlung hatten.

@Esca- Lindner als Beispiel zu bringen ist doch albern. Den nimmt doch keiner mehr ernst.

PS: Aber wie gesagt, wir bekommen bestimmt gleich Mecker, weil es hier doch um Dauerkarten geht.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Kalle79 am 05. August 2020, 19:54
Genau Dauerkarten. Frage mich so langsam wann die mal ankommen.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Seegeritzer am 05. August 2020, 20:12
Genau Dauerkarten. Frage mich so langsam wann die mal ankommen.

Vormittags mit der Post...
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Meinereiner am 05. August 2020, 20:33
Zumindest zieht man es anscheinend in Erwägung sie zu versenden. Ich hab schön ne Nachricht bekommen, weil ich vergessen hatte den Namen anzugeben.  :ass
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Schuido Gäfer am 05. August 2020, 20:39
Wurde ja nun vom Verein offiziell kommuniziert, dass alle ihre Dauerkarten pünktlich vorm 1. Spieltag bekommen.
Darauf sollte man sich verlassen, ich jedenfalls mach das.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Meinereiner am 05. August 2020, 20:52
Wurde ja nun vom Verein offiziell kommuniziert, dass alle ihre Dauerkarten pünktlich vorm 1. Spieltag bekommen.
Darauf sollte man sich verlassen, ich jedenfalls mach das.
Warum auch immer, hat der Verein aber auch gesagt, dass die Karten nach 5 Tagen versendet werden. Da haben sich auch alle drauf verlassen ;)
Der Verein hätte die Aussage nicht machen müssen. Ich denke mal, dass die Meisten einfach gespannt sind welche Nummer auf der Karte steht, was ja durchaus relevant sein könnte. Man muss auch mal sagen, hier gehts um mehr als 200 Tsd € . Das könnte dem Verein schon mal ne Zeile mehr Wert sein. Zum Beispiel , was der Grund für die Verzögerung ist.
Meine Meinung.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Kalle79 am 05. August 2020, 21:57
Wurde ja nun vom Verein offiziell kommuniziert, dass alle ihre Dauerkarten pünktlich vorm 1. Spieltag bekommen.
Darauf sollte man sich verlassen, ich jedenfalls mach das.
Die Anleger bei Wirecard haben sich auch auf so einiges verlassen.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Esca am 05. August 2020, 22:18
Wenn alles so kommt wie gewünscht, werden die Nummern der Dauerkarten nicht relevant sein weil wir so viele realistisch gar nicht verkaufen werden. Die Frage ist ob überhaupt Zuschauer zugelassen werden, es 1.000 oder es mehr als 1.000 werden. Wenn eingereichte Variante 3 eintritt, werden alle mit Dauerkarte rein kommen. Also kauft mal lieber Dauerkarten! Im Ernst!
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Meinereiner am 05. August 2020, 22:25
Wenn alles so kommt wie gewünscht, werden die Nummern der Dauerkarten nicht relevant sein weil wir so viele realistisch gar nicht verkaufen werden. Die Frage ist ob überhaupt Zuschauer zugelassen werden, es 1.000 oder es mehr als 1.000 werden. Wenn eingereichte Variante 3 eintritt, werden alle mit Dauerkarte rein kommen. Also kauft mal lieber Dauerkarten! Im Ernst!
1000 ist aktuell (für August) ne realistische Zahl. Weil ja näherer Umgebung ja Spiele mit dieser Zuschauerzahl genehmigt wurden. Da ich meine Karten am ersten Tag bestellt habe, sollte ich auch ne Kartennummer unter 1000 haben. Die erste Wasserstandsmeldung war ja 700.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: suchantke am 05. August 2020, 22:40
Wenn alles so kommt wie gewünscht, werden die Nummern der Dauerkarten nicht relevant sein weil wir so viele realistisch gar nicht verkaufen werden. Die Frage ist ob überhaupt Zuschauer zugelassen werden, es 1.000 oder es mehr als 1.000 werden. Wenn eingereichte Variante 3 eintritt, werden alle mit Dauerkarte rein kommen. Also kauft mal lieber Dauerkarten! Im Ernst!
Esca, ich hab nun sehr viele Beiträge zum Thema von Dir gelesen... Nun mal bitte konkret... Wieviele Zuschauer würdest Du am ersten Spieltag einlassen... Wie willst Du Abstandsregelungen auf Stehplätzen kontrollieren und im E-Fall sanktionieren.. Wie stellst Du Desinfektionsmittel und One-Way-Regelung auf unseren zahlreichen Toiletten sicher... Gibt es bei Dir im Zugangsbereich Maskenpflicht, braucht man negative Corona-Tests... Wie sieht das Catering bei Dir aus...
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Meinereiner am 05. August 2020, 22:54
Esca, ich hab nun sehr viele Beiträge zum Thema von Dir gelesen... Nun mal bitte konkret... Wieviele Zuschauer würdest Du am ersten Spieltag einlassen... Wie willst Du Abstandsregelungen auf Stehplätzen kontrollieren und im E-Fall sanktionieren.. Wie stellst Du Desinfektionsmittel und One-Way-Regelung auf unseren zahlreichen Toiletten sicher... Gibt es bei Dir im Zugangsbereich Maskenpflicht, braucht man negative Corona-Tests... Wie sieht das Catering bei Dir aus...
Ich bin nicht Esca, aber ich würde 3000 rein lassen. Die Stehplätze könnte man in Sektoren einteilen, die nach Kartennummer betreten werden können. Ich kenne kein Beispiel, wo man unter freiem Himmel ne Maske tragen muss. Warum sollte das im Stadion anders sein? Desinfektionsmittelspender aufstellen ist sicher kein Hexenwerk. Bei den Toiletten müssten halt noch ein paar Dixis her. Da stellt sich die Frage nach One-Way nicht.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: suchantke am 05. August 2020, 23:01
Ich bin nicht Esca, aber ich würde 3000 rein lassen. Die Stehplätze könnte man in Sektoren einteilen, die nach Kartennummer betreten werden können. Ich kenne kein Beispiel, wo man unter freiem Himmel ne Maske tragen muss. Warum sollte das im Stadion anders sein? Desinfektionsmittelspender aufstellen ist sicher kein Hexenwerk. Bei den Toiletten müssten halt noch ein paar Dixis her. Da stellt sich die Frage nach One-Way nicht.
Funktioniert auf dem Norddamm gerade bei den Ultras super... Bei Dixies hat sich das Thema Desinfektion eh erledigt.... Wenn zig Leute gedrängt am Kassenhäuschen stehen, ist es scheißegal, ob Du unter freiem Himmel bist...
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Esca am 05. August 2020, 23:03
Esca, ich hab nun sehr viele Beiträge zum Thema von Dir gelesen... Nun mal bitte konkret... Wieviele Zuschauer würdest Du am ersten Spieltag einlassen... Wie willst Du Abstandsregelungen auf Stehplätzen kontrollieren und im E-Fall sanktionieren.. Wie stellst Du Desinfektionsmittel und One-Way-Regelung auf unseren zahlreichen Toiletten sicher... Gibt es bei Dir im Zugangsbereich Maskenpflicht, braucht man negative Corona-Tests... Wie sieht das Catering bei Dir aus...

Ich würde es so nicht schreiben wenn ich es nicht wüsste. Es ist plausibel und umsetzbar. Nur müssen die Behörden es auch so sehen.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Meinereiner am 05. August 2020, 23:05
Funktioniert auf dem Norddamm gerade bei den Ultras super... Bei Dixies hat sich das Thema Desinfektion eh erledigt.... Wenn zig Leute gedrängt am Kassenhäuschen stehen, ist es scheißegal, ob Du unter freiem Himmel bist...
Eintritt nur mit Karte im Vorverkauf, davon war ich ausgegangen im Thema Dauerkarte ;) Funktioniert im Supermarkt nicht besser, mit den Rentnern, als im im Stadion mit Ultras. Wobei die keine Risikogruppe sind. Heute mal in der City gewesen? Da kann auch jeder in ner Schlange ein Eis auf die Hand holen.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: suchantke am 05. August 2020, 23:07
Ich würde es so nicht schreiben wenn ich es nicht wüsste. Es ist plausibel und umsetzbar. Nur müssen die Behörden es auch so sehen.
Ich wollte Deine Vorstellungen...
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: suchantke am 05. August 2020, 23:19
Eintritt nur mit Karte im Vorverkauf, davon war ich ausgegangen im Thema Dauerkarte ;) Funktioniert im Supermarkt nicht besser, mit den Rentnern, als im im Stadion mit Ultras. Wobei die keine Risikogruppe sind. Heute mal in der City gewesen? Da kann auch jeder in ner Schlange ein Eis auf die Hand holen.
Hast Recht, weil grad 50 Prozent der Deutschen alles für ne zweite Welle tun, können das alle.. Kassenhäuschen kannste gerne durch Einlass ersetzen... Das Grundproblem ist einfach, ob man die Entwicklung derzeit als Gefahr sieht oder nicht... Und da brauchen wir zwei uns offensichtlich nicht über Details streiten, da die Grundwahrnehmung völlig verschieden ist...
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Meinereiner am 05. August 2020, 23:27
Hast Recht, weil grad 50 Prozent der Deutschen alles für ne zweite Welle tun, können das alle.. Kassenhäuschen kannste gerne durch Einlass ersetzen... Das Grundproblem ist einfach, ob man die Entwicklung derzeit als Gefahr sieht oder nicht... Und da brauchen wir zwei uns offensichtlich nicht über Details streiten, da die Grundwahrnehmung völlig verschieden ist...
Es geht mir nicht darum was die 50 % tun, sondern was außerhalb des Stadions gestattet ist. Ein Freibadbesuch oder Vergnügungsparkbesuch ist auch nicht lebenswichtig für die Besucher. Trotzdem haben beide geöffnet und es passiert dort nicht wesentlich was anderes. Dort gibts Einlass, Imbiss und bei Überschlag gehts auch mal laut zu. Es dürfen halt überall weniger rein. Aber wenn in ein Stadion , was für 16.000 Leute Platz hat 3000 rein gehen, ist dem doch Genüge getan.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Schuido Gäfer am 05. August 2020, 23:46
Dauerkarten, es geht hier um Dauerkarten.
Respektiert unseren Verein und habt Vertrauen.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Esca am 05. August 2020, 23:51
Esca, ich hab nun sehr viele Beiträge zum Thema von Dir gelesen... Nun mal bitte konkret... Wieviele Zuschauer würdest Du am ersten Spieltag einlassen... Wie willst Du Abstandsregelungen auf Stehplätzen kontrollieren und im E-Fall sanktionieren.. Wie stellst Du Desinfektionsmittel und One-Way-Regelung auf unseren zahlreichen Toiletten sicher... Gibt es bei Dir im Zugangsbereich Maskenpflicht, braucht man negative Corona-Tests... Wie sieht das Catering bei Dir aus...

