Review 2. Stammtisch – 26.02.2011

Anwesend: 65 Chemiker 
Beginn 19:00
Ende: gegen 1 Uhr

Ablauf des Abends

– 30-45 Minuten gemütliches Kennenlernen
– danach Themenrunde
– ab 22 Uhr wieder lockere Gespräche untereinander

Themen

– RB-Kooperationsvertrag
– Fusion BSG+ FCS
– Benefizspiel

Einschätzungen des Abends

– erstmals mehr Kritiker anwesend -> hitzige Diskussion (pro/contra RB)
– auffällig: nach wie vor werden die IG-Mitglieder als BSGer angesehen, obwohl oft genug am Abend betont wurde, dass zu 90 % die IG aus FCS-Fans besteht
– Ernüchterung, weil man der Meinung ist, dass der Vertrag schon unterschrieben sei
– Benefizspiel ist nur ohne RB-Deal möglich -> Annäherung -> Fusion -> grün-weiße Zukunft
– grundsätzliche Zustimmung für eine Vereinigung beider Vereine
– Respekt für die Anwesenheit des nahezu kompletten BSG-Vorstandes
– auch zollte man (dem leider nicht anwesenden) FCS-Vorstandes Respekt für das Geleistete trotz aller Insolvenz-Nebenerscheinungen
– ABER: FCS-Vorstand steht auch in der Kritik, weil:

1. keine schriftliche Stellungnahme auf offenen Brief
2. RB-Deal wurde nur über Presse kommuniziert
3. M. Weiß glaubt an einer Vereinigung auch mit RB-Deal
4. „Erpressung“ Seemanns ( à la „Ich springe ab, wenn der Vertrag nicht zustande kommt.“ -> Mitspracherecht der Fans/Mitglieder wird quasi unterbunden)
5. Einladungen der IG wurden seitens des FCS-Vorstandes ignoriert


„Warum sammelt ihr für ’ne Spende? Sammelt für ’ne Kna***!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.