Separate Zugänge über Eingang Dammsitz/Haupttribüne, Norddamm, Familienblock, Geschäftsstelle/VIP und Gästeblock. Vorläufige Bereichstrennung durch Bauzäune.
Überall Desinfektion, zusätzliche WCs, „Einbahnstraßensystem“ an den Versorgungsständen.
Dies nur grob. Eine Zahl nenne ich jetzt nicht. Es sind aber nicht nur 1.000 Zuschauer.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Schuido Gäfer am 06. August 2020, 00:26
Was ist denn nur mit euch los???
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Dantel am 06. August 2020, 09:09
Also laut facebook trudeln die ersten Dauerkarten bei den Empfängern ein.

Leider müssen wir laut Anschreiben allerdings in die Alfred-Kuntz-Stadion...
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: ElNino1964 am 06. August 2020, 09:18
Ich würde ja mal tippen, dass auch Etix sich nicht wenig Mühe gegeben hat, unsere Designvorstellungen umzusetzen.

Aber klar, wer sich das Anschreiben einrahmen will... :rolleyes:
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Dantel am 06. August 2020, 09:28
Ich würde ja mal tippen, dass auch Etix sich nicht wenig Mühe gegeben hat, unsere Designvorstellungen umzusetzen.

Aber klar, wer sich das Anschreiben einrahmen will... :rolleyes:

Stimmt auch wieder. Als Viertligist sollte man keine Professionalität erwarten. Das wäre zu viel verlangt. Schließlich sind wir auch Amateure.

Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Sündenbock am 06. August 2020, 09:37
Sagen wir mal so: Im neuen Ticketingbereich ist noch viel Luft nach oben. Zum Beispiel mit der SEO (Suchmaschinenoptimierung), denn bei Google wird nach wie vor der Chemie-Ticketshop beim alten Partner Lunabe zuerst aufgeführt.

Am wichtigen fände ich aber die Möglichkeit, sich einen Zugang in das eigene Kundenkonto einrichten zu können, um beispielsweise Bestellungen der Vergangenheit usw. einsehen zu können. Wie es im Grunde ja auch bei allen anderen Onlineshops möglich ist.

Wird sicher noch kommen.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Menti am 06. August 2020, 13:49
DK ist heute gekommen. :13: Bin mal gespannt wie das dann mit der Nummer funktioniert.  :D
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Paparazz Locke am 06. August 2020, 15:06
Fehlt die Nummer auf der Karte?
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Menti am 06. August 2020, 15:13
Da sind zwei ellenlange Nummern drauf.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Sündenbock am 06. August 2020, 17:23
Soeben das Begrüßungsschreiben samt Dauerkarte erhalten.

Die Dauerkarte gefällt mir sehr gut, nix zu meckern!  :victory:

Das Anschreiben hingegen hinterlässt bei mir einige Fragezeichen. In fast jeder Zeile haarsträubende grammatische, stilistische und gar inhaltliche Fehler. Dazu keine klar ersichtliche Nummer im Sinne der Kaufreihenfolge - woher weiß Fan, ob er bei XXX bzw. XXXX Zuschauern ins Stadion darf oder ob er zu Hause bleiben kann?

Ich habe Verständnis dafür, dass ein Übergang zu einem neuen Partner in einem wichtigen Bereich wie Ticketing nicht immer leicht ist. Manche Probleme sind unvorhersehbar, manches kann man einfach nicht beeinflussen. Dann versuche ich als neuer Ticketingpartner doch aber, die Dinge, die ich beeinflussen kann, wenigstens vorbildlich zu erledigen.

Ich bin gespannt, wie beispielsweise ein @beerbilly auf dieses Verbrechen gegen Sprache und Grammatik reagiert :D
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Esca am 06. August 2020, 18:01
Ich VERMUTE, der Anbieter ist erst neu auf dem deutschen Markt und das vorgefertigten Anschreiben wurde einfach nur mit Hilfe eines (schlechten) Übersetzungsprogramms bearbeitet. Die Karte ist sehr schön, das dazugehörige Anschreiben hat viel Luft nach oben. ;)
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Archivar am 06. August 2020, 18:50
Ich VERMUTE, der Anbieter ist erst neu auf dem deutschen Markt und das vorgefertigten Anschreiben wurde einfach nur mit Hilfe eines (schlechten) Übersetzungsprogramms bearbeitet. Die Karte ist sehr schön, das dazugehörige Anschreiben hat viel Luft nach oben. ;)

Ich VERMUTE,  dass man in der  Wasastraße 6 im Tal der Ahnungslosen nicht mit Übersetzungsprogrammen umgehen kann.  :017: :D
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Struppi am 06. August 2020, 19:38
Dazu keine klar ersichtliche Nummer im Sinne der Kaufreihenfolge - woher weiß Fan, ob er bei XXX bzw. XXXX Zuschauern ins Stadion darf oder ob er zu Hause bleiben kann?

Also bei mir steht da: 000000001 - 000000001
Mit der Nummer bin ich bestimmt ziemlich vorn mit dabei.  :cof

Liegt vielleicht daran, dass der Brief an Prof. Dr. Struppi adressiert war.

P.S. Nee, aus den Nummern wirste echt nicht schlau.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Kalle79 am 06. August 2020, 21:07
Meine ist auch da! Aber auch kein Plan woran man die laufende Nr. erkennt.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Meinereiner am 07. August 2020, 14:28
Ich hab auch meine Dauerkarte vom BSG Chemie bekommen. Freue mich auch schon auf schöne Momente in der Alfred-Kuntz-Stadion.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Zimbo am 07. August 2020, 14:50
Ja, das Anschreiben ist natürlich finster.
Dafür sieht die Karte wirklich gut aus.
Die Nummerierung bleibt aber kryptisch  :rolleyes:
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Esca am 07. August 2020, 15:41
Bei mir steht übrigens bereits Alfred Kunze Sportpark und die gröbsten Grammatik- und Formulierungsfehler sind behoben. Man hat wohl irgendwann die Problematik erkannt. Es löst im Falle einer Zuschauerbeschränkung auf 1.000 trotzdem nicht die Probleme, da einfach niemand aus dieser Nummerierung schlau wird.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Meinereiner am 07. August 2020, 17:18
Ich bezweifle mittlerweile, dass  man die Reihenfolge überhaupt noch nachvollziehen kann. Und wenn es irgendwie doch gelingt ist es völlig intransparent. Die Karten gehören einfach durchnummeriert. Jetzt wird man wohl beten, dass mehr Zuschauer ins Stadion dürfen wie Dauerkarten verkauft wurden. Aber das war wohl schon wieder zu kritisch geschrieben...
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Menti am 07. August 2020, 17:57
Ich denke mal es wird nicht am Verein liegen, sondern an der Kartenbude. Wenn man schon die Rechnung sieht da weiß man bescheid.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Meinereiner am 07. August 2020, 18:19
Ich denke mal es wird nicht am Verein liegen, sondern an der Kartenbude. Wenn man schon die Rechnung sieht da weiß man bescheid.
Kommt drauf an ob das im Voraus so festgelegt wurde, dass die Karten nach Bestelleingang durchnummeriert werden. Ich ahne Böses..
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Menti am 07. August 2020, 19:13
Sonst hätte Chemie es uns doch nicht so kommuniziert. Da würde der Verein sich doch selbst ein Ei legen.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Beto am 07. August 2020, 19:27
Warum geht ihr denn alle davon aus, dass die Nummerierung zwingend bei 1 beginnen muss? Es kann doch sein, dass anhand der Nummern trotzdem eine Reihenfolge zu erkennen ist. Beispielsweise die letzten 4 Stellen oder sowas...
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Meinereiner am 07. August 2020, 19:33
Sonst hätte Chemie es uns doch nicht so kommuniziert. Da würde der Verein sich doch selbst ein Ei legen.
Was hat man kommuniziert? Ist ja nun nicht so, dass man ne 10er Packung Bieruntersetzer gekauft hat, und nur 9 drin waren. Da braucht sich der Verein sicher nicht öffentlich äußern. Wenn man aber für mehrere hundert Euro Dauerkarten gekauft hat, und das Alle betrifft, wäre das (neben den Geburtstagsgrüßen) schon mal ne Zeile Wert.
Wie gesagt, nur meine persönliche Meinung.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Brandenburger am 07. August 2020, 19:36
Hat sich schon Mal jemand diesbezüglich mit der Geschäftsstelle in Verbindung gesetzt? :bus
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Meinereiner am 07. August 2020, 19:37
Warum geht ihr denn alle davon aus, dass die Nummerierung zwingend bei 1 beginnen muss? Es kann doch sein, dass anhand der Nummern trotzdem eine Reihenfolge zu erkennen ist. Beispielsweise die letzten 4 Stellen oder sowas...
Dann haben wir sowohl bei der 1. als auch der 2. Zahl schon über 4300 verkauft.  :dance:
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Beto am 07. August 2020, 19:44
Dann haben wir sowohl bei der 1. als auch der 2. Zahl schon über 4300 verkauft.  :dance:

Wie gesagt, warum soll es bei 1 anfangen? Prinzipiell könnte man auch bei 4000 anfangen mit der Nummerierung, das ist alles Rätselraten. Vielleicht gibt es kein System, vielleicht aber doch.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Esca am 07. August 2020, 19:46
Der „Spaß“ geht dann los, wenn bspw. nur die 1.000 Zuschauer reindürfen. Ich hoffe inständig, es gibt eine Nummerierung denn sonst könnte es am Spieltag wirklich hitzig werden. Das bekommt kein Mensch auseinanderklamüsert und auf Einsicht braucht man nicht wirklich hoffen weil es nicht nachvollziehbar sein wird ohne genaue Reihenfolge.
Verkauft sind sicherlich schon 1.500 Tickets oder mehr, wenn es vor ein paar Tagen schon 1.300 waren.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Brandenburger am 07. August 2020, 19:47
Zitat
...Vielleicht gibt es kein System, vielleicht aber doch.
Könnte von Donald sein :13:
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Meinereiner am 07. August 2020, 19:54
Wie gesagt, warum soll es bei 1 anfangen? Prinzipiell könnte man auch bei 4000 anfangen mit der Nummerierung, das ist alles Rätselraten. Vielleicht gibt es kein System, vielleicht aber doch.
Es liegen mehr als 4300 zwischen der einen Karte und einer Anderen. Wenn ich nur die letzten 4 Stellen nehme. Wenn ich die ganze Zahl nehme, machen wir das Zentralstadion mit voll.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Menti am 07. August 2020, 20:08
Was hat man kommuniziert? Ist ja nun nicht so, dass man ne 10er Packung Bieruntersetzer gekauft hat, und nur 9 drin waren. Da braucht sich der Verein sicher nicht öffentlich äußern. Wenn man aber für mehrere hundert Euro Dauerkarten gekauft hat, und das Alle betrifft, wäre das (neben den Geburtstagsgrüßen) schon mal ne Zeile Wert.
Wie gesagt, nur meine persönliche Meinung.

Vom Verein würde doch kommuniziert das es nach Bestelleingang geht. Ist sicher auch so mit der Kartenbude abgesprochen, sonst würde man esdoch mit mitteilen. Und wenn die zu dämlich sind das umzusetzen kann Chemie ja nichts dafür. Oder wir sind alle zu blöd das System zu erkennen.  :D
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Meinereiner am 07. August 2020, 20:17
Vom Verein würde doch kommuniziert das es nach Bestelleingang geht. Ist sicher auch so mit der Kartenbude abgesprochen, sonst würde man esdoch mit mitteilen. Und wenn die zu dämlich sind das umzusetzen kann Chemie ja nichts dafür. Oder wir sind alle zu blöd das System zu erkennen.  :D
Es sieht vielmehr danach aus, als hätte ETIX einen durchgehenden Nummernkreis. Egal für welches Event eine Karte gekauft wurde. Das macht aus meiner Sicht auch Sinn, zumindest für ETIX. Bestellnummer steht dann auch auf der Karte. Allerdings sind zwischen den Chemie Dauerkarten Käufern auch andere Kartenkäufer. Und dadurch ist das nicht mehr transparent. Das hier spekuliert wird, liegt aber in erster Linie nicht an den Spekulanten.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: wiederer am 07. August 2020, 22:50
Das hier spekuliert wird, liegt aber in erster Linie nicht an den Spekulanten.

An wem liegt es denn sonst?
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Schuido Gäfer am 08. August 2020, 00:24
Ihr macht unseren Verein gerade so richtig madig. Seit ihr  euch bewusst, dass jeder im Netz das hier lesen kann???
Was ist nur los mit euch????
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Artchi am 08. August 2020, 01:45
...deshalb immer Rechtschreibprüfung aktivieren.😉
P.S.: wie lautet die Steigerungsform von Fragezeichen ?
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Menti am 08. August 2020, 02:23
Keiner macht hier unseren Verein madig.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Beto am 08. August 2020, 19:10
1.000 Zuschauer gegen den BFC:
https://www.chemie-leipzig.de/2020/08/08/dauerkarten-update-zuschauerzulassung-gegen-den-bfc/ (https://www.chemie-leipzig.de/2020/08/08/dauerkarten-update-zuschauerzulassung-gegen-den-bfc/)
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: UrBöhlener am 08. August 2020, 19:59
So eine Scheiße....wieder kein Live-Spiel....langsam habe ich die Schnautze voll!!!!

Sorry, aber hier hat der Verein nicht genügend für seine Fans getan!!!!
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: ChristianS am 08. August 2020, 20:14
So eine Scheiße....wieder kein Live-Spiel....langsam habe ich die Schnautze voll!!!!

Sorry, aber hier hat der Verein nicht genügend für seine Fans getan!!!!

Das sagst du dem Ronny Leitzke, der die gesamte letzte Woche 12-Stunden-Tage hatte, bitte ins Gesicht.

Merkst du überhaupt, was du da schreibst? Irre.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Uller am 08. August 2020, 20:17
So eine Scheiße....wieder kein Live-Spiel....langsam habe ich die Schnautze voll!!!!

Sorry, aber hier hat der Verein nicht genügend für seine Fans getan!!!!
Da fehlen noch paar Ausrufezeichen. :rolleyes:
Was hätte denn der Verein, Deiner Meinang nach, noch machen können?
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: UrBöhlener am 08. August 2020, 20:26
Was hätte man tun können:
Den Verantwortlichen noch mehr aufs Schwein gehen,  ein Station, in dem früher 28000 Leute drin waren mit 1000 Besuchern abzuspeißen, dass ist echt zu wenig. Viele der Fans haben in den letzten Monaten finanziell viel gegeben, um den Verein über die schwere Zeit zu bringen.  Jetzt wäre es mal an der Zeit, auch ein Zeichen Richtung Fans zu senden!

Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Kalle79 am 08. August 2020, 20:29
Schade. Allerdings kein Grund die BSG zu kritisieren.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: UrBöhlener am 08. August 2020, 20:33
Schade. Allerdings kein Grund die BSG zu kritisieren.
Gute Sachen werden nur durch konstruktive Kritik noch besser.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Beto am 08. August 2020, 20:34
Was hätte man tun können:
Den Verantwortlichen noch mehr aufs Schwein gehen,  ein Station, in dem früher 28000 Leute drin waren mit 1000 Besuchern abzuspeißen, dass ist echt zu wenig. Viele der Fans haben in den letzten Monaten finanziell viel gegeben, um den Verein über die schwere Zeit zu bringen.  Jetzt wäre es mal an der Zeit, auch ein Zeichen Richtung Fans zu senden!

Das hat der Verein sowieso nicht zu entscheiden. Meines Erachtens gibt es bis Ende August keine Veranstaltungen über 1.000 Zuschauer. Achja, Cottbus hat übrigens eine Kapazität von 22.000 Zuschauern, ein viel moderneres Stadion und darf nur 850 reinlassen.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Meinereiner am 08. August 2020, 20:43
Totale Quark , hier dem Verein die Schuld oder Teilschuld zu geben. Die Ämter lassen derzeit einfach nicht mehr zu. Das ändert sich erst im September, wenn RB und Dynamo ihre Konzepte einreichen. Dann sind 10.000 kein Problem und bei uns werden dann wohl 2500 genehmigt.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: juliuscaesar am 08. August 2020, 21:40
Hallo,um ehrlich zu sein ,unsere Infrastruktur gibt doch auch nicht mehr her!!!
Da sind 1000 doch schon Mal nicht schlecht!
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: LeChiffre am 08. August 2020, 21:41
Natürlich ist das Schei...aber es hätte auch noch schlimmer kommen können bzw.kann wieder schlimmer kommen.
Wir sollten das Beste daraus machen.
Es müsste doch von Vereinsseite nicht so schwer sein,wenn schon die Zuschauenden bestimmt werden,die Leute im Wechsel einzuteilen.Ich hätte kein Problem,mich mit einen anderen Chemiker abzuwechseln so das jeder zumindest aller 2 Heimspiele seine Karte nutzen und so Spiele geniessen kann.
Das müsste doch zu schaffen sein,oder?
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Meinereiner am 08. August 2020, 22:08
Natürlich ist das Schei...aber es hätte auch noch schlimmer kommen können bzw.kann wieder schlimmer kommen.
Wir sollten das Beste daraus machen.
Es müsste doch von Vereinsseite nicht so schwer sein,wenn schon die Zuschauenden bestimmt werden,die Leute im Wechsel einzuteilen.Ich hätte kein Problem,mich mit einen anderen Chemiker abzuwechseln so das jeder zumindest aller 2 Heimspiele seine Karte nutzen und so Spiele geniessen kann.
Das müsste doch zu schaffen sein,oder?
Das wäre wirklich ne coole und faire Sache, obwohl ich meine Karten am ersten Tag geordert habe. Wird aber leider nicht so kommen. Wie gesagt, ab September wird alles anders. Dann werden Stadien plötzlich die sichersten Orte der Welt sein.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: saro am 08. August 2020, 22:18
anregung:

vielleicht lässt sich ja im forum (thread) eine tauschbörse einrichten für den fall, dass jemand sein "eintrittsrecht" nicht wahrnehmen kann oder will? natürlich unter der voraussetzung, dass man von dem/der abnehmer/in zumindest einen namen und eine telefonnummer hat, für den fall der fälle.
wäre sowas denkbar?
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Meinereiner am 08. August 2020, 22:33
anregung:

vielleicht lässt sich ja im forum (thread) eine tauschbörse einrichten für den fall, dass jemand sein "eintrittsrecht" nicht wahrnehmen kann oder will? natürlich unter der voraussetzung, dass man von dem/der abnehmer/in zumindest einen namen und eine telefonnummer hat, für den fall der fälle.
wäre sowas denkbar?
Die Karten sind nicht übertragbar. In diesem Jahr besonders, wegen der Corona Rückverfolgbarkeit .
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Esca am 08. August 2020, 22:34
Ich stehe ja nun nicht im Verdacht, mit Kritik überaus zurückhaltend zu sein. Aber wenn ich lese was hier und da so vom Stapel gelassen wird bezüglich Verein und Verantwortlichen, wohl gemerkt ohne Hintergrundwissen, verleitet mich dann doch den Handelnden in gewisser Weise beizuspringen.
Wir müssen uns an diese Corona-Schutzverordnung halten weil es von politischer Seite keinen großen Spielraum gibt. Zumindest was den Zeitraum bis zum 01. September angeht. Dazu muss man die politischen Vorgaben und juristischen Möglichkeiten genauer betrachten. Das sächsische Gesundheitsministerium kann Chemie keinen Sonderstatus verpassen weil es im Nachgang sogar Klagen zu Folge haben könnte, wenn man uns Extrawürstchen brät und andere an der 1.000er Marke einen Cut einlegen müssen. Stichwort "Eintrittsgelder". Was sollen denn Verein und Verantwortliche tun? Sich darüber hinwegsetzen und schlimmste Restriktionen bzw. einen Komplettausschluss riskieren? Oder mit dem Argument kommen, die Bundesligisten dürften doch 20.000 rein lassen? Natürlich ist es hanebüchen wenn man wie bspw. bei RB so eine relativ große Masse in einer modernen Arena separiert und nach Abpfiff alle gemeinsam in Straßenbahn und S-Bahn hocken oder nach dem Spiel abends an irgend einem Strand wie Heringe dicht an dicht kleben. Völliger Nonsens. Aber die Bundesliga wird von der Politik als Wirtschaftsfaktor gesehen und der Amateurfussball eben nicht. Ungerecht aber leider nicht zu ändern.
Ich möchte mit Ronny Leitzke und allen anderen dafür Verantwortlichen in keinster Weise tauschen. Die versuchen alles Menschenmögliche während Arbeit- bzw. Freizeit und müssen sich dann dafür noch belöffeln lassen. Ein bissel Fairness sollte man schon an den Tag legen! Dieses besch*ssene Virus ist da und es kann keiner was dafür. Natürlich erzeugt es Ohnmacht und Zorn auf allen öffentlichen und privaten Ebenen des Lebens. Auch bei mir. Aber deswegen krampfhaft Schuldige zu suchen, bringt gar nichts. Man wird keine Schuldigen finden. Und wenn es welche gäbe, würden wir es sowieso nie erfahren.

Natürlich gebe ich zum Abschluss trotzdem noch einen kleinen kritischen Wink mit auf dem Weg. Vielleicht sollte man auch endlich mal anderen Leuten außerhalb der offiziellen Kaste oder der 2. Etage der GS etwas mehr Vertrauen schenken. Es ist genug Connection auch außerhalb dieses kleinen Kreises vorhanden, um gewisse Entscheidungshilfen bzw. kürzere Wege zu ermöglichen. Manchmal habe nicht nur ich das Gefühl, dass einige Personen schlicht nicht in der Lage sind, über ihren eigenen Schatten, ihren Irrtum bzw. ihre persönliche Erhabenheit zu steigen.

P.S. Es sollte außer Frage stehen, dass die Fanszene entsprechend reagiert und diesem Umstand Tribut zollt. Wie gesagt. Es ist keine Normalität und es rechtfertigt in meinen Augen auch keinen Aktionismus. Am Ende ist es für die, welche rein dürfen nur "Fußball gucken" zwischen Mundschutz, Desinfektionsmittel und Mindestabstand.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Schuido Gäfer am 09. August 2020, 01:21
Ich verstehe die Kritik am Verein nicht. Es ist doch eine Coronaverordnung des Freistaat Sachsen. 1000 und nicht mehr.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Hanseat am 09. August 2020, 09:05
An der Organisation und Abwicklung des Dauerkartenverkaufs Kritik zu üben, scheint ja nachvolltiehbar. Denn da besteht mit Sicherheit Optimierungsbedarf, aber das werden die Verantwortlichen schon selber erkannt haben.
Das vorerst 1000 Zuschauer in das AKS dürfen, ist mitnichten dem Verein anzulasten. Denn so ist nun mal die politische Vorgabe bei Großveranstaltungen. Ich würde das eher so sehen, das man den Verantwortlichen im Verein danken sollte, das es 1000 Zuschauer im AKS werden können. Denn für das AKS ein Hygienekonzept zu erstellen, das dann auch realistisch umgesetzt werden kann, ist schon eine reife Leistung und dafür danke.
Mir stellt sich dabei nur noch eine Frage. Sind es wirklich 1000 zahlende Zuschauer oder sind damit 1000 Personen im AKS gemeint? In Brandenburg scheint es zumindestens so zu sein, das da die Personen gezählt werden. Deshalb hat Cottbus auch eine Genehmigung für 850 Zuschauer erhalten. Das wurde gestern bei der Übertragung von Cottbus gegen Union so rübergebracht. Da stellt sich dann die Frage, wie es in Sachsen und speziell im AKS ist.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Chemiker1864 am 09. August 2020, 12:34
Ich finde es wäre ein starkes Zeichen wenn die 1000 Plätze für Familien, Kinder und Rentner freigehalten würden.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Cortex am 09. August 2020, 13:22
Ganz ehrlich: Dass im August nicht mehr als 1.000 Zuschauer zugelassen sind, war doch eigentlich jedem klar, der lesen kann. Für Chemie ging es für die Spiele im August "nur" darum mit dem Hygienekonzept überhaupt die Zulassung für diese Höchstgrenze zu erhalten und das scheint doch gelungen zu sein. Von daher: Danke an die Verantwortlichen bis hierher. Wirklich spannend wird es für die Spiele ab September, da hoffe ich schon, dass deutlich mehr dabei sein dürfen. Ob ich selbst dabei bin weiß ich nun auch nicht, da ich urlaubsbedingt nicht am ersten Tag bestellen konnte. Den zweiten Kritikpunkt der vor ein paar Tagen beim Erhalt der Dauerkarten aufkam, nämlich die fehlende für jeden ersichtliche Nummerierung, kann ich auch nicht nachvollziehen. Bis jetzt gehe ich davon aus, dass es irgendeine Systematik gibt und solange bis das Konzept vom Verein nicht bekanntgegeben wurde, sehe ich da auch kein Problem. Man wird sich schon seine Gedanken gemacht haben und wenn es nicht funktioniert kann man gerne hinterher meckern. Vielleicht ist es auch gar nicht so verkehrt, dass die Nummer auf der Karte zufällig aussieht..
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: LeChiffre am 09. August 2020, 13:33
Die Idee mit der Einteilung seitens des Vereins ist doch in Ordnung.Jedoch finde ich das die Einteilung nach Bestelleingang den Spielbesuch zu erteilen nicht gut.
Da es sowieso keine Tageskarten geben soll können nur DK-Besitzer die Spiele besuchen.Bei ca. 1500 Besuchern könnten zu jedem Spiel also 2 Drittel der Kartenbesitzer ins Stadion.Pro Heimspiel wird dann ein Drittel verzichten müssen,aber so kann jeder von 3 Spielen 2 Spiele besuchen.
Damit könnte ich mich anfreunden.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Schuido Gäfer am 09. August 2020, 17:10
Naja, aber alle alle DK-Besitzer wollen doch das Spiel gegen den BFC sehen. Also mir geht es zumindest so. Hertha II oder BAK sind nicht so die Bringer.
Meine Meinung, aber bestimmt auch wieder falsch.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Esca am 09. August 2020, 18:02
Naja, aber alle alle DK-Besitzer wollen doch das Spiel gegen den BFC sehen. Also mir geht es zumindest so. Hertha II oder BAK sind nicht so die Bringer.
Meine Meinung, aber bestimmt auch wieder falsch.

Was verstehst du denn unter Bringer? Sportlich ist jedes Spiel ein Endspiel! Der Zuschauerbonus entfällt erstmal weitgehend weil ein Teil der Liga auch ohne Corona kaum Gästefans mitbringt und der andere Teil nun erstmal reglementiert ist oder, wie bspw. Jena, zu Hause und auswärts boykottiert. Gewöhnt euch besser jetzt daran denn ich sehe bis zum Ende des Jahres bzw. bis zum Impfstoff, Medikamenten usw. kaum richtige Entspannung an der Infektionsfront. So sehr wie wir es uns auch wünschen. Ich hoffe, ich irre mich und im Herbst ist vielleicht auch irgendwas gegen dieses Virus vorhanden. Aber so lange Vollidioten sich an Stränden eng an eng aalen und Volltrottel bei steigenden Zahlen Großdemos organisieren, so lange wird es eben auch nach dem 1. September massive Zuschauereinschränkungen, wenn nicht sogar wieder gänzliche Ausschlüsse geben. Auch in der Bundesliga! Die Politik diskutiert bereits wieder über Maßnahmen um einen drohenden 2. Lockdown zu vermeiden. Für einige Vollhonks im Forum der Eidottervereinigung Südost ist es natürlich nur eine Erkältung. Und sowieso nur eine Erfindung der Politik oder höherer Mächte die sich allesamt gegen Klo und deren "Visionen" verschworen haben.  :embarrassed:
Wie gesagt. Die Schaukel sollte immer ein Stück von der Hauswand weg stehen sonst kommen am Ende des Tages solche Koryphäen wie dort drüben bei den Fastis heraus.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Schuido Gäfer am 09. August 2020, 20:32
Sehr ausschweifender Aufsatz, sogar bis hin zu Probstheida.
Dennoch will ich das BFC Spiel sehen.
Das war eigentlich das Thema.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Meinereiner am 12. August 2020, 06:44
Moin. Hat eigentlich schon jemand seine Email vom Verein erhalten, dass er/sie am Samstag zugangsberechtigt ist?
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Bürokrat am 12. August 2020, 07:59
Geduld ist eine Tugend :D
Die Mail wird schon kommen, heute im Laufe des Tages :fin

Edit: Mail ist da :dance:
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Meinereiner am 12. August 2020, 08:14
Ja, bei mir auch  :dance:
Aber erst mal lesen was drin steht. :undecided: Mein Kind hat auch eine Mail bekommen, da steht drin , dass er leider nicht dabei sein kann.
Norddamm und Familienblock bleiben geschlossen. :cof
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Bürokrat am 12. August 2020, 08:31
Das ist doof, klar. Aber eben leider nicht zu ändern. Und da wir auf dem Dammsitz Platz nehmen, sieht man uns auch die ganze Zeit im TV. Also Abstand und Maske, dass evtl bald noch mehr rein dürfen...
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Esca am 12. August 2020, 09:13
Zuallererst sollte mal wieder Demut einziehen. Dieses Rumgebläke einer MINDERHEIT in Socialmedia „Hurra ich darf rein“ ist so dermaßen nervig und unsolidarisch gegenüber der MASSE welche nicht rein darf. Ich weiß gar nicht was es sich da eigentlich so überschwänglich zu freuen gibt in dieser gesamten Mistsituation. Der Norddamm wird gruselig leer sein, der Gästeblock auch. Fast alles was Spaß macht ist verboten... „Hurra, ach nee doch nicht!“
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Dantel am 12. August 2020, 09:34
Zuallererst sollte mal wieder Demut einziehen. Dieses Rumgebläke einer MINDERHEIT in Socialmedia „Hurra ich darf rein“ ist so dermaßen nervig und unsolidarisch gegenüber der MASSE welche nicht rein darf. Ich weiß gar nicht was es sich da eigentlich so überschwänglich zu freuen gibt in dieser gesamten Mistsituation. Der Norddamm wird gruselig leer sein, der Gästeblock auch. Fast alles was Spaß macht ist verboten... „Hurra, ach nee doch nicht!“

Die Minderheit war auf fb EINER! Und er hat sich einfach nur gefreut und nicht RUMGEBLÄKT. Lass doch bitte die Kirche im Dorf. Man muss doch kein Thema machen, wo keins ist. Darüber hinaus weiß ich nicht, wie weit Deine Wahrnehmung über das eigene Ich überhaupt hinausgeht. Die Reaktionen sind bis jetzt nicht negativ, von Dir mal abgesehen.

PS.: Die rumbläkende Minderheit bist auf fb eher Du, während er sonst nur gute Wünsche bekommt.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Cottbuser am 12. August 2020, 09:46
Da ich dem Eröffnugsspiel der Saison eh nicht beiwohnen könnte und heute die offizielle Mitteilung meiner Nichtteilnahmemöglichkeit erhielt, freut es mich umso mehr das ein Anderer die Chance bekommen hat. Ich wünsche Allen, welche vor Ort sein dürfen, viel Spaß beim Spiel und hoffe das die 3 Punkte in Leutzsch verbleiben.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Sündenbock am 12. August 2020, 09:50
Ich muss Esca irgendwie trotzdem zustimmen. Es werden bestimmt viele Stammzuschauer draußen bleiben müssen. Einige davon wird das bestimmt ankotzen, auch wenn sie Jubelbeiträge nicht gleich missgünstig kommentieren.

Davon abgesehen, frage ich mich gerade etwas anderes: Ich hatte erst eine und dann am nächsten Tag zwei weitere DK bestellt. Natürlich alle auf meine Mailadresse. Nun habe ich eine einzige Teilnahmebestätigung für das BFC-Spiel erhalten, aus der nicht hervorgeht, ob diese auch für die beiden weiteren erworbenen DK gilt.

Das wäre dringendst zu überarbeiten.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Bürokrat am 12. August 2020, 09:55
@esca

Evtl habe ich mich auch etwas unglücklich ausgedrückt. Ja, es ist beschissen, dass nicht alle rein dürfen. Aber 1000 sind immer noch besser als gar keiner!!!

Und ganz ehrlich: wenn die Möglichkeit bestünde, auf mein "Recht" zum Stadionbesuch zugunsten anderer auch mal mit zu verzichten, würde ich das machen! Und nein, das Geld wird dann auch nicht rückabgwickelt...

Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Beto am 12. August 2020, 09:56
Die Zusage gilt ja erstmal nur für ein Spiel. Da das nächste Heimspiel ebenfalls noch im August stattfindet und daher dort auch nicht mehr als 1000 Zuschauern reindürfen, könnte ich mir vorstellen, dass dann die zweite Hälfte reindarf.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Bürokrat am 12. August 2020, 09:57
@ Sündenbock

ich habe zwei Mails erhalten. Eine war dann die zu erwartende Ablehnung
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: wiederer am 12. August 2020, 10:01
Zuallererst sollte mal wieder Demut einziehen. Dieses Rumgebläke einer MINDERHEIT in Socialmedia „Hurra ich darf rein“ ist so dermaßen nervig und unsolidarisch gegenüber der MASSE welche nicht rein darf. Ich weiß gar nicht was es sich da eigentlich so überschwänglich zu freuen gibt in dieser gesamten Mistsituation. Der Norddamm wird gruselig leer sein, der Gästeblock auch. Fast alles was Spaß macht ist verboten... „Hurra, ach nee doch nicht!“

Und ich kann irgendwie nicht erkennen, warum es besonders solidarisch sein soll, trotz Zusage nicht ins Stadion zu gehen. Im Gegenteil, für mich wäre es äußerst unsolidarisch gegenüber dem Verein, die Mannschaft nicht anzufeuern und Geld am Bierstand/Merch oder sonstwo dazulassen. Von möglichen drei Punkten haben auch die Fans etwas, die nicht im Stadion sein können. Hätte ich eine Absage bekommen, so würde ich mir von jedem wünschen, wenn er/sie nicht verhindert ist, den Besuch unbedingt wahrzunehmen.

Vor allem wäre das ein Zeichen von Demut, dem großen Aufwand des Vereins Tribut zu zollen!
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Dantel am 12. August 2020, 12:47
Und ganz ehrlich: wenn die Möglichkeit bestünde, auf mein "Recht" zum Stadionbesuch zugunsten anderer auch mal mit zu verzichten, würde ich das machen! Und nein, das Geld wird dann auch nicht rückabgwickelt...

So geht es mir auch. Ich hab heute die Zusage bekommen, aber ich werde zum Spieltag noch nicht wieder in Deutschland sein, der Arbeit wegen, und muss dann sicher auch erstmal in häusliche Quarantäne. Mir blutet das Herz, dass wegen mir jemand nicht ins Stadion kann und ich wünschte, ich könnte das irgendwo anzeigen und der Verein könnte dann nachladen.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Der Bär am 12. August 2020, 12:53
Mir geht es ganz genau so, ich würde auch gern jemanden anders die Möglichkeit geben, zu gehen.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Esca am 12. August 2020, 13:13
Die Minderheit war auf fb EINER! Und er hat sich einfach nur gefreut und nicht RUMGEBLÄKT. Lass doch bitte die Kirche im Dorf. Man muss doch kein Thema machen, wo keins ist. Darüber hinaus weiß ich nicht, wie weit Deine Wahrnehmung über das eigene Ich überhaupt hinausgeht. Die Reaktionen sind bis jetzt nicht negativ, von Dir mal abgesehen.

PS.: Die rumbläkende Minderheit bist auf fb eher Du, während er sonst nur gute Wünsche bekommt.

Ich rede nicht von dieser FB-Fangruppe wo wahrscheinlich genau so viele Nichtchemiker wie Chemiker mitlesen... Ich rede von privaten Kommentaren.
Da ich kein Blatt vor den Mund nehme und auch nicht meine Meinung willkürlich anpasse, sage ich ganz offen „Alle oder keiner“. Ich würde erst wieder Zuschauer in Stadien lassen, wenn dies vertretbar ist.
Ergo, wenn alle Beschränkungen aufgehoben sind. Da „bläke“ ich nicht rum sondern schreibe nur offen, was nicht wenige in meinem Freundeskreis über Zuschauer in Stadien während einer Pandemie denken oder es auch nicht mal nur ansatzweise tollerieren, dass ein Teil der Fanszene warum auch immer ausgeschlossen ist. Wie man es nun weichspült, gerade von den anfangs größten Moralpredigern ist mir völlig Wurscht.
Und wenn du schon Socialmedia zu Rate ziehst, dann zähle besser die Likes der Kommentare als die Kommentaranzahl. ;) Und was meine Wahrnehmung angeht. Nun, da spricht meine Telefon- und Messangerliste eine eher eigene Sprache... Die Mehrheit sind leider keine Freudenbekundungen.

P.S. Und ja ich kenne sowohl die finanziellen Zwänge der Vereine, Zuschauer einlassen zu müssen als auch die Arbeitsaufwände derer, die dieses Konzept erstellt haben.

Ach so. TeBe möchte die Woche darauf 100 Gäste rein lassen. Lasst gut sein. Bald hat man auch mich mit solchen Blödsinn weich gekocht. Hier kann man echt die Lust verlieren. Freue mich schon auf den 1. Kommentar ala‘: „Na immerhin 100.“  :nad
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Cortex am 12. August 2020, 20:36
Mit einem gesperrtem Norddamm habe ich unter dem Gesichtspunkt "Abstand halten" wahrlich nicht gerechnet. Aber ist es doch eher ein gutes Zeichen, wenn auf Dammsitz / Tribüne 1.000 Leute dürfen. Da bin ich etwas optimistischer, dass ab 01.09. wenn die fixe Grenze wegfällt "einfach" die anderen Bereiche geöffnet werden und sich das direkt in einer erhöhten Kapazität niederschlägt.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: suchantke am 12. August 2020, 20:52
Mit einem gesperrtem Norddamm habe ich unter dem Gesichtspunkt "Abstand halten" wahrlich nicht gerechnet. Aber ist es doch eher ein gutes Zeichen, wenn auf Dammsitz / Tribüne 1.000 Leute dürfen. Da bin ich etwas optimistischer, dass ab 01.09. wenn die fixe Grenze wegfällt "einfach" die anderen Bereiche geöffnet werden und sich das direkt in einer erhöhten Kapazität niederschlägt.
Da hast Du irgendwas falsch verstanden, die fällt nicht weg, darüber wird neu beraten... Dazu die Entscheidung der Gesundheitsheitsminister zu den Profiligen... Du denkst doch nicht ernsthaft, dass RB vor leeren Rängen spielt und gleichzeitig unsere Einschränkungen gelockert werden... Da wird sich bis 31.10. definitiv nichts ändern und das ist gut so...
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Esca am 12. August 2020, 21:23
Da hast Du irgendwas falsch verstanden, die fällt nicht weg, darüber wird neu beraten... Dazu die Entscheidung der Gesundheitsheitsminister zu den Profiligen... Du denkst doch nicht ernsthaft, dass RB vor leeren Rängen spielt und gleichzeitig unsere Einschränkungen gelockert werden... Da wird sich bis 31.10. definitiv nichts ändern und das ist gut so...

Geht’s so weiter ist bald wieder ganz dicht... Bedankt euch bei den Urlaubern, ich nenne sie Vollidioten, in Hotspotgebieten und den Vollassis bei „Corona-Partys“. Denn die Zahlen heute sind die Zahlen von vor 2 Wochen. Ab 31. August wird garantiert nichts weiter gelockert wenn die Zahlen weiter steigen. Sondern die Daumenschrauben wieder angezogen. Das wird „lustig“... Diese Zeche werden wir alle zahlen.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Cortex am 12. August 2020, 21:29
Prinzipiell hast du recht. Die aktuelle Verordnung läuft da aus und was in der Nächsten steht, weiß hier keiner. Das generelle bundesweite Verbot von Veranstaltungen über 1.000 Besuchern stammt von Mitte April. Das ist in dieser Zeit eine halbe Ewigkeit, da war die Lage und das Wissen noch anders als heute. Ich persönlich glaube aktuell nicht daran, dass es eine so pauschale bundesweite Verlängerung geben wird, sondern, dass es auch hier individueller geregelt wird. Kann dann natürlich trotzdem sein, dass 90 % der geplanten Veranstaltungen keine Genehmigung bekommen, muss aber nicht. Da neben dem Platz auf dem Gelände eben auch An- und Abreise dazu gehören, ist es auch definitiv ein Unterschied, ob man 3.000 oder 20.000 genehmigt bekommen will. Natürlich kann ich mich täuschen, aber dann würde ich aussagen, wenn es eine Lockerung gibt, bin ich mit genehmigten 1.000 auf dem Dammsitz optimistischer für eine Steigerung als mit genehmigten 1.000 im ganzen Stadion.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Meinereiner am 12. August 2020, 21:37
Geht’s so weiter ist bald wieder ganz dicht... Bedankt euch bei den Urlaubern, ich nenne sie Vollidioten, in Hotspotgebieten und den Assis bei „Corona-Partys“. Denn die Zahlen heute sind die Zahlen von vor 2 Wochen. Ab 31. August wird garantiert nichts weiter gelockert wenn die Zahlen weiter steigen. Sondern die Daumenschrauben wieder angezogen. Das wird „lustig“... Diese Zeche werden wir alle zahlen.
Die Hotspots waren nun aber nicht die Urlaubsregionen, sondern die Wirtschaft. Ich bin mit Sicherheit kein Coronaleugner, man muss allerdings auch zu einem kalkulierbaren Risiko zurück kehren. Dazu gehört auch, dass Leute Reisen.  Im Jahren sterben in Deutschland 3500 Menschen bei Verkehrsunfällen. Überwiegend gesunde Menschen , junge Leute und Kinder. Komischer Weise, kommt man da noch nicht mal auf die Idee ein Alkoholverbot oder eine Geschwindigkeitsbegrenzung einzuführen. Jetzt könnte man natürlich sagen, das Alkohol am Steuer lebenswichtiger ist wie Fußballspiele besuchen..
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Struppi am 12. August 2020, 21:55
Die Hotspots waren nun aber nicht die Urlaubsregionen, sondern die Wirtschaft. Ich bin mit Sicherheit kein Coronaleugner, man muss allerdings auch zu einem kalkulierbaren Risiko zurück kehren. Dazu gehört auch, dass Leute Reisen.  Im Jahren sterben in Deutschland 3500 Menschen bei Verkehrsunfällen. Überwiegend gesunde Menschen , junge Leute und Kinder. Komischer Weise, kommt man da noch nicht mal auf die Idee ein Alkoholverbot oder eine Geschwindigkeitsbegrenzung einzuführen. Jetzt könnte man natürlich sagen, das Alkohol am Steuer lebenswichtiger ist wie Fußballspiele besuchen..

Nur mal so: In Deutschland sterben jeden Tag ca. 2.600 Menschen an irgendwas.
Dieses Corona kann mich mal am Arsch lecken.  :violent-smiley-007:
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Esca am 12. August 2020, 22:09
Die Hotspots waren nun aber nicht die Urlaubsregionen, sondern die Wirtschaft. Ich bin mit Sicherheit kein Coronaleugner, man muss allerdings auch zu einem kalkulierbaren Risiko zurück kehren. Dazu gehört auch, dass Leute Reisen.  Im Jahren sterben in Deutschland 3500 Menschen bei Verkehrsunfällen. Überwiegend gesunde Menschen , junge Leute und Kinder. Komischer Weise, kommt man da noch nicht mal auf die Idee ein Alkoholverbot oder eine Geschwindigkeitsbegrenzung einzuführen. Jetzt könnte man natürlich sagen, das Alkohol am Steuer lebenswichtiger ist wie Fußballspiele besuchen..

Lies mal Nachrichten. 900 Leute sind allein mit positiven Testergebnis nach Deutschland zurückgekehrt. Bei mir dürften die ihren schei * Test selber zahlen und die Krankenhausrechnung im Falle einer Inanspruchnahme gleich mit. Ich verstehe, wenn Leute beruflich reisen müssen so es sich denn nicht vermeiden lässt. Kann mir, dir und jeden anderen passieren und sollte entsprechend gehandhabt werden. Kein Thema und verständlich! Aber aus Juxx und Dollerei in den Urlaub nach Sonstewohin zu fliegen in Zeiten einer Pandemie, am Besten noch abends vollgesoffen mit 3 Wildfremden am Hals, ist an Blödheit kaum noch zu überbieten. Am Besten noch in Hotspots. Herzlichen Glückwunsch. Toller Urlaub. Macht sicher Freude 8 Stunden im Coronabomber mit Schnuffeltuch zu sitzen und "gesunde Luft" aus der Klimaanlage einzuatmen. Wohl bekomms... 
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Meinereiner am 12. August 2020, 22:21
Lies mal Nachrichten. 900 Leute sind allein mit positiven Testergebnis nach Deutschland zurückgekehrt. Bei mir dürften die ihren schei * Test selber zahlen und die Krankenhausrechnung im Falle einer Inanspruchnahme gleich mit. Ich verstehe, wenn Leute beruflich reisen müssen wenn es sich nicht vermeiden lässt. Kann mir, dir und jeden anderen passieren und sollte entsprechend gehandhabt werden. Aber aus Juxx und Dollerei in den Urlaub nach Sonstewohin zu fliegen in Zeiten einer Pandemie, ist an Blödheit kaum noch zu überbieten. Am Besten noch in Hotspots. Toller Urlaub. Macht sicher Freude 8 Stunden im Coronabomber mit Sapperlatz zu sitzen und gesunde Luft aus der Klimaanlage einzuatmen. Wohl bekomms...
Na wie gesagt, soll niemand mehr private Reisen machen, oder Schulen besuchen , bis sich kein einziger mehr mit Corona ansteckt? 900 klingt viel, aber wie viel Urlaubsreisende gab es denn? Es sollt doch, wie bei jeder anderen Sache, die Verhälnissmäßigkeit gewahrt bleiben.  Im März fand ich die Entscheidungen völlig richtig. Aber Schweden hat doch auch gezeigt, dass es nicht in einer Apocalypse enden muss. Man sollte sich da auch an Ländern mit vergleichbaren Gesundheitssystemen, Hygiene Standards und gesellschaftlichen Gegebenheiten orientieren.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: suchantke am 12. August 2020, 22:38
Na wie gesagt, soll niemand mehr private Reisen machen, oder Schulen besuchen , bis sich kein einziger mehr mit Corona ansteckt? 900 klingt viel, aber wie viel Urlaubsreisende gab es denn? Es sollt doch, wie bei jeder anderen Sache, die Verhälnissmäßigkeit gewahrt bleiben.  Im März fand ich die Entscheidungen völlig richtig. Aber Schweden hat doch auch gezeigt, dass es nicht in einer Apocalypse enden muss. Man sollte sich da auch an Ländern mit vergleichbaren Gesundheitssystemen, Hygiene Standards und gesellschaftlichen Gegebenheiten orientieren.
Der Verantwortliche in Schweden hat sich mittlerweile für seine Fehleinschätzung entschuldigt... Dort wurde alles falsch gemacht, was falsch zu machen war... Die Rechnung dafur bezahlen sie jetzt... Wo zum Teufel informierst Du Dich...
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Esca am 12. August 2020, 22:43
Na wie gesagt, soll niemand mehr private Reisen machen, oder Schulen besuchen , bis sich kein einziger mehr mit Corona ansteckt? 900 klingt viel, aber wie viel Urlaubsreisende gab es denn? Es sollt doch, wie bei jeder anderen Sache, die Verhälnissmäßigkeit gewahrt bleiben.  Im März fand ich die Entscheidungen völlig richtig. Aber Schweden hat doch auch gezeigt, dass es nicht in einer Apocalypse enden muss. Man sollte sich da auch an Ländern mit vergleichbaren Gesundheitssystemen, Hygiene Standards und gesellschaftlichen Gegebenheiten orientieren.

Du möchtest jetzt nicht ernsthaft Schweden und alle skandinavischen Länder mit Mitteleuropa und dem Transitland Deutschland vergeleichen? Die Bevölkerungsdichte ist gänzlich unterschiedlich, gibt es in Skandinavien nur ganz wenig Ballungszentren wie bspw. in Deutschland NRW eines ist. Dort sind allein durch die räumliche Nähe der Menschen die Infektionsherde viel größer (was die regional größeren Herde erklärt) und wenn es einmal bei uns in der ganzen Republik punktuell richtig losgeht, dann kann uns durchaus der ganze Laden um die Ohren fliegen. Ruhrgebiet, Rhein-Main, Berlin, Hamburg und der Großraum München sind ein Schlaraffenland für dieses Virus. Lässt du es wie in Schweden anfangs laufen, haben wir in diesen Regionen im Falle vieler Ansteckungen bald ein zweites Norditalien. Wir sind zwar besser vorbereitet und haben auch mehr Kapazitäten aber wenn es aus dem Ruder läuft, bekommen alle Schwurbler und Leugner schon sehr bald ihre ach so vermissten Bilder von überfüllten Krankenhäusern und Kühltransporter zur Leichenaufbewahrung. Natürlich wird es dann vermehrt Ältere und Vorerkrankte treffen und weniger Junge und Menschen mittleren Alters. Aber Alte und Vorerkrankte haben wir auch in Deutschland genug, um schlimmste Bilder zu produzieren. Manche Menschen scheinen sich richtig danach zu sehnen.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Meinereiner am 12. August 2020, 22:44
Der Verantwortliche in Schweden hat sich mittlerweile für seine Fehleinschätzung entschuldigt... Dort wurde alles falsch gemacht, was falsch zu machen war... Die Rechnung dafur bezahlen sie jetzt... Wo zum Teufel informierst Du Dich...
https://www.focus.de/gesundheit/news/von-zweiter-welle-keine-spur-grosse-schweden-analyse-corona-solo-war-vielleicht-doch-der-richtige-weg_id_12270776.html (https://www.focus.de/gesundheit/news/von-zweiter-welle-keine-spur-grosse-schweden-analyse-corona-solo-war-vielleicht-doch-der-richtige-weg_id_12270776.html)
Also das war jetzt Wahllos..
ein Tag alt
https://www.focus.de/politik/pandemie-nur-mit-schwedischem-weg-bleibt-uns-zweiter-lockdown-erspart-aber-es-gibt-keiner-zu_id_12311593.html (https://www.focus.de/politik/pandemie-nur-mit-schwedischem-weg-bleibt-uns-zweiter-lockdown-erspart-aber-es-gibt-keiner-zu_id_12311593.html)
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Beto am 12. August 2020, 22:45
Na wie gesagt, soll niemand mehr private Reisen machen, oder Schulen besuchen , bis sich kein einziger mehr mit Corona ansteckt? 900 klingt viel, aber wie viel Urlaubsreisende gab es denn? Es sollt doch, wie bei jeder anderen Sache, die Verhälnissmäßigkeit gewahrt bleiben.  Im März fand ich die Entscheidungen völlig richtig. Aber Schweden hat doch auch gezeigt, dass es nicht in einer Apocalypse enden muss. Man sollte sich da auch an Ländern mit vergleichbaren Gesundheitssystemen, Hygiene Standards und gesellschaftlichen Gegebenheiten orientieren.

In Schweden spielt man übrigens Fußball ohne Zuschauer und Veranstaltungen in anderer Form gibt es auch nicht. Die untersten Ligen fangen sogar erst jetzt, 4 Monate später als geplant, mit ihrer Saison an. Dort dürfen dann auch 50 Zuschauer die Spiele anschauen, in den oberen Ligen bleibt es beim kompletten Ausschluss. Also ganz so, wie manche denken, ist es auch in Schweden nicht.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Meinereiner am 12. August 2020, 22:50
In Schweden spielt man übrigens Fußball ohne Zuschauer und Veranstaltungen in anderer Form gibt es auch nicht. Die untersten Ligen fangen sogar erst jetzt, 4 Monate später als geplant, mit ihrer Saison an. Dort dürfen dann auch 50 Zuschauer die Spiele anschauen, in den oberen Ligen bleibt es beim kompletten Ausschluss. Also ganz so, wie manche denken, ist es auch in Schweden nicht.
Mir ging es dabei weniger um Fußball, als das man soviel Normalität wie möglich lassen sollte. Und nicht Leute die in den Urlaub fahren als Idioten zu bezeichnen. Eigentlich unterstellt ihr dem Verein damit auch leichtsinniges oder asoziales Verhalten (im Sinne von nicht Gesellschaftsfähig) , dass sie Spiele mit mehr Zuschauer überhaupt beantragen. Wenn es genehmigt wurden wäre, wären am Samstag sicher 3000 da. Ihr auch?
@esca Leipzig ist nun auch kein Ballungszentrum wie NRW.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Beto am 12. August 2020, 22:54
Mir ging es dabei weniger um Fußball, als das man soviel Normalität wie möglich lassen sollte. Und nicht Leute die in den Urlaub fahren als Idioten zu bezeichnen. Eigentlich unterstellt ihr dem Verein damit auch leichtsinniges oder asoziales Verhalten (im Sinne von nicht Gesellschaftsfähig) , dass sie Spiele mit mehr Zuschauer überhaupt beantragen. Wenn es genehmigt wurden wäre, wären am Samstag sicher 3000 da. Ihr auch?

Ich wollte damit nur darauf hinweisen, dass es auch in Schweden zu jeder Zeit große Einschränkungen gab. Mir kommt es so vor, als denkt man in Deutschland, dass in Schweden alles normal lief und läuft.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Esca am 12. August 2020, 22:57
Mir ging es dabei weniger um Fußball, als das man soviel Normalität wie möglich lassen sollte. Und nicht Leute die in den Urlaub fahren als Idioten zu bezeichnen. Eigentlich unterstellt ihr dem Verein damit auch leichtsinniges oder asoziales Verhalten (im Sinne von nicht Gesellschaftsfähig) , dass sie Spiele mit mehr Zuschauer überhaupt beantragen. Wenn es genehmigt wurden wäre, wären am Samstag sicher 3000 da. Ihr auch?

Mit Urlauber meine ich Reisen in Regionen die sowieso eine hohe Infektionsrate haben oder Flüge nach Brasilien usw. Was soll das? Diese Frage halte ich für berechtigt. So blöd kann man eigentlich gar nicht sein. Und ja. Auch Kroatien und andere Regionen sollten derzeit eher ein NoGo sein. Aber nee. Bernd, Traudel und Bello Blondi wollen ja schön deutsch und so billig wie möglich Urlaub machen. Am Allerschärfsten ist sowieso der 50jährige Risikopatient Manfred, der sich wie jedes Jahr in den Bummsbomber für Singels nach Thailand setzt. Den können sie gleich wegen Dummheit (und eventuell anderer Delikte...) dort lassen. Fehlt mir jegliches Verständnis.

Update: https://www.n-tv.de/panorama/Kroatien-Urlauber-schleppen-Virus-ein-article21969054.html
Bei sowas könnte ich platzen vor Wut!

https://www.n-tv.de/politik/Hunderte-positiv-getestete-Reiserueckkehrer-nicht-informiert-article21969297.html
Schnallt euch schon mal an.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Meinereiner am 17. August 2020, 22:40
Sind die Dauerkarten ausverkauft? https://www.etix.com/ticket/k/9610047?cobrand=BSG (https://www.etix.com/ticket/k/9610047?cobrand=BSG)
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Esca am 17. August 2020, 22:59
Sind die Dauerkarten ausverkauft? https://www.etix.com/ticket/k/9610047?cobrand=BSG (https://www.etix.com/ticket/k/9610047?cobrand=BSG)

Hat Exit schon wegen Reichtum geschlossen?
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: egon am 18. August 2020, 06:48
Sind die Dauerkarten ausverkauft? https://www.etix.com/ticket/k/9610047?cobrand=BSG (https://www.etix.com/ticket/k/9610047?cobrand=BSG)
Da der 1.Spieltag schon vorüber ist, werden sicherlich die Preise für die Dauerkarten angepasst. Entweder die Preise kennt ETIX noch nicht oder hat die neuen Preise noch nicht hinterlegt.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Esca am 18. August 2020, 10:10
Da der 1.Spieltag schon vorüber ist, werden sicherlich die Preise für die Dauerkarten angepasst. Entweder die Preise kennt ETIX noch nicht oder hat die neuen Preise noch nicht hinterlegt.

Exit hatte ich nicht ohne Grund so geschrieben. ;)
Die müssen mich erst noch von ihrer Qualität überzeugen.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Sündenbock am 19. August 2020, 08:31
Weil es vorher Thema war (und ich mich sehr kritisch geäußert hatte): Sachsens Gesundheitsministerin Petra Köpping (SPD) hat gestern in einer PK gesagt, sich statt für "bundeseinheitliche Lösungen" für "Länderregelungen mit Blick aufs regionale Infektionsgeschehen" einzusetzen und auch die Zulassung von Großveranstaltungen mit mehr als 1000 Leuten unter Auflagen zuzulassen. Grundlage seien natürlich stets die aktuellen Infektionszahlen.

Das klingt doch deutlich anders als neulich.  :13:
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Esca am 19. August 2020, 09:35
Weil es vorher Thema war (und ich mich sehr kritisch geäußert hatte): Sachsens Gesundheitsministerin Petra Köpping (SPD) hat gestern in einer PK gesagt, sich statt für "bundeseinheitliche Lösungen" für "Länderregelungen mit Blick aufs regionale Infektionsgeschehen" einzusetzen und auch die Zulassung von Großveranstaltungen mit mehr als 1000 Leuten unter Auflagen zuzulassen. Grundlage seien natürlich stets die aktuellen Infektionszahlen.

Das klingt doch deutlich anders als neulich.  :13:

Richtig. Der Herr Spahn verfolgt aber andere Pläne und möchte bundeseinheitliche Regelungen. Und genau deswegen kam er gestern sofort mit seinen Vorstellungen um die Ecke...
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Sündenbock am 19. August 2020, 10:21
Wenn "bundeseinheitlich" bedeutet, dass sich alle Bundesländer verpflichten, bei einer bestimmten Infektionsrate innerhalb ihres jeweiligen Gebiets bestimmte - gern auch bundesweit einheitlich festgelegte - Maßnahmen zu ergreifen bzw. Einschränkungen vorzunehmen, dann gehe ich auch voll mit.

Aber wenn für Einschränkungen der Bundesdurchschnitt die Grundlage sein soll (unter dem Motto: "wir haben deutschlandweit xxxx Neuinfektionen, deswegen dürfen weder in NRW noch in Sachsen Veranstaltungen mit mehr als 1000 Leuten erlaubt sein"), dann ist das dem gemeinem Bürger, behaupte ich, nicht mehr vermittelbar.

Ist also eine Frage, wie man "bundeseinheitlich" definiert.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Uller am 20. August 2020, 19:38
Verkauf läuft wieder.

https://www.chemie-leipzig.de/2020/08/20/ran-an-den-speck-ihr-sparfuechse/
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Esca am 20. August 2020, 19:50
Laut sächsischen Gesundheitsministerium wird es in Sachsen bis auf Weiteres keine neuen Verschärfungen der Verordnung geben. Die Infektionslage ist verglichen mit anderen Bundesländern bei uns derzeit gering. Vielleicht könnte es sogar punktuell weitere Lockerungen geben, wenngleich man es nicht Lockerung sondern eher „situationsbezogene Anpassung“ nennen könnte. Dies wird dann aber kommunal und situativ bzw. nach lokaler Infektionslage entschieden. Man darf also optimistisch sein ohne gleich zu viel zu erwarten.

Dauerkarte lohnt sich also weiterhin und sowieso weil Planungssicherheit.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Kalle79 am 20. August 2020, 21:07
Mögest du Recht haben Esca. Die Entwicklung der Neuinfektionen ist allerdings besorgniserregend. Ich sehe in 2020 keine Lockerung beim Fußball. Gerade deswegen ist der Kauf der Dauerkarten überlebenswichtig für die BSG.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: ReinerUnsinn am 20. August 2020, 23:05
Keine(@hubi  :098:) Stehplatzdauerkarten gibt es nicht mehr weil....??? :lesen

Edit: Die Info vom 8.8.2020 ist an mir vorbei gegangen. Also weitermachen :039:
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: UrBöhlener am 21. August 2020, 01:29
Mögest du Recht haben Esca. Die Entwicklung der Neuinfektionen ist allerdings besorgniserregend. Ich sehe in 2020 keine Lockerung beim Fußball. Gerade deswegen ist der Kauf der Dauerkarten überlebenswichtig für die BSG.
Nu mal keine Panikmache, klar kommen viele (feierwütige, diskobesessene) Jugendliche aus dem Urlaub zurück. Mit den zunehmenden Tests werden diese auch entlarvt. Aber in 2...3 Wochen ist der Urlaubsspuk erstmal vorbei, dann werden sich die Zahlen auch wieder einpendeln auf das Niveau vom Juni. Fußball ist immer noch ein Freiluftsport und hat mit virenverseuchten Diskokellern nix gemeinsam. Deshalb glaube ich, daß wir bald wieder mit paar tausend Zuschauern rechnen können. Und die bisherigen "1000 Testpersonen" im Stadion haben sich doch sehr vernünftig verhalten.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Esca am 21. August 2020, 02:22
Nu mal keine Panikmache, klar kommen viele (feierwütige, diskobesessene) Jugendliche aus dem Urlaub zurück. Mit den zunehmenden Tests werden diese auch entlarvt. Aber in 2...3 Wochen ist der Urlaubsspuk erstmal vorbei, dann werden sich die Zahlen auch wieder einpendeln auf das Niveau vom Juni. Fußball ist immer noch ein Freiluftsport und hat mit virenverseuchten Diskokellern nix gemeinsam. Deshalb glaube ich, daß wir bald wieder mit paar tausend Zuschauern rechnen können. Und die bisherigen "1000 Testpersonen" im Stadion haben sich doch sehr vernünftig verhalten.

Ich verrate nicht zu viel wenn ich sage, dass man sich derzeit medizinisch und gesundheitspolitisch schon darüber Gedanken macht, was passiert wenn die im Herbst startende reguläre Grippesaison (von der man aktuell auf Grund normaler Viren-Mutation noch nicht weiß wie aggressiv dieser Erreger diesjährig wird) in diese Pandemie stößt. Wie wirken sich mögliche Doppelinfektionen auf Krankheitsverlauf und Sterblichkeit aus, wie grenzt man beides symptomatisch ab usw.? Alles hochkomplexe Dinge, die jetzt noch nicht aktuell sind aber Einfluss auf manch politische Entscheidung haben werden. In jedem Falle sollte sich jeder diesen Herbst/Winter eine Grippeschutzimpfung holen um zumindest das eine Risiko stark zu minimieren.
Ist der diesjährige, gängige Grippeerreger mild, erleichtert es vieles. Ist er sehr aggressiv wie bspw. 2017/18, wird es wieder schwierig mit Sportveranstaltungen, um Risiken von Doppelinfektionen etwas zu minimieren. Dort liegt übrigens auch einer der Hasen wegen des diskutierten Karnevalausfalls im Pfeffer. Hoffen wir das Beste!
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: UrBöhlener am 21. August 2020, 02:36
Ich verrate nicht zu viel wenn ich sage, dass man sich derzeit medizinisch und gesundheitspolitisch schon darüber Gedanken macht, was passiert wenn die im Herbst startende reguläre Grippesaison (von der man aktuell auf Grund normaler Viren-Mutation noch nicht weiß wie aggressiv dieser Erreger diesjährig wird) in diese Pandemie stößt. Wie wirken sich mögliche Doppelinfektionen auf Krankheitsverlauf und Sterblichkeit aus, wie grenzt man beides symptomatisch ab usw.? Alles hochkomplexe Dinge, die jetzt noch nicht aktuell sind aber Einfluss auf manch politische Entscheidung haben werden. In jedem Falle sollte sich jeder diesen Herbst/Winter eine Grippeschutzimpfung holen um zumindest das eine Risiko stark zu minimieren.
Ist der diesjährige, gängige Grippeerreger mild, erleichtert es vieles. Ist er sehr aggressiv wie bspw. 2017/18, wird es wieder schwierig mit Sportveranstaltungen, um Risiken von Doppelinfektionen etwas zu minimieren. Dort liegt übrigens auch einer der Hasen wegen des diskutierten Karnevalausfalls im Pfeffer. Hoffen wir das Beste!
https://www.n-tv.de/wissen/Coronavirus-zeigt-Anzeichen-der-Schwaeche-article21981505.html
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Dantel am 21. August 2020, 16:52
Habe ich das in der Übertragung am Sonnabend richtig verstanden, dass unser Hygienekonzept auf am Ende 2600 Zuschauer ausgelegt ist?
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Sündenbock am 21. August 2020, 17:23
Habe ich das in der Übertragung am Sonnabend richtig verstanden, dass unser Hygienekonzept auf am Ende 2600 Zuschauer ausgelegt ist?

Hast du!
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: egon am 23. August 2020, 17:52
Verkauf läuft wieder.

https://www.chemie-leipzig.de/2020/08/20/ran-an-den-speck-ihr-sparfuechse/ (https://www.chemie-leipzig.de/2020/08/20/ran-an-den-speck-ihr-sparfuechse/)
Läuft nicht mehr, oder?
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: UrBöhlener am 24. August 2020, 12:28
Kein Dauerkartenverkauf ... ??? und auf der HP stehen noch die Preise vom letzten Jahr.
Gibts eigentlich (theoretisch) noch DK für nen Tribünenplatz?
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: egon am 24. August 2020, 13:35
Kein Dauerkartenverkauf ... ??? und auf der HP stehen noch die Preise vom letzten Jahr.
Gibts eigentlich (theoretisch) noch DK für nen Tribünenplatz?
Egal, wie gestern schon geschrieben gibt es derzeit gar keine Dauerkarten zu kaufen.
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Uller am 24. August 2020, 17:59
Geht wieder.  :rolleyes:
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: egon am 25. August 2020, 15:25
Nach neuer Verordnung sind ab September Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Besuchern möglich, mit genehmigten Konzept.......
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Esca am 25. August 2020, 16:58
Nach neuer Verordnung sind ab September Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Besuchern möglich, mit genehmigten Konzept.......

Ich konkretisiere mal, obwohl ich es selber kaum glauben kann. Es gibt in Sachsen als einziges Bundesland ab 1. September erstmal theoretisch keine Personenzahlbeschränkungen mehr. Mit genehmigten Konzept! Mutig von Petra...
Heißt aber auch. Bei starken Infektionsanstieg, ist die Bude sofort wieder zu bzw. die Bremse drin! Wer also meint jetzt wieder locker die Hose zu öffnen, kann sich das abschminken!
Titel: Re: Dauerkarten 2020/21
Beitrag von: Cortex am 26. August 2020, 17:14
Ich ergänze noch: Die Grenze, wann es wieder strenger wird, wurde gleich mit definiert: "Ab 20 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen vor Beginn der Veranstaltung sind Groß- und Sportveranstaltungen ohne weitere behördliche Entscheidung untersagt." Also für Leipzig dann bei etwas über 100 Fälle pro Woche. Aktuell sind wir bei 28, die Woche vorher waren es 18.